Zitat Zitat von bjoe Beitrag anzeigen
Ich hatte vorher genau ein einziges Mal in meinem Leben Kondensmilch verwendet. Das war noch als Kind und es ging damals um irgendeine Süssspeise, wo wahrscheinlich im Rezept die gezuckerte Variante erwähnt wurde. Ich muss aber ehrlich zugeben, dass mich meine beiden Versuche mit (ungezuckerter) Kondensmilch nicht überzeugt haben. Ich bin daher auf die ursprünglich geplante Lösung mit Kaffeesahne zurückgekommen. Schmeckt mir viel besser ist auch ziemlich kalorienarm.
Es gibt doch auch Kochsahne mit 7% Fett ( Kaffesahne hat glaube ich handelsüblich 10% Fett ? ) , die ist etwas dickflüssiger und die nehme ich oft und am liebsten als Sahneersatz, weil sie geschmacklich und von der Konsistenz am ähnlichsten ist, wie ich persönlich finde.
Aber eigentlich habe ich schon ganz viel anstatt Sahne probiert: Kochsahne ( 7% Fett), saure Sahne ( 10 %), Kaffesahne, Kondensmilch und ganz normale Milch. Mit Gewürzen, ggf. Stärke und im Gesamtkonzept des Gerichts hatte ich noch nie das Problem, dass mir etwas nicht geschmeckt hat.