es ist aber meistens nicht "der körper", der schreit, weil er etwas "braucht", sondern die psyche. so wie wir halt an liebgewonnenen gewohnheiten festhalten, und uns von unseren süchten fest im griff halten lassen. vielleicht bringt ein längerer verzicht die einsicht, dass man sich auch umgewöhnen kann und man mit gemüse etc genauso satt und gesund ist.