Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Registriert seit
    11.01.2008
    Ort
    NRW, Ruhrpott
    Beiträge
    34
    Blog-Einträge
    11

    Bin neu - und habs hoffentlich richtig verstanden????

    hallo erstmal an alle,
    souxie kommt dazu zu Montignac - ich habe vor einiger Zeit mit WW gut abgenommen und möchte die letzten Kilos jetzt mit Montignac abnhemen.

    Allerdings hab ich einige Fragen:


    • kann ich gute Kohlehydrate immer, also mittags und abends essen?
    • Wenn ich VK-Spaghetti mittags esse, muss ich das Fleisch weglassen???
    • Sind abends Salate, gr. Bohnen und Hühnchen ok? (ess ich für mein Lebtag gern)
    • ist es wirklich egal, wann ich die Fett-Eiweiß-Mahlzeit zu mir nehme? Oder gibts hier strenge Regeln?


    Ich habe das Buch gelesen, und mir ist glasklar, dass der GI sehr ausschlaggebend ist - allerdings habe ich gehört, man soll keine KH abends zu sich nehmen. Hier dann bessesr Eiweiss - aber das Buch gibt für Abendessen häufig VK-Reis, VK-Teigwaren o.ä.

    Und: Kann ich wirklich sooooo viel essen reinpasst *lol*

    Würde mich super über Antwort freuen,
    die Sou




  2. #2
    Registriert seit
    11.07.2009
    Beiträge
    24

    Beitrag

    Also ich werde mal versuchen dir zuantworten, wie ich die Bücher verstanden habe.

    Ein Punkt davor, da du davor mit einer anderen Methode abgenommen hast, könnte es passieren, das du in den ersten Wochen wenig bis nichts abnimmt. Du solltest auf jedenfall, die ersten 3 Monate durch halten. Den solange kann die Umstellung dauern.

    Zitat Zitat von souxie Beitrag anzeigen
    kann ich gute Kohlehydrate immer, also mittags und abends essen?
    Ja, wenn du es so magst, ja, gerne. Ich persönlich, mag sie Mittags nur selten.

    Im Grunde kannst du sie Morgens, Mittag und Abends essen. Aber dann mit den gewissen Einschrenkungen, bzw. mit den gewissen Konbinationen.

    Also z.B.
    Frühstück, Brot mit Fruchtaufstrich
    Mittags, Spagetti mit Tomatensosse aber ohne Hackfleisch
    Abends, Brot und Käse


    Zitat Zitat von souxie Beitrag anzeigen
    Wenn ich VK-Spaghetti mittags esse, muss ich das Fleisch weglassen???
    Ja

    Zitat Zitat von souxie Beitrag anzeigen
    Sind abends Salate, gr. Bohnen und Hühnchen ok? (ess ich für mein Lebtag gern)
    ja, absolut, wenn du keine Kohlenhydrate brauchst?
    Du könntest hier auch noch Wildreis dazu nehmen. Aber du musst auf das Fett achten. Also damit sparen.

    Zitat Zitat von souxie Beitrag anzeigen
    ist es wirklich egal, wann ich die Fett-Eiweiß-Mahlzeit zu mir nehme? Oder gibts hier strenge Regeln?
    Du kannst eine Fett-Eiweiss-Mahlzeit, entweder zum Frühstück wählen, aber dann ohne Brot oder sonstigen KH. Oder Mittag oder Abends.
    Nur abends sollte man auf wenig und fettarm kochen.


    Zitat Zitat von souxie Beitrag anzeigen
    Ich habe das Buch gelesen, und mir ist glasklar, dass der GI sehr ausschlaggebend ist - allerdings habe ich gehört, man soll keine KH abends zu sich nehmen. Hier dann bessesr Eiweiss - aber das Buch gibt für Abendessen häufig VK-Reis, VK-Teigwaren o.ä.
    Nein, das sind andere Low Carb Methoden. Bei MM sollte man die Fette eher Abends meiden, einsparen. Aber eingeschrenkt ist man selbst da nicht.

    Es geht um die Wertigkeit der Kohlenhydrate, also wie schnell reagiert das Insulin darauf.

    Weissmehl und Zucker, und alles was daraus ist, haben hohe Wertigkeit.
    Z. B.
    Bratkartoffeln - 95, sehr weisses Brot - 85, Zucker - 70, Banane - 60 usw.


    • Die muss man meiden.


    Dann gibt es die, die gute Wertigkeit haben, also von 36 - 50.
    z.b. Naturreis - 50, Pumpernikel - 40, Vollkornnudel - 40 usw.


    • Die soll man nicht mit Fetten konbinieren.

    Und dann gibt es noch die sehr guten KH, also wo das Insulin kaum anspringt. Also alles unter 35. Z.B. ungesüsste Milichprodukte - 30, soja-glasnudeln - 30, Zucchini - 15 usw.


    • Die 35 und darunter kann man beliebig kombinieren.

    Zitat Zitat von souxie Beitrag anzeigen
    Und: Kann ich wirklich sooooo viel essen reinpasst
    Wenn du soviel Hunger hast, dann ja. - Aber!
    Im Grunde sollst du dich satt essen, aber nicht mehr.
    Was du auf keinen Fall darfst, sollst, das ist Hungern.
    Das ist contra-produktiv.

    Aber aus eigenen Erahrung kann ich dir sagen, nach einigen Wochen der Umstellung, und wenn du aufmerksam bist. Dann wirst du wissen, wann du satt bist und wann nicht.

    Gruss

    Ciwei

  3. #3
    Registriert seit
    29.04.2006
    Ort
    45XXX
    Beiträge
    1.237
    Blog-Einträge
    60
    Warum darf man zu VK Nudeln kein Fleisch und kein Hackfleisch in der Tomatensoße? Wenn man das ganze fettwarm bereitet, dazu zählt auch fettarmes Fleisch wie Pute und Hähnchen, dann spricht doch nichts dagegen.

    Eigentlich sollte man Fett nur mit sehr guten Kohlenhydraten kombinieren.
    Es sei denn man hat bspw. Lachs der sehr gute Fette enthält, den darf man sogar mit mittelguten KH mischen.
    Eiweiß (also fettarmes Fleisch, Fisch wie Forelle und Quark etc.) kann man mit allem Komnieren.
    "Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht genug für jedermanns Gier"
    (Mahatma Gandhi)


  4. #4
    Registriert seit
    11.07.2009
    Beiträge
    24

    Beitrag

    Hallo Katea,

    es liegt nicht am Knackpunkt - "Fett" - sondern am Knackpunkt - "Kohlenhydrate" - .

    Es wird also nicht wie üblich bei den Diäten an den im Hauptansatzpunkt an den Kalorien oder dem Fett angesetzt, sondern an der Insulinausschütung, bzw. am Bedarf am Insulin. Damit geht man den Weg über die Kohlenhydrate.Also ums Fleisch muss man sich am wenigsten Gedanken machen und ums Fett auch weniger, Kohlenhydrate sind der Punkt. Ich persönlich, verzichte im Mittagsessen meistens total auf die üblichen Kohlenhydratsformen. Also auf Vollkornnudeln, Reis und Co. Und nutze dort nur die sehr guten Kohlenhydrate, was ja im Grunde fast nur das Gemüse ist.

    Gruss

    Ciwei

  5. #5
    Registriert seit
    11.01.2008
    Ort
    NRW, Ruhrpott
    Beiträge
    34
    Blog-Einträge
    11

    Habs doch dann richtig gecheckt :o)

    Hallo Ciwei,
    danke erstmal für die ausführliche Erklärung - und ich glaub, ich habs nun verinnerlicht. Mir war eben nur nicht klar, dass ich sowohl abens als auch Mittags KH vertilgen darf. Da ich eh sehr viel Gemüse und Salat esse, fällt mir das weglassen von Kartoffeln etc nicht wirklich schwer.

    ICh glaube, die Methode ist einfach ein bewussteres Essen, das darauf hinzielt, möglichst wenig "veredelte" Produkte/Beillagen zu essen. Ich persönlich muss mich nur an die regelmässigen Mahlzeiten einnorden, denn früher hab ich schon mal gerne zwischendurch gegessen.

    Und das Obst fehlt mir ein wenig. Ich versuche nun wirklich, es morgens vor dem eigentlichen FSTK zu verzehren und evtl. abends im Quark oder Joghurt - hätte es aber gerne als Zwischenmahlzeit.

    naja, wir schauen mal, ob sich was tut *GGG* ich bin zuversichtlich.

    Auf jeden Fall kann ich sagen, dass ich mich mit Montignac SEHR gesund ernähre (na, bei den Massen an Gemüse )
    Liebe Grüsse
    Die Sou

    PS: Würd mich freuen, weiter von Euch zu hören.




  6. #6
    Registriert seit
    29.04.2006
    Ort
    45XXX
    Beiträge
    1.237
    Blog-Einträge
    60
    Zitat Zitat von Ciwei Beitrag anzeigen
    Hallo Katea,

    es liegt nicht am Knackpunkt - "Fett" - sondern am Knackpunkt - "Kohlenhydrate" - .

    Es wird also nicht wie üblich bei den Diäten an den im Hauptansatzpunkt an den Kalorien oder dem Fett angesetzt, sondern an der Insulinausschütung, bzw. am Bedarf am Insulin. Damit geht man den Weg über die Kohlenhydrate.Also ums Fleisch muss man sich am wenigsten Gedanken machen und ums Fett auch weniger, Kohlenhydrate sind der Punkt. Ich persönlich, verzichte im Mittagsessen meistens total auf die üblichen Kohlenhydratsformen. Also auf Vollkornnudeln, Reis und Co. Und nutze dort nur die sehr guten Kohlenhydrate, was ja im Grunde fast nur das Gemüse ist.

    Gruss

    Ciwei
    Hä?

    Deswegen kann ich doch aber (Vollkorn!)Nudeln (mittelgute KH) mit fettarmen Fleisch kombinieren. Fett ist schon ein Knackpunkt und zwar wenn die besagten mittelguten oder bösen Kohlenhydrate (GI>35) ins Spiel kommen.

    edit:
    Jetzt verstehe ich, glaube ich, grade warum wir uns missverstanden haben. Fleisch ist nämlich wohl garnicht sooo fettarm wie ich dachte. Ich esse kein Fleisch deswegen weiß ich das nicht so genau. ^^

    Zusammenfassend also:

    1. Zu Kohlenhydraten mit GI <=35 kann jede Art von Fett verzehrt werden... dies sind L-E-Mahlzeiten (Fett-Eiweiß)
    2. Kohlenhydrate (GI 36 - 50) dürfen nicht mit gesättigten Fetten (Wurst, Fleisch) oder mehrfach ungesättigten Trans-Fettsäuren (Margarine) verzehrt werden...dies sind KH-Mahlzeiten. (aber mit ungesättigeten wie ein Schuss Olivenöl oder fettreicher Fisch)
    3. Kohlenhydrate mit GI > 50 dürfen nicht gegessen werden.


    LG,
    Katea
    Geändert von Katea (28.08.2009 um 14:42 Uhr)
    "Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht genug für jedermanns Gier"
    (Mahatma Gandhi)


Ähnliche Themen

  1. Hab ich das nun richtig verstanden?
    Von Scrumptious im Forum schlank im schlaf
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 13.02.2008, 17:14
  2. Konzept richtig verstanden?!
    Von Chamy im Forum schlank im schlaf
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.08.2007, 13:30
  3. Hab ich es richtig verstanden ?!
    Von SpeckBauch-MAusi im Forum Low Fett 30
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.01.2006, 17:45
  4. hab ich das richtig verstanden????
    Von gabi4711 im Forum Low Fett 30
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.12.2005, 22:15
  5. Hab ich das mit LOwFat30 richtig verstanden ?!
    Von SpeckBauch-MAusi im Forum Low Fett 30
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.06.2005, 11:35

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige