Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 6 von 11
  1. #1
    Registriert seit
    08.09.2016
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    5

    Habt ihr Erfahrungen mit Vitalamin gemacht?

    Guten Tag alle zusammen,

    ich habe heute bei der Arbeit von einer Arbeitskollegin von Vitalamin gehört und wurde etwas neugierig.
    Sie sagte sie hat vor kurzem mit der Einnahme von Vitalamin begonnen und sie merkt wohl deutliche
    Erfolge. Sie sagte dass es gesund sein soll und auf eine natürliche Art und Weise den Hunger stillt.
    Was haltet ihr davon? Habt ihr Vitalamin schon mal eingenommen oder darüber etwas gehört?

    Grüße

  2. #2
    Registriert seit
    23.09.2009
    Ort
    Biberach
    Beiträge
    667
    Sagt mir gar nichts.... Hm.

  3. #3
    Registriert seit
    16.04.2015
    Beiträge
    33
    Hello,

    ich konnte auch nichts damit anfangen, noch nie gehört, hab jetzt mal nach Vitalamin gegoogelt. Anscheinend kurbelt Vitalamin den Stoffwechsel an und wirkt wie ein Appetithemmer. Das soll wohl an der Kombination von Guarana und Koffein liegen.
    Stoffwechsel ankurbeln ist ja fast das Wichtigste, wenn man abnehmen will, und wenn man sich nicht zu FDH zwingen muss...
    Keine Ahnung, ob diese Nahrungsergänzungsmittel wirklich was bringen, kann so oder so sein. Aber bei Vitalamin machts mir schon mal einen guten Eindruck, weil das von den Apotheken geprüft und abgesegnet ist. Und die Inhaltsstoffe wirken auch recht natürlich, ein "Wundermittel" konnte ich jetzt nicht ausmachen.

    Vielleicht probier ich das mal aus...? Ich bin mir nicht sicher, könnte auch schief gehen. Wenn wir Freundinnen wären, könnten wir uns so ein günstiges Vitalamin Freundinnenpaket kaufen.
    Ich weiss, ich bin immer so ein Anfix-Opfer. Da muss nur einer was in einem Forum schreiben und kriegt mich damit.

  4. #4
    Registriert seit
    23.09.2009
    Ort
    Biberach
    Beiträge
    667
    Ich habe schon von so vielen "Fettverbrennungs-Turbo-Tabletten" gehört... wenn es wirklich eine gäbe, die hilft und wirklich schlank macht, wäre die dann nicht total populär? Ich glaub eher, dass da viel Hokuspokus dahinter steckt. Mit einem Wasser+Zitronenscheibe oder grünem Tee kann man doch auch schon was bewirken....denke ich mal.

    Ich glaube, wenn es eine wirksame Pille gäbe, dann würden Ärzte diese auch verschreiben und dann würde man das auch mitkriegen. Deshalb höre ich auf damit, für solche Sachen viel Geld auszugeben. Ich bin kürzlich erst auch auf eine Packung reingefallen, die hinten eine Grafik aufgedruckt hatte mit Testergebnissen, 86% der Benutzer haben so und so viel abgenommen....ich gehöre zu den restlichen 14!!

  5. #5
    Registriert seit
    28.09.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    865
    Zitat Zitat von Sandra1306 Beitrag anzeigen
    Ich glaube, wenn es eine wirksame Pille gäbe, dann würden Ärzte diese auch verschreiben
    Im Gegenteil - die Pillen, die ernsthaft was bewirken, kommen mit so heftigen Risiken und Nebenwirkungen daher, daß kein Arzt die mal eben so verschreiben würde. Wenn überhaupt, dann nur nach Abwägen aller Risiken, wenn der Arzt zu dem Schluß kommt, daß die Nebenwirkungen des Medikaments im konkreten Fall das geringere Übel sind.

    Zitat Zitat von Katti80 Beitrag anzeigen
    Anscheinend kurbelt Vitalamin den Stoffwechsel an
    [...]
    Stoffwechsel ankurbeln ist ja fast das Wichtigste, wenn man abnehmen will
    Es ist immer so lapidar die Rede davon, "den Stoffwechsel anzukurbeln" - man muß sich doch in jedem Einzelfall fragen, an welcher "Kurbel" da gedreht wird und welche Bereiche des "Stoffwechsels" konkret beeinflußt werden, um eine Gewichtsabnahme zu bewirken. Und insbesondere sollte man hinterfragen, wie sich das auf andere Bereiche des Stoffwechsels auswirkt. "Der Stoffwechsel" ist die Gesamtheit aller chemischen Vorgänge im Körper, also ein immens komplexes Gefüge, da dreht man nicht mal eben so an einer Kurbel und beeinflußt nur einen kleinen Teilbereich wie den Energieverbrauch.

    Ein schönes Beispiel dafür, wie man "den Stoffwechsel ankurbeln" kann, ist Sport: Das Herz-Kreislauf-System wird angeregt (und dadurch gestärkt -> langfristiger gesundheitlicher Nutzen; geeigneter Sport kann außerdem helfen, den Blutdruck zu regulieren), der gesamte Körper wird besser durchblutet (also besser mit Sauerstoff versorgt -> positive Wirkung auf sämtliche Organe), es gibt Auswirkungen auf den Insulinstoffwechsel (Sport- und Bewegungsprogramme kommen in der Therapie von Insulinresistenz und Typ 2-Diabetes zum Einsatz), auch der Hirnstoffwechsel wird positiv beeinflußt (Abbau von Streß- und Ausschüttung von "Glückshormonen") ... und nebenbei steigt auf ganz natürliche Weise der Energieverbrauch, hauptsächlich durch Muskelleistung.
    Das ist also - vernünftige Ernährung vorausgesetzt - ein rundum positives Paket und kann im günstigsten Fall den Einsatz diverser Medikamente ersetzen, die jedes für sich mit weniger angenehmen Begleiterscheinungen daherkämen.

    Dann gibt es noch relativ harmlose kleine "Kurbeln", die so ein bißchen in "den Stoffwechsel" eingreifen und - sofern man es nicht übertreibt - keinen nennenswerten Schaden anrichten: Manche Leute werden morgens ohne ihre Tasse Kaffee nicht richtig wach; Leute mit sehr niedrigem Blutdruck "brauchen" vielleicht sogar die eine und andere Tasse Kaffee, damit ihnen nicht ständig flau und schwindelig ist ... und das ist ja, solange es im Rahmen bleibt, auch noch allemal besser, als Tabletten zu schlucken. Problematisch wird es, wenn Leute sich nur noch mit Kaffee über Wasser halten, statt sich mal vernünftig zu ernähren und genug zu schlafen - also wenn das Koffein dazu mißbraucht wird, die Folgen gesundheitsschädlicher Lebensgewohnheiten zu überdecken.
    Oder eben wenn zusätzlich zum gewohnten Kaffeekonsum noch koffeinhaltige Abnehmpillen eingeworfen werden - denn um eine nennenswerte Steigerung des Energieverbrauchs zu bewirken, reicht ja so ne Tasse Kaffe hin und wieder nicht aus. Das geht dann nach dem Motto "mehr hilft mehr" - aber mehr schadet eben auch potentiell mehr. Also wer schon unbedingt solche Pillen schlucken will, sollte dringend auf den Koffeingehalt achten und mal wirklich aufrechnen, was da so über den Tag zusammenkommt - nicht allein aus den Pillen, sondern unter Einbeziehung von jeglichem Kaffee, Schwarztee, Grüntee, Guarana-Produkten, Energydrinks, Cola und was man möglicherweise sonst noch so konsumiert.

    Und dann gibt es eben auch noch die richtig wirksamen und richtig riskanten "Kurbeln" am Stoffwechsel, wie beispielsweise Schilddrüsenhormone: Leute mit Schilddrüsenüberfunktion sind oft rappeldünn, obwohl sie immense Mengen essen. Der Körper powert die ganze Zeit so auf Hochtouren, daß ein extrem hoher Kalorienverbrauch entsteht. Das kann allerdings verheerende Folgen haben - das gesamte Herz-Kreislauf-System wird permanent überlastet, zum Herzrasen kommen noch Zittern, nervöse Unruhezustände, Schlaflosigkeit ... und, ja, eben auch Gewichtsabnahme. Diesen Zustand kann man auch mit Medikamenten herbeiführen - aber wer will denn schon einen krankhaften Zustand, der ernsthafte, teils irreversible Folgeschäden nach sich ziehen kann, absichtlich herbeiführen? (Antwort: Leute, die so dringend abnehmen wollen, daß sie dabei keine Rücksicht auf gesundheitliche Risiken nehmen. Die beschaffen sich das Zeug dann eben illegal.)
    Diverse (illegale) Aufputschmittel - im Klartext: Drogen - haben vergleichbare Wirkungen und werden auch als Abnehmmittel gehandelt.

    In den legalen, freiverkäuflichen Abnehmmitteln stecken meist Koffein und noch ein paar relativ harmlose und relativ alltägliche Substanzen, die man auch sehr viel billiger haben kann. In vorschriftsmäßiger Dosierung bewirken sie nicht mehr als alltägliche Hausmittelchen wie Kaffee und diverse Tees, in höherer Dosis ist stets damit zu rechnen, daß sie im hochkomplexen Gefüge des "Stoffwechsels" mehr als nur die eine kleine "Kurbel" betätigen, um die es Abnehmwilligen im allgemeinen geht. Mittel, die einfach nur bewirken, daß sich ein paar Kalorien in nichts auflösen, ohne in irgendwelche anderen Bereiche des Stoffwechsels reinzupfuschen, gibt es nicht und kann es nicht geben, weil der Energieverbrauch kein isoliertes System, sondern Teil des gesamten Stoffwechsels ist.
    Geändert von Fenja74 (09.09.2016 um 18:40 Uhr)
    Im Gedenken an meinen inneren

    † Schweinehund †

    Erschlagen von einer Kettlebell im Frühjahr 2013. Die Beisetzung erfolgte in aller Stille. Niemand wird ihn vermissen. Kein Geistlicher hat ihn begleitet.


  6. #6
    Registriert seit
    30.06.2015
    Beiträge
    93
    Ich habe auch noch nie etwas davon gehört

Ähnliche Themen

  1. Womit habt ihr die Besten Erfahrungen gemacht?
    Von Sonseeahray im Forum Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.11.2013, 20:44
  2. Was habt ihr fuer Erfahrungen am Anfang eurer Diaet gemacht?
    Von Claudia1980 im Forum Abnehmen Archiv
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.07.2008, 17:33
  3. Was führ Erfahrungen habt ihr mit Almased gemacht?
    Von imported_Moppelchen im Forum Formula Diät
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 29.12.2007, 17:29
  4. FormMed Pulver, welche erfahrungen habt ihr gemacht?
    Von josey0711 im Forum Formula Diät
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.02.2007, 11:30
  5. Squash - Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?
    Von Kirschbluete im Forum Sport ist Mord, oder der richtige Weg zum Abnehmen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.09.2006, 12:33

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige