Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 7 bis 12 von 19
  1. #7
    Registriert seit
    04.03.2006
    Beiträge
    16.940
    Yeah, ich sehe gerade dass Hülsenfrüchte okay sind, hurra !

  2. #8
    Registriert seit
    21.04.2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    4.233
    Blog-Einträge
    4
    Ich kenn den Logi-Guide nicht, aber wenn du dich hauptsächlich an Stufe 1 (empfohlen werden 600g/Tag - 2 x 125g stärkearmes Obst und der Rest stärkearmes Gemüse) und 2 hältst und ein bissl von Stufe 3 dazunimmst sollt's keine Probleme geben...................... z.B. ein Brötchen in der Früh ist ok, wenn dann aber noch mittags Reis und abends Nudeln dazu kommen funktionierts nicht.

    Schau mal hier vorbei, da sind viele User mit Insulin-Resistenz, die können dir sicher helfen.

    Ansonsten kann ich dir das rote Logi-Buch sehr empfehlen, da steht alles drin was du wissen musst (ich kann dir leider die Formel zum Berechnen der GL nicht abtippen, da ich mein Buch gerade hergeborgt hab).

    Hülsenfrüchte haben zwar auch KH, da die der Körper aber nicht verwertet zählen sie als Eiweissquelle.
    Liebe Grüße, Gaby
    meinEsstagebuch:http://diaet.abnehmen-forum.com/ess-...handtaten.html



  3. #9
    Registriert seit
    17.04.2012
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    168
    (GI des Lebensmittels x Kohlehydratmenge
    des Lebensmittels pro Portion in Gramm)
    ----------------------------------------
    100
    Das ist die Formel.
    Mehr als 80 KH ausgerechnet als glykämische Last sollte man nicht täglich zu sich nehmen.
    Ich halte mich da mit 80 Gramm täglich auf der sicheren Seite.

    Tja, Obst ist solch eine Sache, es ist Naschware, kein unbedingtes Grundnahrungsmittel. Zuviel natürliche Fructose macht nämlich auch dick.

    Ich denke, dass ich in Zukunft Logi beibehalte, kombiniert mit höchstens 3 Mahlzeiten am Tag, und abends ganz sicher keine KHs.

    Das ist übrigens nicht entwickelt worden, um Insulinresistenzen abzubauen, sondern als die ursprüngliche Ernährung, die uns guttut.

    Schön, dass ein paar da mitmachen, mir hat es geholfen und ich bleibe der Einfachheit halber dabei.
    Alles andere ist mir zu aufwändig.
    Ach so, alles was aus sehr fernen Ländern kommt, esse ich nicht, weil es der Umwelt abträglich ist. Afrika, Amerika, Asien, Australien, Neuseeland sind für mich Tabuländer. Auch die Umwelt ist wichtig, denke ich mir. Ausserdem hilft es nicht beim Abnehmen.
    Grüsse von irgendwas,
    begann an einem Freitag, den 13. mit Abnehmen



  4. #10
    Registriert seit
    09.07.2010
    Ort
    Frauenfeld (Schweiz)
    Beiträge
    1.526
    Das Logi-Buch "Glücklich & Schlank" (das rote Buch) ist sehr zu empfehlen zusammen mit dem Logi-Guide.

    Rechnet ihr da etwas zusammen oder schreibt ihr das bei fddb.info auf oder so? Man sagt ja man müsse nichts zählen. (also kein Kcal auf alle Fälle)

  5. #11
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    In einem Vogelnest im Süden
    Beiträge
    1.864
    Blog-Einträge
    44
    Ich habe zu Beginn der Umstellung auf fddb gezählt - einfach weil ich das Essen erst wieder lernen musste. Mir fehlt das Gefühl für Mengen usw., deswegen halte ich das für eine Zeitlang für nicht verkehrt. Mittlerweile lasse ich es wieder und checke nur ab und zu zur Kontrolle.
    Liebe Grüße

    Ein voll Miezen: Bobby 82-99 / Ninja 85-98 / Oskar 98-10 / Ziggy 11-14 / Henry 98-15 / seit Juli 14 Mogli und Felix

  6. #12
    Registriert seit
    17.04.2012
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    168
    @Sakanas, die ersten Wochen habe ich auf einer Tabelle mein Essen aufgeschrieben, ALLES, um eine Vorstellung von Protein, Fett und Kohlehydrate zu haben.
    Mittlerweile habe ich Standards für mich. Ich esse ca 125g Fisch, Fleisch pro großer Mahlzeit, morgens mein Müsli (Haferflocken, Apfel, Buttermilch, sonntags 1 Ei + Semmel) wahnsinnige Mengen an Gemüse/Salat (damit ich satt werde) 2 - 3 EL Öl (Raps, Walnuss, Oliven) und Nüsse + Mandeln, Sonnenblumenkerne u.ä. 2xwöchentlich Hülsenfrüchte. Vorliebe: ALLE.
    Dafür hasse ich Joghurt und Obst, ausser dem Apfel mag ich nichts davon.
    Geht auch.
    Wieviel Kalorien?
    Keine Ahnung.
    2 - 3 Mahlzeiten täglich mit mindestens 4 Stunden Abstand, wobei 1/2 Liter Milch morgens ganz früh für mich auch schon die 3. Mahlzeit ist.
    Abends KEINE Kohlehydrate.
    Es klappt.
    Mein Doktor ist zufrieden, auch mit dem, wie ich es handhabe.
    Montag habe ich die letzten Blutuntersuchungen. Dann sehe ich, ob Diabetis, Cholesterin ok sind. Mein RR ist gewaltig gesunken. Toll.
    Und täglich mindestens 1 Stunde Sport.
    Grüsse von irgendwas,
    begann an einem Freitag, den 13. mit Abnehmen



Ähnliche Themen

  1. Insulinresistenz
    Von ragamuffin im Forum low carb
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.08.2010, 15:36
  2. Insulinresistenz - ein LOGI-Versuch
    Von ragamuffin im Forum D
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.06.2010, 12:40
  3. SiS bei Insulinresistenz
    Von Pieps222 im Forum schlank im schlaf
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.10.2008, 12:51
  4. insulinresistenz und logi - erfahrungen?
    Von psynenya im Forum Logi methode
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.04.2007, 20:27

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige