Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 6 von 10
  1. #1
    Registriert seit
    19.08.2010
    Beiträge
    63

    Wieviel Sport po Tag mit hohem Gewicht?

    Hallo zusammen!

    Seit 6 Wochen mache ich nun WW und habe schon 10 kg abgenommen.
    Nun will ich neben den normalen Hundespaziergängen aber auch noch etwas Sport machen und habe mir einen Crosstrainer gekauft der nächste Woche geliefert wird.
    Ich freue mich schon sehr darauf.
    Nun bin ich auf der Suche nach einer Fausformel, Tabelle, oder ähnlichem, mit wieviel Minuten ich pro Tag starten sollte und wie die weitere Steigerung gesund ist.
    Gibt es sowas?

    Danke!
    Gruss Katrin
    Start: 08.01.2017


  2. #2
    Registriert seit
    11.03.2014
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    3.588
    Nein, eine solche Tabelle gibt es nicht, weil das höchst individuell ist. Ich würde an deiner Stelle einfach mit 2-3x/ Tag à 10 Minuten anfangen und schauen, wie du dich dabei fühlst. Wenn du dabei oder danach starke Schmerzen hast, unbedingt Intensität senken. Bei deinem hohen Gewicht sind schon simple Sachen wie spazieren gehen mit einem vergleichsweise hohen Kalorienverbrauch verbunden, einfach weil du die zusätzliche Masse durch die Gegend bewegen musst. Von daher: Geh weiter spazieren, versuche die Entfernung zu steigern und später die Geschwindigkeit.

    Dumme Frage nebenbei: Hast du nachgesehen, dass der Crosstrainer dein Gewicht trägt?
    "I would happily fly with you to the farthest reaches of Never Arbor
    and to the Top of Torth Mountain if you asked."

    Erster Start: 31.07.13 mit 114kg --> erstes Ziel 31.08.15 mit 64kg --> Neustart 01.06.16 mit 67,6kg --> zweites Ziel 20.12.16 mit 52,9kg
    Gewicht passt, also ran an die Eisen!

  3. #3
    Registriert seit
    11.04.2016
    Ort
    S-H
    Beiträge
    409
    Von einer existierenden Tabelle wüsste ich auch nichts.
    Bei mir ist es momentan so das ich meinen Freund (122 kg auf 170cm) irgendwie motiviert habe und er jetzt auch mit mir zusammen joggen geht.
    Die ersten male waren es nur 400m - in denen er es aber total übertrieben hat und nicht auf mich hören wollte (viel zu schnell gelaufen weil er schnell fertig sein wollte ^^) was damit endete das er beim "ausgehen" nicht mehr geradeaus laufen konnte und danach ne halbe Stunde wie tot auf der Couch lag.

    Gestern hab ich ihn dann mit auf 1,5km lauf genommen.
    Mit den Auflagen das er sagen darf wenn es ihm zuviel ist, aber nicht schneller laufen darf als ich es sage und keine Gehpause überlaufen darf.
    Er hat mich aufgrund der Steigerung der Strecke (dreimal so lang wie vorher) für verrückt erklärt, "rumgepöbelt" etc pp - Männer halt

    Hat aber "artig" auf mich gehört und ist hat die Strecke mit ca. 60% Gehen / 40% Joggen geschafft.
    War danach kaputt, aber konnte noch geradeaus gehen, sprechen, und war nicht scheintod

    Morgen geht es wieder los und er FREUT (!) sich schon drauf

    Mh ja .... ich würde dir nur den Tip geben auf deinen Körper zu hören und nicht zuviel zu wollen, es soll anstrengend sein, ja - aber du sollst danach schon noch "lebensfähig" sein


    Etappenziel zum 06.03.2017 => 73 kg ==>> 1,6 kg to go!

    HALF WAY DONE (minus 16,2 kg) am 30.05.2016



  4. #4
    Registriert seit
    28.09.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    679
    Ich denke, wichtiger als die Frage nach der Dauer ist die nach der Intensität des Trainings. Starkes Übergewicht ist ja für sich genommen schon eine erhebliche Belastung für das Herz-Kreislauf-System. Daher würde ich Dir raten - falls noch nicht geschehen -, beim Arzt mal ein Belastungs-EKG machen zu lassen, um festzustellen, wie Dein Herz-Kreislauf-System mit sportlicher Belastung klarkommt und wie weit Du sportlich gehen darfst und solltest. (Eigentlich sollte das sowieso jeder tun, der lange keinen Sport gemacht hat, aber wenn bestimmte Risikofaktoren vorliegen, ist es natürlich umso wichtiger. ) Eventuell rät der Arzt Dir dann, eine bestimmte Herzfrequenz nicht zu überschreiten (was grundsätzlich kein Hindernis wäre, auf den Crosstrainer zu gehen; da richtet man sich einfach in der Pulsuhr eine Zonensperre ein, dann gibt die Uhr ein Piepsignal, wenn der Puls über einen bestimmten Wert ansteigt). Und wenn die Untersuchung ergibt, daß Du Dich nicht einzuschränken brauchst, hast Du immerhin darüber Gewißheit, das ist auch ein schönes Gefühl.

    Und allgemein gilt natürlich, unabhängig vom Gewicht und Gesundheitszustand: gerade am Anfang nicht gleich übertreiben; Warnsignale des Körpers (wie z. B. Schwindel, Atemnot, Übelkeit, Erschöpfungszustände) unbedingt ernstnehmen und auch niemals über heftigen Muskelkater einfach drübertrainieren.
    Im Gedenken an meinen inneren
    Schweinehund

    Erschlagen von einer Kettlebell im Frühjahr 2013. Die Beisetzung erfolgte in aller Stille. Niemand wird ihn vermissen. Kein Geistlicher hat ihn begleitet.


  5. #5
    Registriert seit
    19.08.2010
    Beiträge
    63
    Erst mal ganz herzlichen Dank für Eure Antworten.
    Ich hatte auch ca. 10 Minuten pro Tag angepeilt und dann ersmal gucken wie ich klar komme.

    Zitat Zitat von nessii31 Beitrag anzeigen
    Dumme Frage nebenbei: Hast du nachgesehen, dass der Crosstrainer dein Gewicht trägt?
    Ja, wir waren in einem Fachgeschäft und haben uns da beraten lassen. Auch konnten wir verschiene Crosstrainer ausprobieren. Unser Budget haben wir dann mal eben um eine "Kleinigkeit" überschritten. Aber wenn wollen wir auch etwas vernünftiges haben.

    Zitat Zitat von Fenja74
    Daher würde ich Dir raten - falls noch nicht geschehen -, beim Arzt mal ein Belastungs-EKG machen zu lassen, um festzustellen, wie Dein Herz-Kreislauf-System mit sportlicher Belastung klarkommt und wie weit Du sportlich gehen darfst und solltest.
    Der Ansatz mit dem Arzt ist richtig. Ich hasse es nur so sehr zum Arzt zu gehen. Aber Dein Ansatz ist natürlich schon vernünftig und logisch.
    Gruss Katrin
    Start: 08.01.2017


  6. #6
    Registriert seit
    28.09.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    679
    Zitat Zitat von chinthya Beitrag anzeigen
    Der Ansatz mit dem Arzt ist richtig. Ich hasse es nur so sehr zum Arzt zu gehen.
    Ich auch - mir wurde schon unterstellt, wenn ich mal eine Blinddarmentzündung hätte, würde ich die wohl auch selbst behandeln ... Was maßlos übertrieben war, ich hatte mir bloß ein paar Platzwunden selbst genäht. Liebe Kinder, bitte nicht zu Hause nachmachen!

    Aber ich wüßte nicht, wo man sonst ein EKG machen lassen könnte.
    Solange das nicht geschehen ist, kann der Rat wohl nur lauten, immer mit Pulsuhr zu trainieren, Dich auf den Ausdauerbereich zu beschränken und die höheren Herzfrequenzzonen zu meiden.
    Weißt Du denn, wie es um Deinen Blutdruck steht? Starkes Übergewicht geht ja häufig mit erhöhtem Blutdruck einher, und dann kann zu hohe sportliche Belastung wirklich ernsthaft gefährlich werden.

    Übrigens fand ich das Belastungs-EKG im Nachhinein gar nicht schlimm - ich war zwar vorher und im Wartezimmer extrem gestreßt, aber all den Streß konnte ich ja dann auf dem Ergometer abstrampeln. Währenddessen fing die Sache schon an, Spaß zu machen, und danach war ich richtig entspannt.

    Edit: Und natürlich ist es ohne grünes Licht vom Arzt umso wichtiger, jegliche Warnsignale des Körpers zu beachten und ggf. sofort aufzuhören/die Intensität deutlich zu verringern. Ein Leistungssportler, der weiß, daß sein Herz-Kreislauf-System die Belastung abkann, darf an seine Grenzen gehen. Ein untrainierter Mensch, der nicht weiß, wie es um seine Gesundheit steht, sollte das dringend vermeiden.
    Geändert von Fenja74 (18.02.2017 um 19:30 Uhr)
    Im Gedenken an meinen inneren
    Schweinehund

    Erschlagen von einer Kettlebell im Frühjahr 2013. Die Beisetzung erfolgte in aller Stille. Niemand wird ihn vermissen. Kein Geistlicher hat ihn begleitet.


Ähnliche Themen

  1. Kalorienverbrauch beim Sport bei hohem Übergewicht
    Von HomerJ im Forum Sport ist Mord, oder der richtige Weg zum Abnehmen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.03.2011, 14:41
  2. joggen bei hohem Gewicht
    Von kaffeeschlurf im Forum Sport ist Mord, oder der richtige Weg zum Abnehmen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 21.08.2010, 21:43
  3. Hosen - knackig oder figurumspielend bei hohem Gewicht?
    Von CobraBobo im Forum Beauty - rund ums Ich
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 18.03.2010, 12:40
  4. Attraktiv fühlen - trotz (noch) hohem Gewicht
    Von Lorena85 im Forum psychische Veränderung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.07.2009, 18:32
  5. Wie weiss ich wieviel Sport bei wieviel Essen ?
    Von chris85 im Forum Sport ist Mord, oder der richtige Weg zum Abnehmen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.06.2007, 02:55

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige