Seite 1 von 7 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 6 von 37
  1. #1
    Registriert seit
    11.03.2014
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    3.603

    Von 114 auf 57 - endlich halbiert!!

    Ich hatte vor Ewigkeiten mal versprochen, hier einen Thread zu eröffnen, wenn ich es tatsächlich geschafft habe. Letzten Freitag war es dann offiziell so weit. Die Waage zeigte 56,8kg und war damit tatsächlich unter die 57kg-Marke gerutscht! Damit konnte ich also sagen, dass ich mal doppelt so schwer war, wie ich jetzt bin!

    Aber von Anfang an:

    Ich hab im Juli 2013 angefangen mit Abnehmen. War relativ spontan, ich fühlte mich wohl in meinem Leben, hatte wortwörtlich sonst keine Probleme und kurz vorher zudem mein erstes Smartphone erworben. Also bin ich am 31.07.13 auf die Waage gestiegen.

    Zahlen und Fakten

    Start 1: 31.07.13 (23 Jahre)
    Größe: 1,63m
    Gewicht: 114kg
    BMI: 42,91
    Oberteile: 56-60 (3-4XL)
    Hosen: 54-58 (2-3XL)

    Zwei Jahre später war ich zunächst an einem Zwischenpunkt angekommen:

    2 Jahre später: 31.08.15 (25 Jahre)
    Größe: 1,63m
    Gewicht: 64kg
    BMI: 24,09
    Oberteile: 38 (S)
    Hosen: 38 (S)

    Leider ging es nicht so schön weiter und ich habe es 9 Monate schleifen lassen.
    Wiedereinstieg war dann im Juni 2016. Da hatte ich mir inzwischen eine KFA-Waage (Omron BF511, mit Handgriffen) geholt. Die misst unter anderem Körperfettanteil (KFA) und Skelettmuskelanteil (SMA).

    Start 2: 06.06.16
    Größe: 1,63m
    Gewicht: 67,6kg
    BMI: 25,44
    KFA: 40,2% (entspricht 27,2kg Fett, fettfreie Masse = 40,4kg)
    SMA: 25,0% (entspricht 16,9kg Muskeln)
    Oberteile: 36-38 (S)
    Hosen: 38 (S)

    Freitag war ich dann hier:

    aktuell: 14.10.16 (27 Jahre)
    Größe: 1,63m
    Gewicht: 56,8kg
    BMI: 21,38
    KFA: 28,8% (entspricht 16,4kg Fett, fettfreie Masse = 40,4kg)
    SMA: 30,1% (entspricht 17,1kg Muskeln)
    Oberteile: 34-36 (XS-S)
    Hosen: 36 (S)

    Das war mein ursprüngliches Ziel gewesen, inzwischen habe ich das allerdings nach unten angepasst. Bis zum 22.12.16 habe ich vor, auf 52kg (BMI 19,6) zu kommen und damit das Thema "Abnehmen" für mich abzuschließen. Anschließend bin ich eine Woche bei meinen Eltern, da möchte ich mich nicht zurückhalten und "schlemmen" (also täglich ca. 2.000kcal). Ich erwarte, dass ich in den Januar 2017 mit 2-3kg mehr starten werde (Wasser & etwas Fett), deswegen das vergleichsweise niedrige Ziel am Ende des Jahres. Ab nächstem Jahr werde ich wieder meinen Gesamtumsatz essen und mich mit Muskelaufbau und Definition beschäftigen. Aktuell konzentriere ich mich diesbezüglich auf Muskelerhalt im Defizit, was ich - wie an den obigen Daten zu sehen ist - ganz gut hinkriege. Langfristig möchte ich das Gewicht unter 55kg halten.


    Methode
    Mir hat es geholfen, Dinge nach und nach zu ändern. Ich habe meine Kalorien anfangs auf 1.600 (~mein damaliger Grundumsatz) begrenzt, die Lebensmittelauswahl aber weitgehend beibehalten. Damit habe ich schnell gesehen, wo ich für viele Kalorien nur wenig Befriedigung & Sättigung kriege und habe kleinere Anpassungen gemacht:
    • in der Kantine um weniger Soße gebeten und seltener Pommes & Schnitzel genommen
    • nur eine Scheibe Brot und dafür mehr Gemüse als Frühstück mitgenommen
    • die Süßigkeiten, die nur "ganz okay" schmecken, weggelassen
    • Teile meines Heimwegs gegangen statt mit den Öffis zu fahren
    • öfter die Treppe nehmen statt des Lifts

    Meinen ersten Versuch von Sport startete ich, nachdem ich bereits 15kg abgenommen hatte - da bin ich 1x/ Woche zu einem Fitnesskurs der VHS gegangen. "Erst" nach 25kg Abnahme habe ich mich im Fitnessstudio angemeldet und war dort 2-3x/ Woche. Dadurch, dass ich nur solche kleinen Änderungen gemacht habe, fiel es mir leichter, das dauerhaft zu übernehmen. Für mich war das auf diese Weise angenehmer als eine 180°-Wende, bei der ich von einem Tag auf den anderen mein komplettes Leben umkremple.

    Am Anfang war die Motivation sehr groß, da brauchte ich keine separaten Strategien zum Dranbleiben. Als dann die anfängliche Euphorie langsam abnahm, hat es mir geholfen, mir Ziele zu setzen. Ich habe also ausgerechnet, in welcher Geschwindigkeit ich bis zu diesem Zeitpunkt abgenommen habe und wie realistisch es ist, dass ich das weiterhin hinkriege. Dann habe ich mir eben konkrete Gewichtszahlen inkl. einem Zeitpunkt, bis zu dem ich die Zahl erreicht haben wollte, festgelegt. So hatte ich einen regelmäßigen Soll-Ist-Vergleich.

    Im April bin ich umgezogen, neuer Job, neue Stadt. Ich fahre jetzt werktäglich mit dem Rad 16km zur Arbeit, gehe 2x/ Woche ins Fitnessstudio und hin und wieder am Wochenende zum Bouldern. Beim Essen mache ich es so, dass ich mich unter der Woche zurückhalte und ca. 1.300 kcal esse. Am Wochenende gibt es dann üblicherweise mehr, grob um die 2.000kcal - hin und wieder sind natürlich auch größere Ausreißer dabei. Seit Anfang Juni habe ich durchschnittlich ca. 1.700kcal/ Tag gegessen und pro Woche im Schnitt ein halbes Kilo abgenommen. Daraus schließe ich, dass mein Gesamtumsatz um die 2.200kcal liegt. Mit der Zahl werde ich auch im Januar erstmal rechnen, wenn es ans Muskeln aufbauen geht.


    Hier noch ein paar Vergleichsbilder, die ich im Laufe der Zeit schon mal hier im Forum gepostet habe:




    Wenn ihr Fragen habt, immer her damit.
    "I would happily fly with you to the farthest reaches of Never Arbor
    and to the Top of Torth Mountain if you asked."

    Erster Start: 31.07.13 mit 114kg --> erstes Ziel 31.08.15 mit 64kg --> Neustart 01.06.16 mit 67,6kg --> zweites Ziel 20.12.16 mit 52,9kg
    Gewicht passt, also ran an die Eisen!

  2. #2
    Registriert seit
    18.05.2011
    Beiträge
    6.318
    Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll; herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung und Hut ab! Du siehst klasse aus und hast wahnsinnig viel erreicht. Ich drück dir die Daumen, dass der Rest auch noch so gut läuft, aber da mache ich mir eigentlich keine Sorgen bei dir.
    Du bist eine großartige Motivation! Danke für deinen ausführlichen Bericht.

  3. #3
    Registriert seit
    23.09.2009
    Ort
    Biberach
    Beiträge
    667

  4. #4
    Registriert seit
    18.08.2008
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    24.628
    Herzlichen Glückwunsch zum Halbieren!!!
    Du siehst toll aus

  5. #5
    Registriert seit
    29.10.2009
    Ort
    Nordfriesland, Schleswig-Holstein
    Beiträge
    25.796
    Hammermäßig!! Ich bin begeistert, einfach super, was du geschafft hast!


    Mein drittes Ernährungstagebuch hier bei den Naschkatzen: "WaWü's kulinarische Quälereien II" M
    eine Erfolgsgeschichte in "Zielgewicht erreicht, ich hab's geschafft"! Und wer jetzt noch mag, kann mein Rezepte-Blog anklicken! Oder mir bei Facebook folgen!


  6. #6
    Doremi Gast
    Ich kann mich meinen Vorpostern nur anschließen! Eine unglaubliche, bewundernswerte Leistung! Du siehst richtig klasse aus! RESPEKT

Ähnliche Themen

  1. Ich hab mich halbiert:-)))) Von 110 auf 55 Kilo.
    Von Manolita im Forum ZIELGEWICHT erreicht, ich habe es geschafft!
    Antworten: 2246
    Letzter Beitrag: 19.08.2015, 16:39
  2. Jetzt wird halbiert....
    Von Brutzeliese im Forum Ich bin Neu!
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.01.2013, 22:59
  3. Fast halbiert und super glücklich
    Von najica im Forum ZIELGEWICHT erreicht, ich habe es geschafft!
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 27.07.2009, 14:20
  4. ich meinen ticker 'halbiert' habe
    Von devi im Forum Heut ist ein schöner Tag! Freue dich mit mir, weil ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.05.2009, 08:56

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige