Seite 30 von 30 ErsteErste ... 102021222324252627282930
Ergebnis 175 bis 177 von 177
  1. #175
    Registriert seit
    16.04.2017
    Beiträge
    547
    Ich habe mir dieses Video vor längerer Zeit auch angesehen. Einen Informationsmehrwert hatte das nicht. Etwas seltsam finde ich, dass sie ja mutmaßlich so viel abgenommen haben soll, offenkundig aber nicht weiter abnimmt. Ich habe den Eindruck, sie versucht ihr Übergewicht bzw. Erscheinungsbild als Marke entwickeln. Inhaltlich hatte sie ja nichts zu bieten, was nicht jeder x-beliebige Ernährungsberater auch mitbringt. Ist so eine Mischung aus der Erscheinung von Cindy aus Marzahn und dem normativen Unterhaltungsdidaxe von Bastian Sick. Kann sie aber alles machen, habe ich kein Problem mit. Für meine eigene Abnahme konnte ich da aber nix rausziehen.
    Aktuell: 101,9 kg (BMI 32,5; 14.9.17)
    2. und längste Etappe: Abnehmen auf unter 100 kg bzw. BMI 31,9 (-9,7 kg)
    Ziel: Einpendeln bei unter 78 kg und Gewicht halten
    Zeithorizont: Von Anfang 2017 bis Ende 2018 (24 kg dieses Jahr und 16 kg nächstes Jahr)
    Methode: Ernährungsumstellung und mehr Bewegung, Tagebuch

    Training 2017 (Indoor-Rudern, Radfahren, Wandern)
    September: 1005 min/295 km; Aug: 2395/617; Jul.: 1210/272; Jun.: 2255/636; Mai: 3105/755; Apr.: 3260/574; Mär.: 2580/484
    Indoor-Rudern: 562 km, Wandern: 141 km, Laufen: 4,1 km

  2. #176
    Registriert seit
    28.09.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    830
    Zitat Zitat von Sabia Swarovski Beitrag anzeigen
    Ich habe nach dem Buch von Frau Jäger gesucht und auf A****zon einige Rezensionen
    gefunden, die da sagen, daß Frau Jäger sich nie und nimmer halbiert hat.
    Das angebliche Ausgangsgewicht von über 340 kg glaube ich schon deshalb nicht, weil es mindestens zwei verschiedene Geschichten gibt, wie und wo sie diese Zahl erfahren haben will. Dabei scheint sie sich sehr lebhaft zu erinnern (kein Wunder bei einem solch einschneidenden Erlebnis, das würde wohl kaum jemand so bald wieder vergessen) - nur eben an ganz unterschiedliche Sachverhalte.

    Den Unfall mit 14, nach dem sie für zwei Jahre im Rollstuhl gelandet sein will, glaube ich ebenfalls nicht - wenn der tatsächlich so passiert wäre, dann würde sie z. B. nicht an anderer Stelle behaupten, auf dem Abiturzeugnis eine Zwei in Sport gehabt zu haben, weil sie ja wüßte, daß sie zu der Zeit schon längst sportunfähig war. Einen erfundenen Unfall kann man schon mal vergessen, einen realen Unfall von solcher Tragweite sicher nicht.

    Von einigen der Schauergeschichten über die erste Kur mit fünf Jahren denke ich, daß die aus der Generation ihrer Eltern oder Großeltern stammen könnten, also nicht unbedingt frei erfunden, aber auch nicht ihre eigenen Erlebnisse sind.

    Ihr ... sagen wir mal: flexibler Umgang mit Tatsachen zeigt sich auch in ihrer Aussage in einem Interview mit SWR2 vom 9.6.16 zum aktuellen Fortschritt ihrer Abnahme:
    mal nehme ich die Woche 1 bis 2 Kilo ab, mal nehme ich zwei Wochen lang nur ein paar 100 Gramm ab. Die Tendenz ist allerdings Gewichtsverlust und das ist, glaube ich, wichtig.
    In ebendiesem Interview gibt sie ihr aktuelles Gewicht mit "knapp unter 170 Kilo" an.
    In einem Interview mit dem Stern, veröffentlicht am 13. Februar 2016, behauptet sie, aktuell 168,9 kg zu wiegen und "im Jahr zwischen 15 und 20 Kilo" abzunehmen. Ihr Gewicht hat sich also in den rund 4 Monaten zwischen den beiden Interviews - und auch sonst seit Jahren - praktisch nicht verändert, zugleich behauptet sie aber in beiden Interviews, ihre Abnahme sei in vollem Gange.

    Und das von einer Frau, die sich als Abnehmcoach betätigt und sich wortreich darüber ausläßt, wie sie sich früher selbst betrogen, die Augen vor der Wahrheit verschlossen und keine Verantwortung für sich übernommen hat ... Wie gut, daß all das jetzt ein Ende hat und sie so schonungslos aufrichtig ist, wie? Da können ihre Klienten richtig was von ihr lernen.

    Auf der Bühne mag sie von mir aus erzählen, was sie will - Kabarettisten brauchen sich nicht an die leidigen Tatsachen zu halten, und anscheinend gibt es ja eine Menge Leute, die sie unterhaltsam finden. Aber wenn an ihrer Geschichte von der gewaltigen Abnahme überhaupt was Wahres dran sein sollte, dann scheint ihr das Rampenlicht nicht gutzutun, denn die (angebliche) Abnahme ist ja offenbar just zu der Zeit zum Stillstand gekommen, als sie in ihrer Eigenschaft als "Fettlöserin" an die Öffentlichkeit trat.
    Geändert von Fenja74 (07.09.2017 um 08:41 Uhr)
    Im Gedenken an meinen inneren
    Schweinehund

    Erschlagen von einer Kettlebell im Frühjahr 2013. Die Beisetzung erfolgte in aller Stille. Niemand wird ihn vermissen. Kein Geistlicher hat ihn begleitet.


  3. #177
    Registriert seit
    14.12.2015
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    81
    Ich habe auch die Rezensionen bei Amazon gelesen. Dort und in ihrem alten Abnehmforum, von dem hier auch schon die Rede war, gibt es einige links zu ihrem Abnehmblog, aus dem rund 10 Kapitel ins Buch übernommen wurden. Demnach hatte sie im August 2013 schon die 170 Kilo und mit dem Buch waren es dann wieder 170 Kilo. Der Blog ist noch da, dort schreibt sie das wirklich selber, das kann jeder nachlesen. In ihrem alten Abnehmforum hatte sie auch mal 2009 schon die 170 angegeben, hatte dann noch weiter abgenommen, dann wieder zu, aber jedenfalls sind es durchweg seit 2013 die 170 Kilo. In neueren Interviews, z.B. aus April 2017 hat sie dann mal 165 angegeben. Trotzdem wurde sie überall gefeiert und keinen scheint das zu interessieren. Hauptsache ein spektakuläres Geschrei, da kommt es dann nicht drauf an, ob die Geschichte glaubwürdig ist oder sie das Gegenteil behauptet, was sie früher anderswo geschrieben hatte und man das mit ein paar Klicks rausfinden kann.

    Auch die Geschichte mit den zwei Waagen stimmt nicht, da hat sie im Buch geschrieben, dass sie da dann erstmals wusste, dass sie 340 Kilo wiegt. Dazu gibt es auch bei Amazon einen link in ihr altes Abnehmforum zu genau der Geschichte mit den zwei Waagen, aber mit einem viel, viel niedrigeren Gewicht. Dass sie dann ausgerechnet mit schonungsloser Offenheit und Ehrlichkeit beworben wird, ist da schon der reine Hohn.

    Aber schönrechnen kann man sich das ja wohl kaum, vor allem, wenn sie ja angeblichso motivierend sein will und meint, sie könne es, daher könnten andere das auch schaffen. Dabei braucht sie selber Hilfe.

    Coach ist sie aber nicht mehr. Wenn man jetzt auf ihre Seite schaut, gibt es keine Angaben mehr zum Coaching oder zum Blog, sie sieht da jetzt auch mehr aus wie ein Vamp und bei Amazon steht auch, dass sie umgesattelt hat und jetzt eben Comedy macht. Was ich davon bisher auf Youtube gesehen habe, war aber schon ähnlich wie Cindy aus Marzahn und ich mag diese Dickenwitze nicht, egal, ob sie auf eigene Kosten sind oder ob das ihre Art ist, damit umzugehen.

    In dem Thread hat sich mal jemand gefragt, ob ihr eine Abnahme beruflich überhaupt was bringen würde und dass es dann wohl drauf ankommt, in welche Richtung das gehen soll. Geht es mehr um Coaching und Abnehm-TV-Auftritte wäre es von Vorteil, für Comedy aber nicht, denn dann würde man ihr diese Sprüche über Dicke wahrscheinlich übelnehmen und sie würde ihr Alleinstellungsmerkmal verlieren.

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige