Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 13 bis 18 von 31
  1. #13
    Registriert seit
    18.02.2010
    Beiträge
    29
    Einen schönen guten Morgen,

    endlich schneit es wieder! Wurde ja auch Zeit nach einer Woche Frühlingserwachen

    Ich lese im Forum immer wieder, wie unzufrieden viele mit ihrer Gewichtsabnahme sind. Meisten steht da, es ist NUR 1 kg in einer Woche weg...Aber rein rechnerisch geht mehr Fett gar nicht in diesem Zeitraum, es sei denn man fastet, weil 1 kg Fett = 9000 kcal. Alles was am Anfang mehr verloren geht ist nichts als Wasser was im Gewebe eingelagert war, und auch wieder eingelagert wird.

    Ich hab schon einiges ausprobiert und mehr als 1 kg Fett / Woche war es nur als ich mal 15 Tage gefastet habe. Da habe ich tatsächlich 7 kg verloren. Davon waren aber 3 kg innerhalb von 3 Wochen wieder drauf, was wohl Wasser gewesen sein wird. Also 4 kg in 15 Tagen. Dieses Gewicht habe ich 1 Jahr gehalten. Nur irgendwann ging es dann wieder hoch auf mein Ursprungsgewicht plus 2 kg .


  2. #14
    Registriert seit
    23.02.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    47
    Guten Morgen,

    ich denke, dass es daran liegt, dass man viiiieeel zu ungeduldig ist! Naja...uuups, auf einmal kommt der Sommer und man hat sich wieder den ganzen Winter mental mit der Diät beschäftigt...aber passiert ist natürlich nix ! Also, du hast schon recht...ich denke, 1 Kilo/ Woche ist mehr als ausreichend und auf jeden Fall gesund für den Körper...aber meine Waage steht seit 3 Wochen, trotz MM Phase1 und das ist mir dann doch nen bißchen wenig (1 Kilo in 4 Wochen) also muss jetzt die South Beach Diät weiterhelfen...wenn dann erstmal der Zeiger wieder nach unten geht auf meiner Waage, dann gehts auch mit der Motivation wieder besser!!! Ich denke 16 Kilo in 16-20 Wochen sollten mit fett- und KHarmer Kost und mindestens 3x Sport in der Woche ( Gymnastik und Walken) zu schaffen sein....oder was meinst du?
    Geändert von maggie01 (05.03.2010 um 10:40 Uhr)

  3. #15
    Registriert seit
    18.02.2010
    Beiträge
    29
    Zitat Zitat von maggie01 Beitrag anzeigen
    Ich denke 16 Kilo in 16-20 Wochen sollten mit fett- und KHarmer Kost und mindestens 3x Sport in der Woche ( Gymnastik und Walken) zu schaffen sein....oder was meinst du?
    Sollte eigentlich zu schaffen sein. Bei mir passiert momentan auch nicht viel. Erst ging es ganz gut, und seitdem ich Antibiotika nehmen mußte gings wieder bergauf und steht seitdem. Vermute/hoffe mal das sind nur Wassereinlagerungen. Wenigstens ist der Fettprozentwert etwas runter gegangen.


  4. #16
    Registriert seit
    11.07.2009
    Beiträge
    24
    Zitat Zitat von maggie01 Beitrag anzeigen
    also ich denke auch das SBD eine Mischform ist und MM fällt ja auch unter LowCarb ...wieso für Veggies nicht geeignet?
    Also South Beach Diat heisst, in der ersten Fase, keinerlei Kohlenhydrate, also dafür sehr viel Eiweiss, also tierisches. Fisch, Fleisch und so. - Also eine abgewandelte Form der Atkins-Diät. - Darum für Vegetarier nicht geeignet.

    Ich denke 16 Kilo in 16-20 Wochen sollten mit fett- und KHarmer Kost und mindestens 3x Sport in der Woche ( Gymnastik und Walken) zu schaffen sein...
    Also wer hat bitte, wenn man voll berufstätig ist, Kinder hat, schon soviel Zeit, mindestens 3 pro Woche in den Sport zu gehen? Wobei ich davon ausgehe, das das dann keine 30 min sind sondern mindestens 3 h und dann die 3 h volle Pulle, gemeint ist. (Was also heisst, mindestens 4 H Zeitaufwand). Denn nur so und mit einer Minderkost, lässt sich so ein Gewicht, für leicht Übergewichtige abnehmen. - Bitte, Mann und Frau hat noch was anders zu tun, und in die Magersucht wollen wir doch nicht antrainieren.

    Ausserdem, das hält man das kaum, wenn man wieder "normal" isst und wenig oder gar keinen Sport mehr treibt. - Und schon ist man in einen Teufelskreis mit Aufwärtsspirale.

    Auf 52 Wochen sind, und das auch nur für sehr übergewichtige Personen, im Jahr so 25 - 35 kg Normal und Gesund, zu verliehren. Also pro Woche ca. 450 - 700 g.

    Und je weniger man Übergewicht hat, desto weniger g pro Woche geht, natürlich und gesund weg..

    Gruss

    Ciwei

  5. #17
    Registriert seit
    18.02.2010
    Beiträge
    29
    Zitat Zitat von Ciwei Beitrag anzeigen
    Also wer hat bitte, wenn man voll berufstätig ist, Kinder hat, schon soviel Zeit, mindestens 3 pro Woche in den Sport zu gehen? Wobei ich davon ausgehe, das das dann keine 30 min sind sondern mindestens 3 h und dann die 3 h volle Pulle, gemeint ist. (Was also heisst, mindestens 4 H Zeitaufwand). Denn nur so und mit einer Minderkost, lässt sich so ein Gewicht, für leicht Übergewichtige abnehmen. - Bitte, Mann und Frau hat noch was anders zu tun, und in die Magersucht wollen wir doch nicht antrainieren.

    Ausserdem, das hält man das kaum, wenn man wieder "normal" isst und wenig oder gar keinen Sport mehr treibt. - Und schon ist man in einen Teufelskreis mit Aufwärtsspirale.
    Gruss

    Ciwei

    Du hast sicher recht, dass es mit dieser dreifach-Belastung (Job, Kinder, Haushalt) schwer oder fast unmöglich ist auch noch den Sport einzubauen.

    Aber Sport, mehr als einmal die Woche, hat viele Vorteile. Man baut Muskulatur auf die mehr Energie verbraucht, womit Du einen höheren Umsatz hast wie ohne, d.h. Du kannst mehr essen ohne zuzunehmen. Und verhinderst damit auch den Muskelabbau während einer Diät, was Deinem Körper schaden würde (z.B. Gelenkschmerzen, Rückenschmerzen). Du bringst Deinen Körper in Form, was einfach besser aussieht als wenn nur Fett weggeht. Und Du tust Deiner gesamten Gesundheit einen großen Gefallen, die Durchblutung und damit der Stoffwechsel funktioniert besser.
    Vielleicht kommt es darauf an was man an Sport macht. Wenn das ganze zur Pflichtübung wird hat es sicher keinen Sinn. Aber sucht man sich eine sportliche Betätigung die viel Freizeitwert hat (z.B. Tanzen, Sport im Verein) und das vielleicht mit Freunden sieht das ganze schon anders aus.

    Bei mir ist es so, daß ich aufgrund einer Rückenop 3x die Woche ins Fitnessstudio muß. Das müßte ich auch wenn ich Kinder hätte, weil ich sonst nicht mehr arbeiten gehen könnte. Aber ich merke auch das es mir gesamtkörperlich und psychisch einfach besser geht, wenn ich mich verausgabe.

    Liebe Grüße


  6. #18
    Registriert seit
    23.02.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    47
    Zitat Ciwei: "Also South Beach Diat heisst, in der ersten Fase, keinerlei Kohlenhydrate, also dafür sehr viel Eiweiss, also tierisches. Fisch, Fleisch und so. - Also eine abgewandelte Form der Atkins-Diät. - Darum für Vegetarier nicht geeignet."

    ...also ich bin Vegetarier und esse viel Eier (tierisch) und sehr viel Tofu-Produkte (pflanzliches Eiweiß)...für mich ist die Durchführung von SB Phase 1 als Vegetarier kein Problem! Das ist wahrscheinlich dann doch Ansichtssache...bist du selbst auch vegetarier?

    Zitat Ciwei: "Also wer hat bitte, wenn man voll berufstätig ist, Kinder hat, schon soviel Zeit, mindestens 3 pro Woche in den Sport zu gehen? Wobei ich davon ausgehe, das das dann keine 30 min sind sondern mindestens 3 h und dann die 3 h volle Pulle, gemeint ist. (Was also heisst, mindestens 4 H Zeitaufwand). Denn nur so und mit einer Minderkost, lässt sich so ein Gewicht, für leicht Übergewichtige abnehmen."

    Also: ich arbeite 50 Stunden die Woche (43 Stunden Vollzeitjob und 7 Stunden 400,-€-Job) und habe ein Haus mit 150qm und großem Garten und alleine zu beputzen und noch 3 Katzen zu versorgen...also auch wenig Zeit- selbst ohne Kinder! Und mit Sport meine ich 3xpro Woche ca. 1,5 Stunden...was ist das denn für eine Aussage, dass alles andere nix bringt???! Also ich hab 36 Kilo abgenommen und hab damals auch nicht mehr Sport gemacht...das strafft den Körper, erhöht die Kondition und erhöht den Grundumsatz! Meine Erfahrung ist, dass man dazu kein Marathonsportpaket von 3 Stunden benötigt!

    Zitat Ciwei: "- Bitte, Mann und Frau hat noch was anders zu tun, und in die Magersucht wollen wir doch nicht antrainieren."

    ...ich wiege 77,6 kg und möchte bei einer Größe von 1,63 ein Gewicht von 62 Kilo erreichen...was hat das denn mit Magersucht antrainieren zu tun??? Das verstehe ich nicht so ganz...

    Zitat Ciwei: "Ausserdem, das hält man das kaum, wenn man wieder "normal" isst und wenig oder gar keinen Sport mehr treibt. - Und schon ist man in einen Teufelskreis mit Aufwärtsspirale."

    Also ich halte meine Abnahme von 36 Kilo mit kleinen Schwankungen seit 10 Jahren...soviel kann ich dann ja nicht verkehrt gemacht haben...ich denke auch, dass es mit dem Vegetarismus zusammen hängt, da isst man automatisch ein wenig gesünder und außerdem sollte jedem klar sein, der abnehmen will und sein neues Gewicht halten möchte, dass "normales Essen wie früher" und "kein Sport wie früher" nicht mehr geht...das Übergewicht ist ja durch dieses "normale" Essen und "Bewegungslosigkeit" erst entstanden...da muss man dann schon in Kauf nehmen, dass man auch in der Gewichtserhaltung hart an sich arbeiten muss! Sicher gibts auch mal ne Woche ohne Sport und mit ordentlich Schokolade vorm Fernseher in der Erhaltung...aber MAL! ist das Zauberwort...dann hält man das Gewicht auch- so ist zumindest meine Erfahrung

    Zitat Ciwei: "Auf 52 Wochen sind, und das auch nur für sehr übergewichtige Personen, im Jahr so 25 - 35 kg Normal und Gesund, zu verliehren. Also pro Woche ca. 450 - 700 g."

    Ich habe meine 36 Kilo in 30Wochen abgenommen und war mit knapp 112 kg auf kurze 1,63 m verteilt, schon seeeehhhr übergewichtig!

    Zitat Ciwei: "Und je weniger man Übergewicht hat, desto weniger g pro Woche geht, natürlich und gesund weg.."

    natürlich geht die Abnahme schneller, wenn man sehr großes Übergewicht hat, wer weniger wiegt, hat es da ein bißchen schwerer...aber er hat ja auch nicht mehr einen Weg von z.B. bei mir damals: 36Kilo vor sich...da darf es dann auch ruhig ein paar Wochen länger dauern...aber ein Ziel zu verfolgen und einen gewissen zeitlichen Rahmen vor Augen zu haben, halte ich nicht für verkehrt...ich brauch das zumindest für mich um mich zu motivieren, aber da ist jeder anders! Der Weg ist das Ziel
    Geändert von maggie01 (08.03.2010 um 10:06 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. kampf den kilos!
    Von Antji im Forum Ich bin Neu!
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.01.2010, 20:35
  2. Kampf den Kilos!
    Von FortunaEngel im Forum Ich bin Neu!
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.11.2009, 08:52
  3. Kampf den 10 Kilos!!
    Von Chaya im Forum D
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.08.2009, 18:51
  4. Kampf den Nichtraucher-Kilos :)
    Von LaJuNi im Forum Diät Formen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.10.2008, 03:38
  5. Den kilos den kampf angesagt
    Von Nadine81 im Forum Erfahrungen mit den WeightWatchers
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.01.2008, 23:41

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige