Seite 2 von 10 ErsteErste 12345678910 LetzteLetzte
Ergebnis 7 bis 12 von 57
  1. #7
    Registriert seit
    29.04.2012
    Ort
    Bodensee, Austria
    Beiträge
    25.978
    hab auch so eine App am Handy die alle Zwei Stunden meckert.

    durch meine Tabletten muss ich eh mal schon ein Glas trinken, in der Firma habe ich eine Flasche mit Leitungswasser und Zuhause trink ich viel Tee ohne Zucker.

    war anfangs auch hart für mich aber das pendelt sich ein, auch mit dem Töpfchen gehen.
    135,5.................113,6.................Ziel-keine Ahnung







    http://diaet.abnehmen-forum.com/members/rohrspitz.html



  2. #8
    Registriert seit
    21.02.2012
    Ort
    flixihausen
    Beiträge
    5.372
    1/2l gibts morgens schonmal in Form von ungesüßten Tee. Und wenn ich den nicht getrunken habe, gibt's keinen Kaffee. Kann man ja auch mit Wasser oder Schorle oder sonstwas machen.

    Dann versuche ich drauf zu achten, dass mein Urin möglichst hell und klar bleibt. Wenn man genug getrunken hat, wird er das automatisch. Und weil ich ja weiß, dass ich irgendwann ja mal wieder auf die Toilette muss, versuche ich zwischenzeitlich genug zu trinken, weil ich ja ein gutes Ergebnis sehen möchte
    Die Menge ist dabei aber unterschiedlich. Manchmal benötigt es dazu echt viel, an manchen Tagen reichen so ca. 1,5l aus
    Das Radieschen ist schuld!

  3. #9
    Registriert seit
    23.03.2015
    Ort
    Wien
    Beiträge
    17
    Blog-Einträge
    2
    Huhu,

    danke für eure Tips Ich trink jetzt erstmal kein Wasser, nur Tee und verdünnte Säfte. Genug trinken tu ich, komm so auf 2,5 Liter und mehr am Tag.

  4. #10
    MarESa82 Gast
    Ich habe früher auch sehr ungerne und wenig Wasser getrunken. Irgendwann fing ich dann an, mir einen Krug mit Leitungswasser in den Kühlschrank zu stellen. Kalt war es erträglicher als leicht angewärmt. Ich habe dann eine Zeit lang auch kaum etwas anderes gekauft. Irgendwann kam dann plötzlich die Gewohnheit und seitdem brauche ich das Wasser und habe oftgenugZeiten, in denen ich gar nichts anderes will. Cola light,wovon ich vorher sehr viel getrunken habe, kaufe ich trotzdem noch, aber so eine Flasche steht inzwischen über einen Monat lang im Kühlschrank.

  5. #11
    Registriert seit
    30.03.2015
    Beiträge
    31
    Ich habe mich auch immer schwer getan mit dem Trinken von Wasser. Mittlerweile geht es aber. Ich habe am Arbeitsplatz immer eine Flasche zu stehen, die ich am Tag auch austrinke, das ist immer das Ziel, damit ich immerhin schon mal einen Liter weghabe. Zu Hause trinke ich dann Tee, immer mal einen anderen, damit es nicht langweilig wird. Du musst dir einfach gewisse Ziele setzen, bis wann du eine Falsche getrunken haben musst usw., das klappt dann irgendwann von ganz allein!

  6. #12
    Registriert seit
    30.03.2015
    Beiträge
    31

    Wasser trinken

    Dafür gibt es doch Apps. Zum Beispiel "Hydro" oder "Lifesum". Letzteres gibt noch mehr Tipps zu gesunder Ernährung. Bin sehr zufrieden damit...

Ähnliche Themen

  1. wassertrinken angewöhnen
    Von dezibel im Forum Trinken während der Ernährungsumstellung
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 01.08.2012, 17:41
  2. Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 10.11.2011, 12:07
  3. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 19.09.2009, 12:51
  4. Fakten übers Wassertrinken
    Von aries24 im Forum Trinken während der Ernährungsumstellung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.07.2006, 12:35
  5. Probleme mit wassertrinken am morgen!
    Von *Myra* im Forum Trinken während der Ernährungsumstellung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.04.2005, 19:06

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige