Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 6 von 9
  1. #1
    Registriert seit
    02.01.2012
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    89

    Wieviel kcal sind nun richtig?

    Hallo,


    habe mir den Grund- und Gesamtumsatz ausgerechnet.(siehe Tabellenausschnitt unten)
    Sport ist noch nicht berücksichtigt, da ich den noch zu selten und unregelmäßig betreibe. (Fahre aber täglich ca 5km Fahrrad).
    Wieviel kcal sollte ich zu mir nehmen, um eine Abnahme zu erreichen? (ohne Sport)
    Schonmal vielen Dank im Voraus
    Screenshot_20171120-223232.jpg


    1. Zielgewicht 85,00 kg
    2. Zielgewicht 79,00 kg
    3. Zielgewicht 74,00 kg

  2. #2
    Registriert seit
    28.09.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    873
    Wieviel kcal sollte ich zu mir nehmen, um eine Abnahme zu erreichen?
    Um überhaupt irgendeine Abnahme zu erreichen, mußt Du halt unter dem Gesamtumsatz bleiben. Wie weit drunter, ist Ansichtssache.

    Drei Rechenmethoden sind sehr verbreitet:
    - Viele nehmen den Mittelwert zwischen Grund- und Gesamtumsatz, das wären die 1607 kcal in Deiner Tabelle. Da Du eine ziemlich geringe Spanne zwischen Grund- und Gesamtumsatz hast, kommt dadurch natürlich kein besonders großes Defizit zustande, Du würdest (sofern Deine Berechnungen stimmen) etwa 250 g pro Woche abnehmen. Das ist ja aber immerhin auch schon ein Kilo pro Monat, also wenn Du dranbleibst, kommt da im Jahr ganz gut was zusammen.
    - Andere Leute nehmen 80 % des Gesamtumsatzes, das wären bei Dir 1485 kcal, und Du würdest rechnerisch rund 370 g pro Woche abnehmen.
    - Und wieder andere ziehen vom Gesamtumsatz 500 kcal ab, um auf eine Abnahme von 500 g pro Woche zu kommen - das wird auch recht häufig von Ärzten empfohlen. Dann dürftest Du allerdings nur noch ungefähr Deinen Grundumsatz essen. Kann man machen, die Frage ist nur, ob Du das auf Dauer durchhältst und leistungsfähig bleibst.

    Letztendlich mußt Du selbst rausfinden, was für Dich ein gangbarer Weg ist, keine der drei vorgeschlagenen Rechenmethoden ist objektiv besser oder richtiger als die andere.
    Ich weiß, was ich persönlich täte: Ich würde den Mittelwert nehmen und zusätzlich 250 kcal pro Tag mit Sport und/oder zusätzlicher Bewegung verbrauchen. Das ergibt dann auch ein Defizit von 500 kcal pro Tag, aber ohne so sehr wenig zu essen.
    Aber das ist leicht gesagt, bei mir gehört täglicher Sport sowieso zur Routine. Und Du wolltest ja eigentlich wissen, wie es ohne Sport geht. Wobei, für 250 kcal bräuchtest Du nicht mal richtigen Sport, ein flotter Spaziergang von etwa 35-40 Minuten täte es auch - das wäre ja vielleicht eine Überlegung wert.
    Im Gedenken an meinen inneren

    † Schweinehund †

    Erschlagen von einer Kettlebell im Frühjahr 2013. Die Beisetzung erfolgte in aller Stille. Niemand wird ihn vermissen. Kein Geistlicher hat ihn begleitet.


  3. #3
    Registriert seit
    02.01.2012
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    89
    Danke für deine Antwort.
    Ich möchte Sport machen
    aber da das irgendwie so ein unsicherer Faktor bei mir ist, 2 wochen motivation - 3 wochen pause (oder so ähnlich), wollte ich das nicht so pauschal einrechnen

  4. #4
    Registriert seit
    28.09.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    873
    Zitat Zitat von upbeat Beitrag anzeigen
    Ich möchte Sport machen
    aber da das irgendwie so ein unsicherer Faktor bei mir ist, 2 wochen motivation - 3 wochen pause (oder so ähnlich), wollte ich das nicht so pauschal einrechnen
    Na, das ist ja schon mal besser als kein Sport.
    Und schließlich gibt es kein Gesetz, das vorschreibt, in gleichmäßigem Tempo abzunehmen - wenn Du Dich z. B. für die Mittelwert-Methode entscheidest, würdest Du dann eben mindestens 1 kg im Monat abnehmen, und in Monaten mit Sport entsprechend mehr, das geht ja auch.
    Bzw. wenn Du Dich für die 500 kcal unter Gesamtumsatz entscheidest, könntest Du in Zeiten, in denen Du regelmäßig Sport machst, trotzdem mehr als Deinen Grundumsatz essen, weil der Gesamtumsatz ja dann höher wäre. Wie gesagt, das ist alles nicht in Stein gemeißelt.

    Ich rate nur davon ab, ein sehr hohes Defizit mit intensivem Sport zu kombinieren, das geht leicht zu Lasten des Trainingserfolgs und der Regeneration.
    Im Gedenken an meinen inneren

    † Schweinehund †

    Erschlagen von einer Kettlebell im Frühjahr 2013. Die Beisetzung erfolgte in aller Stille. Niemand wird ihn vermissen. Kein Geistlicher hat ihn begleitet.


  5. #5
    Registriert seit
    02.01.2012
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    89
    Also ich schätze, dass ich mich ein bisschen verrechnet habe.
    Habe diese Woche 2kg abgenommen, und bin sehr glücklich mit dem Ergebnis, aber:
    Ich hatte öfter mal hunger und war müde/ergielos.
    Aufgenommene kcal waren so um die 1600.
    Gestern bin ich 15 km Rad gefahren und war 5km laufen und hab aber 2200 kcal aufgenommen,
    was dann gut gepasst hat.
    Vielleicht versuche ich es jetzt mit 1700 kcal täglich und an Tagen mit viel Sport vllt so 200kcal zusätzlich.
    Mal schauen was passiert.
    Denke, dass ich nächste Woche ne kleine Zunahme hab vielleicht, weil ich zum Ausdauertraining wieder mit
    dem Gerätetraining im Fitness starten werde und nen fetten Muskelkater bekommen werd
    Aber auf den freu ich mich schon, damit endlich mal wieder der Pudding aus den Armen verschwindet!


    1. Zielgewicht 85,00 kg
    2. Zielgewicht 79,00 kg
    3. Zielgewicht 74,00 kg

  6. #6
    Registriert seit
    02.01.2012
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    89
    Ah und noch zu den Nährstoffen..
    also ich hab es diese Woche tatsächlich geschafft jeden Tag ganz genau alles zu wiegen und bei fddb einzutragen.
    Sogar gewürze, jede Messerspitze Zimt etc wird ganz akribisch eingetragen haha.
    Hab auch viel Wasser und Tee getrunken (süße Getränke mochte ich eh noch nie.)
    Da ich äußerst selten Fleisch esse (und tierische Produkte allgemein) schau ich auch ziemlich genau auf die aufgenommene Proteine.
    Meine Quellen sind hier Linsen, Dinkel/Hafer, Nüsse, Bohnen, Tofu/Tempeh etc. Allerdings bringen die auch viel Kohlehydrate mit sich.
    Und Süßigkeiten.... ja. Ich bin ein Junkie. Süßigkeiten wegzulassen fällt mir schwer. Aber:
    Meine Süßigkeiten diese Woche waren 4 Dani Sahne Pudding und morgen ein Stück Kuchen.
    Für mich ist das schon eine ordentliche Verbesserung, wenn man bedenkt, dass ich früher bestimmt alle 4 Puddings an einem Tag (wenn nicht
    sogar aufeinmal) gegessen hätte und dann auf die anderen Tage verteilt anderen Kram.
    Ansonsten hab ich mich schon immer recht gesund ernährt. Mein Steckenpferd sind eben Süßigkeiten UND das maßlose essen.


    1. Zielgewicht 85,00 kg
    2. Zielgewicht 79,00 kg
    3. Zielgewicht 74,00 kg

Ähnliche Themen

  1. Fotoreihe: wieviel sind 200 kcal
    Von unkraut666 im Forum Links
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.08.2015, 07:22
  2. Habe ich richtig gerechnet? Wieviel kcal/Tag?
    Von Woodfairy im Forum Kalorienzählen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.03.2012, 13:03
  3. Wieviel kcal pro Tag sind das eigentlich?
    Von Nadine1982 im Forum Erfahrungen mit den WeightWatchers
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 03.10.2009, 17:32
  4. Wieviel kcal sind richtig?
    Von Maus_20 im Forum Nährwerte und Sonstiges
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 21.05.2009, 13:56
  5. Wieviel Kcal defizit beim Abnehmen. Berechnung richtig
    Von McFly im Forum Nährwerte und Sonstiges
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.02.2007, 18:43

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige