Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 6 von 11
  1. #1
    Registriert seit
    22.01.2007
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    2.674

    unnatürlich hoher Wasserbedarf?

    Ich trinke seit Monaten nur Wasser, zusätzlich ab und zu Tee und eine Tassee Kaffee morgens.

    Mir ist aufgefallen, dass ich an manchen Tagen enorm viel trinke und es erst gar nicht merke. Erst wenn ich dann an der wasserkiste stehe und mir auffällt, dass zwei Flaschen zu je 1, 5l nicht drin stecken, fällt mir auf, dass schon 3l an dem tag weg sind - und das teilweise erst nachmittags gegen 15 uhr

    Ich trinke nicht gegen hungergefühle, das würde man ja auch merken, oder? Die Flaschen stehen einfach auf meinem Schreibtisch und beim arbeiten passiert das unbewusst.
    An manchen tagen trinke ich aber das doppelte als an normalen tagen, ohne dass viel sport dazukommt...

    Jemand ne idee, warum der bedarf so schwanken könnte?

  2. #2
    Registriert seit
    10.06.2015
    Beiträge
    169
    Das hängt manchmal auch mit dem Essen zusammen. Wenn du Obst und Gemüse isst, hat das einen hohen Wasseranteil und du brauchst nicht ganz so viel trinken. Salziges Essen kurbelt den Durst an, ich persönlich habe am Tag nach scharfem Essen deutlich mehr Durst.

  3. #3
    Registriert seit
    26.03.2015
    Beiträge
    146
    Ich habe immer mehr Durst wenn ich sehr Eiweißreich esse. Aber viel zu trinken gewöhnt man sich auch an. Ich trinke auch 3 Liter oder mehr am Tag. Wenn ich mal vergesse genug zu trinken bekomme ich auch schnell Kopfschmerzen.

  4. #4
    Registriert seit
    06.11.2013
    Beiträge
    868
    Blog-Einträge
    17
    Grundsätzlich ist viel trinken ja nicht schlecht.
    Aber solltest du auch nachts viel Durst haben und oft zum Pinkeln rausmüssen,würde ich mal auf Diabetes testen lassen. Kann sein,muss aber natürlich auch nicht. Will dir jetzt auch keine Angst machen oder so. Würde es nur beobachten.

    Ansonsten: lieber viel als zu wenig trinken. Ich krieg auch immer sehr schnell Kopfschmerzen wenn ich zu wenig trink.

    Also ganz nach dem Motto: Wasser marsch!

  5. #5
    Registriert seit
    22.01.2007
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    2.674
    Diabetes hab ich sicher nicht

    Ich dachte auch schon an Ernährung, aber die hat sich in den zwei Monaten nicht sehr geändert. Relativ wenig Salz, aber sehr viel Eiweiß, und KH weit unter 80g am Tag!

    Liegt vielleicht wirklich am Eiweiß, und da durch die wenigen KH auch weniger Wasser gebunden wird, brauch ich langsam vielleicht mehr? Aber es ist halt einfach so unterschiedlich, obwohl die Menge an EW und Fett eigentlich immer gleich ist.

  6. #6
    Gelbe Blume Gast
    Trinkst du denn aus Durstgefühlen auf die du erst später bewusst wahrnimmst oder passiert das "einfach so", wie andere Kaugummi kauen?
    Weißt du wie es dir geht, wenn du weniger trinkst?

Ähnliche Themen

  1. So hoher Kalorienbedarf
    Von CupcakeCinderella im Forum Nährwerte und Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.10.2008, 17:00
  2. Hoher Norden
    Von Ulitani im Forum Naschkatzen Treffen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.03.2008, 11:40
  3. unterschiedlicher Wasserbedarf
    Von essence im Forum Trinken während der Ernährungsumstellung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.01.2008, 19:44
  4. Hoher Puls....
    Von Klenne Hexe im Forum Sport ist Mord, oder der richtige Weg zum Abnehmen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.12.2007, 12:31
  5. Zu hoher Körperfettwert
    Von amarine im Forum Sport ist Mord, oder der richtige Weg zum Abnehmen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.11.2007, 21:16

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige