Seite 3 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 13 bis 18 von 42
  1. #13
    Registriert seit
    28.09.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    872
    Also wenn sich irgendwer mit dem Kohlenhydratstoffwechsel auskennt, dann ja wohl eine Diabetologin, da bist Du auf jeden Fall an der richtigen Adresse.
    Und scheu Dich nur nicht, nachzufragen, wenn Du was nicht verstehst. Die Aufgabe von Ärzten besteht nicht nur darin, selbst Bescheid zu wissen, sondern auch, ihren Patienten die relevanten Informationen verständlich zu vermitteln. Schließlich mußt Du auf Deine Gesundheit achten, das kann Dir letztendlich kein Arzt abnehmen, und dazu mußt Du erst mal wissen, was es da zu beachten gibt.
    Im Gedenken an meinen inneren

    † Schweinehund †

    Erschlagen von einer Kettlebell im Frühjahr 2013. Die Beisetzung erfolgte in aller Stille. Niemand wird ihn vermissen. Kein Geistlicher hat ihn begleitet.


  2. #14
    Registriert seit
    20.06.2017
    Beiträge
    93
    Ich glaube nicht, dass dein Körper KHs schlecht verstoffwechseln kann, denn das wäre wohl eine ernste Krankheit und dann hätte man dich hoffentlich mit einer Erklärung zum Arzt geschickt!
    außerdem würde ich dann eher nicht erwarten, dass die Abnahme schlecht läuft, sondern eher, dass sie zu gut läuft... du also abnimmst, obwohl du genug isst. Lebensgefährliche Krankheit!
    außerdem müssest du wahrscheinlich ersnsthafte Probleme beim schnellen Rennen haben und ich schätze, du hättest wahrscheinlich auch bemerkt, dass deine Denkkraft nachgelassen hat. Ich schätze, du wärst in deinem Alltag krass eingeschränkt!

    Warum du nicht abgenommen hast weiß ich nicht. Könnte es mir nur mal wieder durch falsches zählen, oder Überschätzung des PALs erklären.

    Na ja, frage deinen Arzt. Obengenanntes wird es wohl kaum sein.

  3. #15
    Registriert seit
    31.01.2013
    Beiträge
    2.407
    Falsch zählen ist nahezu unmöglich, denn ich wiege ALLES ab (hatte die Küchenwaage sogar in der Arbeit dabei). Ausnahmen gibt es selbstverständlich, wenn ich essen gehe oder ins Kino o.Ä. PAL falsch schätzen könnte sein, halte mich aber an den Tracker (ziehe meist 10% von dem gezeigten ab) zudem trage ich eine Polar beim Krafttraining.

    Woran das nun liegt, werde ich hoffentlich bei dem Gespräch&Blut Untersuchung raus bekommen. Probleme beim schnellen Rennen oder gute Abnahme trifft beides nicht zu. Bin gespannt!
    Startgewicht: 92,6 kg Aktuelles Gewicht: 79,8 kg Abgenommen: 12,8 kg --- U80 erreicht am 13.01.18! U75 ich komme!

    Mein Tagebuch! -> Instagram: myown_weightloss_journey

  4. #16
    Registriert seit
    20.06.2017
    Beiträge
    93
    Dann ist dein Defizit vielleicht zu klein, bzw. du bist zu ungeduldig? In Kombination mit einem überschätzen PAL?
    es ist physikalisch unmöglich, dass der Körper z.B. exakt 2200kcal am Tag verbraucht, aber trotzdem mit z.B. exakt 1500kcal gut über die Runden kommt, ohne an seinen Reserven zu knabbern.
    ich denke, es ist auch ohne gute physikalische oder biochemischen Kenntnisse logisch, dass das einfach nicht funktionieren kann. Einer der beiden Werte muss dann also falsch sein, das ist offensichtlich.

  5. #17
    Registriert seit
    31.01.2013
    Beiträge
    2.407
    Ich war heute bei der Ärztin. Sonderlich viel Ahnung hatte sie nicht. Sie fand gut, dass ich bereits 10 kg abgenommen habe, aber mehr konnte sie mir auch nicht sagen. Sie hat einen Ultraschall gemacht von meinen Organen und der Schilddrüse. Alles okay soweit. Morgen Vormittag bekomme ich die Blutergebnisse. Zudem hat sie mich an eine Endokrinologin überwiesen. Ich hab heute schon versucht dort jemanden zu erreichen, aber es geht niemand hin. Auf meinem Überweisungsschein steht plump "Adipositas" als Diagnose. Naja, mal schauen was ich dort dann erreichen kann. Auf meine Frage was denn mit den anderen 98% der KH bei mir passiert, wenn ich wirklich nur 2% verstoffwechseln kann, meinte die Ärztin, dass ich diese wohl ansetze...

    Ich gebe morgen mal durch, wie die Blutwerte aussehen
    Startgewicht: 92,6 kg Aktuelles Gewicht: 79,8 kg Abgenommen: 12,8 kg --- U80 erreicht am 13.01.18! U75 ich komme!

    Mein Tagebuch! -> Instagram: myown_weightloss_journey

  6. #18
    Registriert seit
    28.09.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    872
    Zitat Zitat von Kaetzcheen Beitrag anzeigen
    Auf meinem Überweisungsschein steht plump "Adipositas" als Diagnose.
    Mit Verlaub, was soll sie denn sonst schreiben? Das ist doch die einzige wirkliche Diagnose, die es bislang gibt, und darum geht es ja auch: Du bist stark übergewichtig, und es gilt zu klären, ob irgendwelche medizinischen Probleme Deiner Abnahme im Wege stehen.
    Edit: Und es gilt natürlich auch mögliche Folgeerkrankungen der Adipositas abzuklären - das kann sich ja sogar zu einem Teufelskreis entwickeln: Adipositas kann zu Insulinresistenz führen, und die Insulinresistenz verhindert, solange sie nicht behandelt wird, die Abnahme.


    Auf meine Frage was denn mit den anderen 98% der KH bei mir passiert, wenn ich wirklich nur 2% verstoffwechseln kann, meinte die Ärztin, dass ich diese wohl ansetze...
    Wie gesagt, wenn Du 98 % der aufgenommenen KH in Körperfett umwandeln würdest (was mit "ansetzen" ja nur gemeint sein kann), wäre das zum einen ernsthaft unnormal (was läuft da im Stoffwechsel schief, daß ausgerechnet KH, der am leichtesten zu verstoffwechselnde Energieträger, nicht direkt in Energie umgesetzt werden können?), und zum anderen wäre diese Umwandlung in Fett auch ein Stoffwechselprozeß. Und das Fett könnte dann auch wieder weiter verstoffwechselt werden, z. B. zur Energiegewinnung für Muskeln und Organe. Das wäre lediglich ein reichlich aufwendiger Umweg im Stoffwechsel, aber weit entfernt von "nicht verstoffwechseln".

    Hab aber gesehen, daß Du Dich sowieso schon für Low Carb entschieden hast - davon hast Du Deiner Ärztin hoffentlich auch erzählt, um abzuklären, ob Dein Körper mit der gesteigerten Aufnahme von Protein und Fett klarkommt? Denn unabhängig davon, ob Low Carb irgendwelche positiven Auswirungen auf irgendwelche vage vermuteten Besonderheiten Deines Stoffwechsels hat, belastet viel Protein ja z. B. auch die Nieren. Eiweißlastige Ernährung ist nur für Leute, die absolut gesunde Nieren haben, reichlich trinken, nicht zu Gicht neigen und was weiß ich was noch alles.
    Nicht daß Du Dir bei dem Versuch, einem vermeintlichen Problem abzuhelfen, ein echtes Problem einhandelst ...
    Geändert von Fenja74 (02.08.2017 um 11:12 Uhr)
    Im Gedenken an meinen inneren

    † Schweinehund †

    Erschlagen von einer Kettlebell im Frühjahr 2013. Die Beisetzung erfolgte in aller Stille. Niemand wird ihn vermissen. Kein Geistlicher hat ihn begleitet.


Ähnliche Themen

  1. Energiestoffwechsel, Energiebereitstellung, Fettstoffwechsel frage?
    Von Semax90 im Forum Nährwerte und Sonstiges
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.03.2014, 13:41

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige