Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 7 bis 12 von 20

Thema: 3 harte Jahre

  1. #7
    Registriert seit
    24.05.2014
    Beiträge
    371
    Hm. Mich hat nur gehindert, dass mein Pony gestorben ist. Und Reiten war und ist nunmal der einzige Sport, den ich kann und der mich interessiert. Sport an sich - Du meine Güte! - seit Kindertagen nicht mehr. Fehlt mir auch nicht.
    Grüße von Jenny

    Mein Tagebuch: http://diaet.abnehmen-forum.com/diae...nur-10-kg.html 19.06. 64,4 kg 18.07. 64,1 kg 25.07. 63,4 kg 01.08. 63,5 kg 22.08. 62,9 kg 11.09. 62,5 kg 26.09. 62,1 kg 07.10. 61,9 kg 20.10. 61,8 kg 23.12. 61,1 kg 21.3. 59,9 kg 05.06. 59,1 kg 09.06. 57,9 kg 24.7. 57,2 kg 08.08. 56,9 kg 27.08. 56,4 01.09. 55,9 29.12. 55,4 25.3. 54,8 kg 10.4. 53,9 kg 29.4. 52,6 kg


    Geschafft

  2. #8
    Registriert seit
    23.07.2015
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    183
    Ich wollte dich auch beglückwünschen, tolle Leistung!
    Wir haben dieselbe Größe und ich weiß sehr wohl, wie schwer es ist ab einem gewissen Alter.
    Ich bin jetzt 54 J. und da muss ich wirklich aufpassen, was in jungen Jahren nie der Fall war. Heutzutage nach einer Grillfeier mit Bier und viel Essen muss ich sofort am nächsten Tag wieder die Bremse rein hauen sonst gehts nach oben.

    Viel Sport mache ich derzeit auch nicht, aber zumindest zweimal die Woche zum Fitness und viele Wege radeln.

    Hast du denn nun geschafft dir die Cola abzugewöhnen?

    Beste Grüße
    Souvenir

  3. #9
    Registriert seit
    24.06.2007
    Ort
    Stadt der Märchen
    Beiträge
    15.941
    Zitat Zitat von Souvenir Beitrag anzeigen
    Ich bin jetzt 54 J. und da muss ich wirklich aufpassen, was in jungen Jahren nie der Fall war. Heutzutage nach einer Grillfeier mit Bier und viel Essen muss ich sofort am nächsten Tag wieder die Bremse rein hauen sonst gehts nach oben.
    Das hat aber nicht wirklich was mit dem Alter zu tun, sondern eher was mit der Bewegung, die im Normalfall mit den Jahren deutlich abnimmt. Wäre das Alter dran Schuld, würde ja jeder im Alter dicker werden. Dem ist aber nicht so, denn es gibt einige sportlich aktive ältere Menschen, die schlank bleiben bei gleicher Nahrungsaufnahme



  4. #10
    Registriert seit
    23.07.2015
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    183
    Zitat Zitat von cherry pie Beitrag anzeigen
    Das hat aber nicht wirklich was mit dem Alter zu tun, sondern eher was mit der Bewegung, die im Normalfall mit den Jahren deutlich abnimmt. Wäre das Alter dran Schuld, würde ja jeder im Alter dicker werden. Dem ist aber nicht so, denn es gibt einige sportlich aktive ältere Menschen, die schlank bleiben bei gleicher Nahrungsaufnahme
    Oh doch, das hat mit dem Alter zu tun, dass es schwieriger wird abzunehmen bzw. sein Gewicht zu halten. Der Stoffwechsel ist längst nicht mehr so in Schwung wie in jungen Jahren.

    Ich weiß ja nicht wie alt du bist cherry pie; jedoch wenn ich mich mit meinen Freundinnen unterhalte, dann geht denen das ganz genauso wie mir. Ich kann mich nicht beschweren, ich habe eine schlanke Figur, aber jedoch auch nur, da ich gut darauf achte und wenns Gewicht etwas in die Höhe geht, mich etwas spartanischer ernähre. In jungen Jahren musste ich ganz und gar nicht darauf achten, auch wenn ich zwei Kinder geboren habe; da konnte ich futtern und blieb dennoch problemlos schlank bei ausreichend Bewegung.

  5. #11
    Registriert seit
    24.06.2007
    Ort
    Stadt der Märchen
    Beiträge
    15.941
    Der Stoffwechsel kann soweit gar nicht sinken. Da wär man längst tot. Ob Dein Stoffwechsel etwas weiter gesunken ist, erkennst Du beispielsweise daran, dass Du einen niedrigen Puls und eine niedrige Basaltemperatur hast, da der Stoffwechsel unter anderem auch diese beiden biochemischen Prozesse im Körper lenkt und nicht nur die Fettverbrennung. Ich habe z.B. Hashimoto in Kombination mit einer Unterfunktion der Schilddrüse. Das ist eine wissenschaftlich nachgewisenen Stoffwechselerkrankung. Und dennoch liegt der Unterschied zwischen mir und Normalsterblcihen gerade mal bei 100 kcal am Tag.
    Ich dachte damals immer, mein Stoffwechsel sie kaputt, aber dann habe ich das Buch "Fettlogik überwinden" gelesen und weiß jetzt, dass es sowas gar nicht gibt und dass man tot umfallen würde, wenn der Stoffwechsel plötzlich im Keller wäre. Denn gleichzeitig wären ALLE biochemischen Vorgänge im Köroper im Keller. Lebenswichtige Vorgänge. Wenn man das erst einmal realisiert, kann man gar nicht mehr ernsthaft an den Stoffwechselmythus glauben.



  6. #12
    Registriert seit
    23.07.2015
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    183
    Gut cherry, dann habe ich mich eben falsch ausgedrückt.

    Ich habe nun dein Alter nachgelesen und ich versichere dir bis ich ca. 48 J. wurde hatte ich überhaupt keine Figurprobleme bei viel Essen und auch Alkohol beim Feiern abends hin und da.

    Warte mal ab bis du in dieses Alter kommst, dann verstehst du vielleicht was ich meine.

    Gruß
    Souvenir

Ähnliche Themen

  1. Der harte Weg eines Ninjas
    Von uzumakinaruto im Forum Gequassel
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.12.2016, 23:05
  2. Die harte Phase ist vorbei!
    Von bunterpunkt im Forum Heut ist ein schöner Tag! Freue dich mit mir, weil ...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.02.2010, 18:53
  3. Harte Zeiten für meinen Körper
    Von TorturedHeroine im Forum Nährwerte und Sonstiges
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 12.03.2008, 23:59
  4. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 12.05.2007, 19:43
  5. Harte Woche
    Von Tapas im Forum Glyx-Diät
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.07.2006, 10:28

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige