Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 7 bis 12 von 14
  1. #7
    Registriert seit
    28.09.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    855
    Zitat Zitat von ChilloutZoneXx Beitrag anzeigen
    Also, zunächst die allerwichtigste Frage : es sind zwei verschiedene Waagen (bei meiner Ernährungsberaterin im Büro und bei mir zuhause).
    Prima, wir wissen also überhaupt nicht, wie sich Dein Gewicht tatsächlich entwickelt hat. Wie ich schon im Vorstellungsthread schrieb, der Unterschied zwischen zwei Waagen kann erheblich sein. Demnach könntest Du theoretisch sogar zugenommen haben, Du könntest aber auch zwei Kilo abgenommen haben ...

    Dann zu dem Joggen - die Dame hat mir erklärt, ich solle erstmal langsam anfangen, da ich davor nie Sport gemacht habe und ich nicht gleich von 0 auf 100 gehen soll.
    Das ist richtig, aber "langsam anfangen" heißt im Hinblick auf Lauftraining eher, abwechselnd joggen und walken/gehen. Es gibt da prima Anfängerpläne im Netz und auch Apps, falls Du ein intelligentes Mobiltelefon besitzt ...
    Du solltest zwar nicht täglich laufen, aber dreimal pro Woche darf es gern sein (immer mit mindestens einem Tag Pause dazwischen), Du willst Dich ja schließlich auch steigern und nicht ewig auf Anfängerniveau bleiben. Und was heißt überhaupt "noch nie Sport gemacht" - warst Du in der Schule vom Sportunterricht befreit? Hattest/hast Du gesundheitliche Probleme, die Dich gehindert haben, Sport zu machen?
    Du bist jung und nicht wirklich schwer - natürlich sollst Du nicht gleich auf Leistungssportler-Niveau trainieren, aber wenn es da keine ernsthaften medizinischen Bedenken gibt, brauchst Du Dich selbst auch nicht wie ein rohes Ei zu behandeln.
    Nur niemals über heftigen Muskelkater einfach drübertrainieren, dann lieber einen Tag mehr Pause einlegen bzw. nur einen zügigen Spaziergang machen oder so - leichte Bewegung, die die Regeneration nicht behindert.

    Deshalb jogge ich derzeit 30-40min zweimal pro Woche, allerdings würde ich gerne 1x Joggen gehen und 2x Workouts machen, darauf hätte ich mehr Lust, aber das muss ich wohl noch mit ihr abklären...
    Da wüßte ich auch nicht, was dagegenspräche. Im Hinblick auf den Laufsport wirst Du damit natürlich nicht die besten Fortschritte erzielen, aber so, wie ich Dich verstehe, ist Dein Ziel auch nicht ein Halbmarathon, sondern eher allgemeine Fitness und Gewichtsabnahme - da gibt es eine Menge Alternativen, die mindestens so effektiv sind wie Joggen. Ich empfehle die Videos von Fitness Blender.

    Und ehrlich gesagt, zumindest in Sachen Sport würde ich diese Beraterin nicht als oberste Autorität ansehen. Einen jungen, nicht stark übergewichtigen Menschen derart zu bremsen, halte ich nicht für sinnvoll. Natürlich besteht die Gefahr, die Motivation zu verlieren, wenn man sich gleich zu Anfang selbst völlig überfordert - aber wenn man auf so niedrigem Niveau trainiert, daß man ewig lange keine/kaum Erfolge sieht, besteht auch die Gefahr, die Motivation zu verlieren ... Also wenn sie dagegen wäre, daß Du dreimal die Woche trainierst und anderen Sport außer Joggen mit einbaust, dann würde ich an Deiner Stelle dafür eine verdammt gute Begründung fordern.

    Edit: Was das Essen angeht, halte ich mich raus. Das ist so weit von meiner eigenen Ernährungsweise entfernt, daß ich es absolut nicht einschätzen kann. Aber dazu wird sich sicher noch jemand anders äußern.
    Geändert von Fenja74 (22.08.2016 um 22:53 Uhr)
    Im Gedenken an meinen inneren
    Schweinehund

    Erschlagen von einer Kettlebell im Frühjahr 2013. Die Beisetzung erfolgte in aller Stille. Niemand wird ihn vermissen. Kein Geistlicher hat ihn begleitet.


  2. #8
    Guybrush Gast
    Zitat Zitat von Zergling Beitrag anzeigen
    Also ich finde den Rat der Ernährungsberaterin furchtbar. Warum solltest du etwas tun bzw nicht tun, weil SIE nichts davon hält? Im Übrigen stellt sich die Frage, wie professionell diese Hilfe wirklich ist.
    Du weißt doch gar nicht, was die Ernährungsberaterin geraten hat. Du weißt nur, was die TE hier als ihren Rat wiedergegeben hat.

  3. #9
    Registriert seit
    28.09.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    855
    Nachtrag: Deinen Beruf hab ich erst jetzt so richtig realisiert - dann hast Du ja wirklich genug Alltagsbewegung, und in Anbetracht dessen ist Joggen vermutlich nicht mal der geeignetste Sport für Dich. Wenn Du eh schon den halben Tag rumläufst, bringt "noch mehr rumlaufen in etwas höherem Tempo" wohl kaum großartige neue Impulse.
    Ich würde mich da eher in Richtung Muskeltraining und auch HIIT orientieren, kurz und knackig in ganz anderen Intensitätsbereichen.
    Auch da solltest Du natürlich nicht von 0 auf 100 starten, aber es gibt ja auch Anfänger-Workouts, mit denen man schon schön ins Schwitzen kommen kann:
    Low Impact Cardio Workout for Beginners (extra für Anfänger, und damit meinen die durchaus auch 50jährige Adipöse, die seit 30 Jahren keinen Sport gemacht haben ),
    Low Impact Cardio and Total Body Toning Workout
    oder - schon ein bißchen anspruchsvoller, aber auch noch lange kein Leistungssport:
    Calorie Blasting Low Impact Cardio Boot Camp (da kommt man vom Kalorienverbrauch her schon in die Nähe dessen, was man auch beim Joggen verbrennen würde, aber die Muskeln werden vielseitiger angesprochen, das wirkt also auch sehr schön figurformend), und da Du ja nicht stark übergewichtig bist, darfst Du auch durchaus ein bißchen hüpfen, da gäbe es dann so was:
    Fat Burning Cardio Workout

    Das sind alles eher cardio-lastige Workouts in Verbindung mit leichtem Muskeltraining ("Toning"), sozusagen eine Vorstufe von echtem Krafttraining, womit man wirklich Muskeln aufbaut. Erst mal müssen ja die vorhandenen Muskeln fitgemacht werden.
    Mach Dir keine Sorgen, wenn Du Dich am Anfang ungeschickt anstellst - die Koordination verbessert sich sehr schnell. Und wenn Du Schwierigkeiten mit dem Durchhalten hast, einfach von jedem Intervall die letzten 5 oder 10 Sekunden weglassen und/oder die Pause zwischen den einzelnen Runden verlängern, das ist überhaupt keine Schande.

    Auch in HIIT kann man ganz sanft einsteigen, ich mag für zwischendurch oder wenn ich nicht so fit bin so was hier:
    Low Impact HIIT Cardio Workout.

    Schau mal rein, und wenn Du mehr Tips und Anregungen willst, komm in den Fitnessblender-Thread im Sportbereich.
    Daniel (die eine Hälfte von Fitness Blender) hat übrigens Sport und Ernährungswissenschaft studiert, der ist nicht so ein Möchtegern-Trainer, der seine "Qualifikation" in ein paar Wochenendkursen erworben hat. Was die da anbieten, ist also schon durchdacht, und wenn da was für Anfänger deklariert ist, dann ist das auch für Anfänger geeignet. (Spezielle Handicaps ausgenommen, da ist immer noch jeder für sich selbst verantwortlich.)

    Wenn Du damit eine gewisse Grundkondition aufgebaut hast, kannst Du in intensiveres Training einsteigen, und das dürfte für die Abnahme mehr bringen als stundenlanges Joggen. Ich bin zeitweise jeden zweiten Tag anderthalb bis zwei Stunden gelaufen und an den Tagen dazwischen anderthalb bis zwei Stunden geschwommen - an meinem Gewicht hat das nie wirklich was geändert. Unter anderem weil durch reines Ausdauertraining der Kreislauf auf Dauer eher runterfährt, so daß man zwar während des eigentlichen Trainings ziemlich viele Kalorien verbraucht, in der übrigen Zeit aber entsprechend weniger.

    Also wenn Du eh mehr zu Workouts neigst als zum Joggen, würde ich Dir raten, Deinem Gefühl zu folgen. Zumal Du abwechslungsreiches Training, das Dir Spaß macht, sicher leichter durchhältst als einseitiges Training, für das Du Dich nicht begeistern kannst. (Und das sagt eine passionierte Läuferin ...)
    Geändert von Fenja74 (23.08.2016 um 11:59 Uhr)
    Im Gedenken an meinen inneren
    Schweinehund

    Erschlagen von einer Kettlebell im Frühjahr 2013. Die Beisetzung erfolgte in aller Stille. Niemand wird ihn vermissen. Kein Geistlicher hat ihn begleitet.


  4. #10
    Registriert seit
    16.07.2016
    Ort
    Kreis Offenbach
    Beiträge
    33
    Zum Thema 'Kalorienzählen hält man nicht durch': Selbst wenn das stimmt, ist es egal. :P Wenn du Kalorienzählen zwei, drei Wochen lang wirklich konsequent durchhälst kannst du danach deine Mahlzeiten in aller Regel zumindest grob im Kopf überschlagen. Der Mensch als Gewohnheitstier wechselt seine Nahrungsmittel meistens nicht so stark. Das heißt, du solltest dann zumindest einschätzen können, ob du im Defizit bist oder nicht. (Wenn es dann darum geht, ob man sich den letzten Schokoriegel gönnen kann oder nicht, ist das ganz interessant. ;P )

  5. #11
    Registriert seit
    02.10.2016
    Ort
    Hagen
    Beiträge
    127
    Hammer ernährungsberaterin

    Ökotrophologie hat sie wohl nicht studiert.
    Einfaches Prinzip ...400 vom gesamtumsatz weg Makros 40 ew 40 fette 20 carbs

    Einfaches Prinzip für das einfache Ziel...was anderes ist nicht relevant da hier ja keine progression angestrebt wird.

    Tiefer mit den carbs nicht gehen sonst macht der leptinspiegel mucken


    Als ich sportwissenschaft studiert habe , gab es keinen Bereich, der ein Süßigkeiten Verzicht als Abnahme Empfehlung gibt..sowas sind laien aussagen, aber bitte nicht von einer Beraterin

    Naja seis drum

  6. #12
    Registriert seit
    29.04.2012
    Ort
    Bodensee, Austria
    Beiträge
    25.970
    also ich halte Kalorienzählen mit kleinen Pausen schon seit 2012 durch.

    d.h. ich war bei meinem Wunschgewicht und wollte halten ....hab dann wieder etwas zugenommen und wieder angefangen zu zählen.

    bin jetzt wieder fast dort wo ich wollte.
    135,5.................113,6.................Ziel-keine Ahnung







    http://diaet.abnehmen-forum.com/members/rohrspitz.html



Ähnliche Themen

  1. Auch ich brauche eure Hilfe/ Ab jetzt Kalorienzählen
    Von sistadi im Forum Kalorienzählen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.02.2011, 01:09
  2. Kalorienzählen...jetzt will ich das wissen.
    Von RainyDay im Forum Ess-Tagespläne
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.10.2010, 14:58
  3. jetzt also kalorienzählen...
    Von Rine im Forum D
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 24.06.2008, 23:51
  4. Jetzt noch was essen?-DRINGEND!!!
    Von schnatzibaby im Forum Nährwerte und Sonstiges
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.12.2007, 15:17
  5. Joggen- für Frauen wird abgeraten.
    Von Dudi im Forum Sport ist Mord, oder der richtige Weg zum Abnehmen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 22.04.2007, 21:03

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige