Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 13 bis 16 von 16
  1. #13
    Registriert seit
    18.01.2017
    Ort
    Frauenfeld / Schweiz
    Beiträge
    234
    Blog-Einträge
    1
    Herzlichen Glückwunsch zu Deinen bisherigen Erfolgen

    Wenn Du mit dem Crosstrainer gut klar kommst warum nicht.
    Generell wird bei hohem Gewicht ja zu Sportarten geraten bei denen die Gelenke das Körpergewicht nicht tragen müssen. Also Schwimmen, Radfahren und so.

    Für besonders wichtig halte ich die Einhaltung der Ruhetage (also wirklich nur jeden 2. Tag) Als ich vor Jahren mal mit Joggen begonnen habe hat mir zu intensives Training ordentlich Rückenprobleme eingebracht.

    Und hör auf Deine Gelenke, wenn die nicht mitmachen MUSS man das ernst nehmen:
    In Jugendjahren war ich gut sportlich und 30kg leichter als heute. Da hat mich eine Radtour übers Wochenende mit 370km (bei Vollmond über Nacht durchgefahren) ganz bös erwischt: Danach linkes Knie zugeschwollen, eine Woche kaum die Treppen rauf und wieder runter gekommen, nach einem Monat max. 1 Stunde Fahrrad langsames Tempo, nach 1/2 Jahr wieder halbwegs belastbar.
    Wenn man nicht aufpasst tut man sich keinen gefallen. Gerade mit der Motivation des Neuen ist man schnell mal überm Limit.

    Die WW Freunde haben ja viel Erfahrung, trotzdem achte auf genügend Eiweisszufuhr sonst nimmt man schnell über Muskelabbau ab... Nur so weil ich 10kg in 6 Wochen für ordentlich viel halte. Mir währe das wahrscheinlich schon zu krass. Aber da kennen sich andere besser aus.

    viel Erfolg
    hauspapa
    Machst Du mit beim Nachwuchswichteln 2017 ?

  2. #14
    Registriert seit
    17.03.2011
    Beiträge
    24
    Mit den Ruhetagen kann ich da nur zustimmen.
    Der Körper brauch diese einfach um sich an das neue Niveau anzupassen
    und zu regenerieren. Der Sport letztendlich ist ja nur eine Stimulation des
    organismus um ihn darauf aufmerksam zu machen das mehr Energie gebraucht wird
    oder z.B. mehr Muskelmasse.

    Wie du letztendlich damit anfängst ist dir überlassen. Wenn du sagt das du nach 7 Minuten
    fertig warst dann Versuch nach dem nächsten Ruhetag mal 10 - 15 Minuten. Wichtig ist einfach eine gesunde ,oft langsame, Steigerung.

    viel Erfolg!
    Geändert von h2ogo (03.03.2017 um 09:58 Uhr)

  3. #15
    Registriert seit
    01.06.2016
    Ort
    Im Norden
    Beiträge
    721
    Nur nicht drauf reinfallen nach dem Motto "Jetzt hab ich ja Sport gemacht, dann kann ich auch mehr essen" - beim Sport wird viiiiel weniger Energie verbraucht als man so denkt, ich würd empfehlen, den Sport nicht mit einzurechnen - und wie Hauspapa sagt, genug Eiweiß, dann passt das schon (ich persönlich finde auch ein sehr hohes Kaloriendefizit völlig in Ordnung, wenn
    1) Pro Tag und Kilo Körpergewicht mindestens ca. 1,2 Gramm Eiweiß gegessen werden
    2) Die nötigen essenziellen Nährstoffe wie Vitamine, Mineralien etc dabei sind (das ist idR automatisch so) und
    3) Genug Ballaststoffe gegessen werden (kann da Weizenkleie oder geschrotete Leinsamen sehr empfehlen)).
    Der Grund für "v.a. auf genug Eiweiß achten" liegt darin, dass der Körper sich mit Eiweiß regeneriert und repariert. Außerdem ist Eiweiß für den Körper "Makeup von innen" für Haut-, Haar und Nagelpflege uvm.
    Weiter viel Erfolg!

    Link zu meinem Tagebuch

    Max 2008: 146 - 2. Start (Jan.17): 137,5 - 127,5 am 5.3. - 117,5 am 31.5. - 112,5 am 15.8. - 107,5 am ...

  4. #16
    Registriert seit
    16.04.2017
    Beiträge
    556
    Ruhetage heißt aber nicht Nichtstun, Ruhetage kann auch heißen, dass man hier nur ein moderates Training mit 50-70 Prozent der maximalen Herzfrequenz fährt. Dementsprechend sieht mein (idealer) Bewegungsplan wie folgt aus, um das mal zu illustrieren:

    Montags: 60 Minuten intensives Tempotraining (Rudergerät)
    Dienstags: 60 Minuten Erholungstraining (Rudergerät)
    Mittwoch: 60 Minuten intensives Tempotraining (Rudergerät)
    Donnerstag: 60 Minuten Erholungstraining (Rudergerät)
    Freitag: 60 Minuten intensives Tempotraining (Rudergerät)
    Samstag: Tagesausflug (Wandern oder Radfahren, Netto-Bewegungszeit zwischen 5-8 Stunden, abhängig von Wetter und Ziel)
    Sonntag: 30-60 Minuten Erholungstraining (Rudergerät)

    Intensives Training heißt bei mir: Durschnittlich 140 Schläge pro Minute, Erholungstraining und der Tagesausflug: 110-120 Schläge pro Minute im Durchschnitt. Dazu kommt noch, dass ich mit dem Rad ins Büro fahre, bei jedem Wetter, das aber schon seit Jahren, kommen also an Wochentagen nochmal 40-45 Minuten und mehr dazu, wenn Besorgungen und Besuche dazukommen. Wenn es der Tagesablauf erforder, teile ich die Einheiten gerne auch mal auf, also 30 Minuten vor der Arbeit, 30 Minuten nach Feierabend.

    Klingt so, als würde ich mich total auspowern? Schön wärs. Ich hab nen Bürojob, das Erholungstraining hebt einfach mein Bewegungspensum auf ein Niveau, das Leute mit einem Job in der Küche oder im Einzelhandel haben. Oder anders formuliert: Ich brauche das Erholungstraining, um überhaupt im grünen Bereich zu bleiben und meinen Körper nicht (wieder) zu unterfordern.

    Wenn man vorher (fast) nix gemacht hat, sollte man natürlich nicht von null auf hundert gehen, das ist klar. Aber Ruhetage im Sinne von Nichtstun sind sicher nicht zwingend nötig.
    Aktuell: 101,9 kg (BMI 32,5; 14.9.17)
    2. und längste Etappe: Abnehmen auf unter 100 kg bzw. BMI 31,9 (-9,7 kg)
    Ziel: Einpendeln bei unter 78 kg und Gewicht halten
    Zeithorizont: Von Anfang 2017 bis Ende 2018 (24 kg dieses Jahr und 16 kg nächstes Jahr)
    Methode: Ernährungsumstellung und mehr Bewegung, Tagebuch

    Training 2017 (Indoor-Rudern, Radfahren, Wandern)
    September: 1065 min/316 km; Aug: 2395/617; Jul.: 1210/272; Jun.: 2255/636; Mai: 3105/755; Apr.: 3260/574; Mär.: 2580/484
    Indoor-Rudern: 562 km, Wandern: 141 km, Laufen: 4,1 km

Ähnliche Themen

  1. Kalorienverbrauch beim Sport bei hohem Übergewicht
    Von HomerJ im Forum Sport ist Mord, oder der richtige Weg zum Abnehmen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.03.2011, 13:41
  2. joggen bei hohem Gewicht
    Von kaffeeschlurf im Forum Sport ist Mord, oder der richtige Weg zum Abnehmen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 21.08.2010, 20:43
  3. Hosen - knackig oder figurumspielend bei hohem Gewicht?
    Von CobraBobo im Forum Beauty - rund ums Ich
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 18.03.2010, 11:40
  4. Attraktiv fühlen - trotz (noch) hohem Gewicht
    Von Lorena85 im Forum psychische Veränderung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.07.2009, 17:32
  5. Wie weiss ich wieviel Sport bei wieviel Essen ?
    Von chris85 im Forum Sport ist Mord, oder der richtige Weg zum Abnehmen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.06.2007, 01:55

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige