Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 7 bis 11 von 11
  1. #7
    Registriert seit
    12.06.2014
    Ort
    bald Schweiz
    Beiträge
    230
    Da hast du wohl Recht, da habe ich gar nicht drüber nachgedacht.

    Liebe Grüße von Tanni

    12.07.2011 - 198 kg
    31.07.2012 - 111 kg
    01.07.2016 - 178 kg



  2. #8
    Registriert seit
    09.12.2015
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    16
    Es gebe die Theorie, dass Wasser den Energieumsatz erhöht und dadurch das Abnehmen unterstützt.
    Viele Grüsse,
    Katis

  3. #9
    Registriert seit
    09.12.2015
    Beiträge
    382
    Und wie erhöht er den Umsatz?? Hast du auch eine Erklärung für die Theorie??

  4. #10
    Registriert seit
    13.12.2015
    Ort
    München
    Beiträge
    1
    Blog-Einträge
    8
    Ich hab Kollegen die essen den ganzen Tag Süßigkeiten,
    aber sie sind schlank. Sie trinken nach ihren Angaben 4 liter (Wasser, Cola light und Kaffee).
    Ich habe die Erfahrung gemacht,
    ich kann viel trinken und meine Einlagerungen sind am nächsten Tag weg - außer - ich trinke kurz bevor ich ins Bett gehe (da bin ich leider immer durstig)
    oder ich habe am Vortag etwas salziges gegessen z.b eine Brezel. Denke es ist bei jedem anders - jeder lagert anders Wasser ein.

    Lg Grüßle,
    Geduldsfaden.

  5. #11
    Registriert seit
    13.01.2016
    Beiträge
    7
    Meines Wissens nach ist es deshalb gesund, viel zu trinken (und zwar immer), weil der Körper anfängt, Wasser zu bunkern, wenn man regelmäßig zu wenig trinkt. Trinkt man mehr, werden alle Zellen durchgespült, die Wassereinlagerungen abgebaut und überflüssige Stoffe werden ausgespült. Das führt dann eben dazu, dass man nach einer längeren Phase mit geringer Flüssigkeitszufuhr bei erhöhter Zufuhr erstmal stärker abnimmt.

    Man nimmt aber vor allem Wasser ab, kein Fett. Die kcal, die der Körper braucht, um das Wasser auf Körpertemperatur anzuwärmen, sind im einstelligen Bereich und haben keinen echten Effekt auf die Abnahme.
    Man sollte deshalb auf genug Wasserzufuhr achten, weil der Körper dann einfach insgesamt besser funktioniert - merke ich gerade wieder am eigenen Leib. Den Herbst über musste ich mich zum Trinken regelrecht zwingen, jetzt schaffe ich ungefähr 2l am Tag (an Sporttagen einen Liter mehr) und es geht mir insgesamt auch besser.

    Menschen, die den ganzen Tag naschen, ohne zuzunehmen essen entweder sonst nicht sehr kalorienreich oder bewegen sich deutlich mehr als andere. Denn ansonsten gilt: Kalorien, die in den Körper reingehen, werden auch verwertet (sofern der Stoffwechsel gesund ist). Gerade Zucker wird üblicherweise komplett aufgenommen, weil er so einfach aufzuspalten ist.

Ähnliche Themen

  1. Was passiert wenn man zu wenig trinkt?
    Von Aya im Forum Trinken während der Ernährungsumstellung
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 31.10.2013, 14:10
  2. Warum nehme ich, wenn ich mehr esse besser ab?
    Von efi85 im Forum Erfahrungen mit den WeightWatchers
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 03.08.2012, 11:04
  3. Was trinkt ihr Abends, wenn ihr ausgeht?
    Von Piranja im Forum schlank im schlaf
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.01.2011, 11:39
  4. Was trinkt man, wenn man....
    Von im Forum Abnehmen Archiv
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.11.2004, 21:52

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige