Für mich gibt es einige Geräte, die unverzichtbar geworden sind.

Da wäre bspw. die

- Heißluftfritteuse

Ich besitze die VitAir Turbo von Klarstein. Durch den großen Garraum und das Sichtfenster ist sie für mich am vielseitigsten einsetzbar. Pommes mache ich zwar selten damit, aber da es sich nicht lohnt, für 1-2 Personen den Ofen aufzuheizen, ersetzt sie mir den Backofen fast vollständig. Ansonsten kann man auch vieles fettfrei darin zubereiten, was man ansonsten in der Pfanne mit Öl anbraten müsste.

Sehr oft im Einsatz ist auch der

- Mikrowellen-Dampfgarer von Systema.

Da es sich für überschaubare Gemüsemengen nicht lohnt, einen Topf Wasser auf den Herd zu stellen, habe ich den Kauf nie bereut. In 3 Minuten ist TK-Gemüse entweder verzehrfertig oder bereit zur Weiterverarbeitung.

Fast täglich im Einsatz ist auch ein

- einfacher Zerkleinerer und eine Reibe mit Wechseleinsätzen.

Der erstere ist ein einfaches Gerät mit Drehknopf und dient hauptsächlich zum Zerhackstückeln der von mir häufig verbratenen Zwiebeln, der letztere im Wesentlichen zum Stiften von Gemüse. Die Küchenmaschine habe ich inzwischen entsorgt, da sie nur rumstand. Wenn es mal größerer Mengen zum Hobeln oder Reiben gibt, habe ich ja auch noch das komplette Zubehör für die alten Krups-Mixer im Schrank.

Ansonsten kommt nur das normale Küchenzubehör regelmäßig zum Einsatz, hauptsächlich Wasserkocher, Stabmixer und eine beschichtete Pfanne.