Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 13 bis 18 von 32
  1. #13
    Registriert seit
    16.10.2016
    Beiträge
    3
    Hallo,
    mir ist das eigentlich nicht wirklich unangenehm, da ich einfach mal vorraussetze das die Leute das jetzt nett meinen und mich nicht irgendwie verletzen moechten. Ich denke viele freuen sich einfach mit. Und ganz ehrlich, wenn da mal der ein oder andere ist der neidisch ist - so what? - das macht mir nicht wirklich was aus, dazu habe ich mir das Gewicht auch wirklich zu sehr und zu hart erarbeitet. Ich mache seit ca. einem Jahr die Layenberger Diaet und bisher klappt es einfach nur fantastisch. Ich hatte vorher schon viele Sachen ausprobiert und nichts hat so wirklich geholfen. Ich hab dann unter http://www.abnehmen.com/threads/1411...et-erfahrungen Gleichgesinnte gefunden und bin darueber sehr gluecklich. Von daher freue mich mich eher, wenn einer etwas nettes zu mir sagt oder mich darauf anspricht. Oft suchen die Leute vielleicht auch noch einen Tipp wie sie es auch schaffen koennen? Ich glaube da also einfach mal an das Gute im Menschen

  2. #14
    Registriert seit
    13.06.2014
    Ort
    Im schönen Siebengebirge :)
    Beiträge
    3.195
    Blog-Einträge
    25
    Ich freue mich ehrlich gesagt auch darüber, wenn es Leuten auffällt und sie es auch sagen.
    Anfangs war es schon irgendwie unangenehm, aber mittlerweile genieß' ich es.
    Mir ist es auf jedenfall lieber zu hören "Wow, du hast toll abgenommen" als "Crass, hast du zugenommen"
    Jedoch muss ich aufpassen, dass ich mich auf dem Lob nicht ausruhe, aber das tue ich momentan nicht

    Anfangsgewicht - 133,3 Kg (Juni 2014 // BMI 45,0)
    Start 2018 -
    12.01.2018: 109,2 Kg |

    1. Fernziel 2018
    - bis zum 08.06 UHU schaffen

    Zurzeit: 103,9 Kg ( 23.03.2018 )


  3. #15
    Registriert seit
    25.03.2014
    Ort
    Kleine Luxemburger Schweiz
    Beiträge
    1.819
    Ich freue mich immer wenn jemand sagt ich hätte toll abgenommen und ich sei schlank geworden. Und es macht mich auch stolz! Ich wollte ja abnehmen, nicht für andere sondern für mich, aber wenn niemand etwas merken würde, müsste ich mich auch fragen ob ich denn wirklich grossartig abgenommen hätte oder nicht. Also sind solche Bemerkungen, die ich als Kompliment auffasse, eine Bestätigung für meinen Erfolg.

    Was mich allerdings auch tierisch nervt, sind dann die Zusätze: "Hör doch mal auf abzunehmen, du wirst zu dünn", "dein Gesicht ist eingefallen". Solche Kommentare kommen z.Bsp. auch von meiner Mutter, bei der ich es allerdings eher als sorgenvollen Kommentar auffasse. Letztens meinte ich, dass ich noch 1 kg abnehmen will um einen Puffer zu haben, meinte sie "Nein, nicht noch mehr abnehmen" und deutete fast an, dass es krankhaft sei...ich weiss sie meitn es nicht böse, aber es macht mich doch etwas ärgerlich, weil ich nie im Leben ein krankhaftes Diät- bzw. Essverhalten entwickeln könnte. Dafür ess ich viel zu gern Sogar ne Arbeitskollegin, die selbst meine Meinung nach ein etwas krankhaftes Essverhalten hat und viel zu dürr ist, meinte ich dürfe nicht weiter abnehmen mein Gesicht wäre eingefallen. Solche Zusätze ärgern mich, weil ich im Normalgewichtsbereich bin, bei einer Grösse von 1,65 Meter und einem Gewicht von 58 kg!

    Aber ansonsten freu ich mich über positive Feedbacks und Komplimente! Und auch wenn jemand mich fragt wie ich abgenommen habe, erklär ich es gern!

  4. #16
    Registriert seit
    04.03.2013
    Ort
    Clausthal-Zellerfeld
    Beiträge
    175
    Hallo ihr lieben,
    ich habe nach meiner letzten Schwangerschaft 22kg abgenommen und habe mich sehr über die Kommentare gefreut. Besonders in der Vorweihnachtszeit, als ich einige Menschen traf, die ich länger nicht gesehen habe (und tatsächlich auch sehr vorteilhafte Kleidung anhatte). Allerdings bin ich bereits wieder schwanger, und somit auf aufmunternte Worte wie "Weiter so!" musste ich leider flunkern oder sie abwiegeln (war noch zu früh, um was zu verraten und lügen kann ich auch nicht).
    Jetzt bin ich mal gespannt, wann die ersten Kommentare in die Gegenrichtung kommen
    @Melian ich bin 1,68m groß und wenn ich von den 85kg 20 abziehe (nach dem Motto "so viel ist schaffbar, habe ich ja schon mal) wäre ich immerhin bei 65kg - Traumgewicht!

    @ alle: Was ich spannend finde ist, dass viele Leute bei ganz unterschiedlichen Proportionen unterschiedlich viel wiegen. Also durchaus "dicke" weniger als "dünnere". Was ich damit meine: ein sportlicher Mensch wird ja dank Muskelmasse immer mehr wiegen aber schlanker aussehen, als ein vergleichbarer Mensch mit Fett statt Muskeln... deshalb kommt es meiner Meinung nach nur in einem bestimmten Rahmen auf das Gewicht an...
    Startgewicht 2013: ca 95 kg
    Zwischengewicht 2014: ca 84 kg (Beginn 1. Schwangerschaft)
    Gemessenes Höchstegwicht 2015: 108 kg (2 Wochen vor Entbindung. Direkt danach: 102 kg)
    Minimalgewicht 2016: 85 kg (juhu!)
    Aktuell: wieder Schwanger, 92,8 kg (09.05.17; 31. SSW)

  5. #17
    Registriert seit
    04.12.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    70
    Hallo!

    Würde mich auch gerne äußern zu dem Thema.
    Ich finde es, wenn z.B. meine Familie oder Freunde das sagen, ist es für mich okay. Weil ich weiß, dass sie es nett und lieb meinen.
    Was mich da allerdings auch nervt, sind die Reaktion wenn ich sage dass ich noch weiter abnehmen will. Dann kommt meistens "Wo denn, am Ohrläppchen"? Aber ich denke, dass kommt einfach daher dass man dank gut karschierender Kleidung viel schlanker aussieht als vorher zu "dicken" Zeiten. Also ich meine, dass die meisten die letzten 10 kg die noch zu viel sind, gar nicht wahrnehmen und sich von dem Vergleich zum dicken Körper vorher täuschen lassen.

    Was mich aber auch richtig nervt, sind die Aussagen von Leuten, die ich nur über Ecken kenne bzw. ein paar Mal gesehen habe. Wenn die dann sagen "Krass, hast du viel abgenommen" - dann frage ich mich immer, wie "fett" ich vorher mit meinen 90 kg gewesen sein muss. Dann fühle ich mich immer verarscht irgendwie, schlecht zu beschreiben. Das ist mir dann sehr unangenehm. Oder wenn die Leute mich dann mustern wie ein Rind auf der Messe.

    Aber ich denke, dass die meisten Menschen es wirklich nicht böse meinen.

    LG
    1. Ziel U-70 erreicht: Februar 2017
    2. Ziel 65 kg erreicht: ???



  6. #18
    Registriert seit
    11.07.2015
    Beiträge
    12
    Hey,

    Geb jetzt auch mal meinen Senf dazu. Bei Freunden oder Familie find ichs okay oder freue ich mich über einen netten Kommentar. Jedoch Bekannte.. naja das ist mir dann schon sehr unangenehm.

    Vor allem wenn dann die Frage wie viel und WIE kommt. Was erwarten die denn? Dass ich DAS erfolgsrezept auspacke? Irgendwann wirds zu persönlich find ich und auch peinlich.

    Zudem ich an einer Essstörung leide, die man mir nicht ansieht, reagiere ich bei sowas generell empfindlich und es bestätigt mir nur dass ich zu fett war und immernoch bin und ich nur auf mein Gewicht reduziert werde...

    Naja. Mir ist es einfach immer unangenehm wenn mich jemand darauf anspricht.

    Lg

Ähnliche Themen

  1. ... ich auf meine Abnahme angesprochen worden bin
    Von Versucherin im Forum Heut ist ein schöner Tag! Freue dich mit mir, weil ...
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.08.2010, 13:03
  2. Wie ist die Abnahme wenn ich eure Tage habt
    Von claubit0206 im Forum Formula Diät
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.10.2009, 11:03
  3. Behlohnung für eure Abnahme?
    Von Katha im Forum Abnehmen Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.06.2008, 13:34
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.05.2005, 17:05

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige