Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 6 von 8
  1. #1
    Registriert seit
    21.08.2015
    Beiträge
    6

    Abnehmen und das Immunsystem

    Hallo alle zusammen.
    Bei mir ist aktuell "Halbzeit" und ich habe in den letzten 3 Wochen zwei etwas unschöne "Erlebnisse" gehabt und bräuchte dazu eine zweite Meinung.
    Seit ich die 104/105 kg habe, hat mein Körper scheinbar beschlossen dass es an der Zeit wäre sich zu "reinigen".
    Erst habe ich am Morgen, an dem ich meine Periode bekommen habe zeitgleich den Herpes des Todes bekommen und jetzt, 3 Wochen später Fusspilz! Den hatte ich in 25 Jahren noch nie.O.o
    Jetzt stellen sich mir mehrere Fragen:

    1. Hat bisher noch jemand die Erfahrung gemacht dass der Körper ab einer gewissen KilogrammAbnahme (in meinem Fall ca.20) anfängt auf einmal alle möglichen Zipperlein hervor zu kramen? Wenn ja, wie seid ihr damit umgegangen?

    2. Falls ich damit allein auf weiter Flur bin, wäre es ratsam damit zum Hausarzt zu gehen und ein Blutbild machen zu lasseb um zu schauen ob da alles im Lot ist?

    3. Sollte ich das Immunsystem mit irgendwelchen Mitteln unterstützen?

    Ich muss dazu sagen, dass ich dieses Gewicht das letzte mal 2008 hatte, also vor 7 Jahren. Damals hatte ich solche "Erlebnisse" jedoch definitiv nicht!

  2. #2
    Registriert seit
    13.09.2015
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    72
    Ich kann leider nicht aus Erfahrung berichten.

    aber meine Gedanken dazu sind, ob es vielleicht sein könnte, dass du einen hohen nährstoffverlust hast durch die Abnahme, hast du dich vielleicht zu nährstoffarm ernährt oder hattest du ein zu großes kaloriendefizit? Das könnte vielleicht ein Grund sein (mir sind zB zweimal in Folge beim Versuch mich high carb Low fat vegan zu ernähren haufenweise Haare ausgefallen, immer nur dann...).

    vielleicht ist es aber auch nur Zufall, mieses Karma etc

    Wenn du den Verdacht hast, dass etwas nicht stimmen könnte bei dir, würde ich auf jeden Fall mal ein Blutbild machen lassen, dann kannst zur bot frühzeitig eingreifen und schlimmeres verhindern, wenn der Arzt etwas findet.

    gute Besserung

  3. #3
    Registriert seit
    19.07.2015
    Beiträge
    28
    Ich habe 15kg weniger und meinem Immunsystem scheint es eher besser zu gehen. Im letzten Jahr hatte ich im Herbst so etwas wie eine Dauererkältung. Dieses Jahr hatte ich eine Erkältung die irgendwann anfing und dann aber auch wieder wegging. Seitdem bin ich wieder fit. Ich schiebe das auf mehr Sport, dadurch insgesamt bessere Fitness, und den genaueren Blick auf die Nährstoffverteilung. Ich weiß jetzt, dass ich früher immer sehr eiweißarm gegessen habe. Mein Blutbild war letztes Jahr aber auch okay.

    Und obwohl es mir ja subjektiv empfunden besser geht, bin ich gleichzeitig neugierig, ob mein Blutbild immer noch so in Ordnung ist wie zuvor. Früher habe ich sicher einiges über die Menge abdecken können, wo ich mir aktuell nicht immer so sicher bin. Ich bin also auch am Überlegen, ob ich noch mal eins machen lassen soll.

  4. #4
    Registriert seit
    19.09.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    4.687
    Ich glaube nicht, dass es was mit dem Immunsystem zu tun hat. Ich würde eher auf eine Veränderung des Hormonspiegels tippen. (Könnte zum Herpes zur Periode passen).
    Bei mir war das zumindest merklich, deswegen musste ich die Pille absetzen, weil ich davon Ausschlag bekam.
    Und ich hab von einigen gehört, dass sie ihre Schilddrüse neu einstellen lassen mussten.

    Ansonsten bin ich auch gesünder denn je, was ich auf die bessere Ernährung zurückführe.
    1.Ziel: BMI unter 40 18.10.14 | 2.Ziel: unter 110: 15.11.14 | 3.Ziel: unter 100: 21.03.15 | 4.Ziel: unter 95: 13.06.15 | 5.Ziel: unter 90: 22.08.15
    6.Ziel: unter 85: 14.11.15 | 7.Ziel: unter 80: 23.01.16
    | 8.Ziel: unter 75: 09.04.16 | 9.Ziel: unter 70: 14.07.16

  5. #5
    Registriert seit
    29.05.2011
    Ort
    Nähe Salzburg
    Beiträge
    6.367
    Hallo Amoxi!
    Eine Abnahme beeinträchtig nur das Immunsystem,wenn die Nahrungszufuhr sehr einseitig war. Auch der Verzicht von gesunden Kohlenhydraten kann mitverantwortlich sein,gerade,wenn man mit Ausdauersport die Abnahme unterstützen will. Falls du dir unsicher bist würde ich an deiner Stelle den Hausarzt bitten mal ein großes Blutbild zu machen. Noch besser wäre es,wenn du (leider auf eigene Kosten) dir noch ein erweitertes Blutbild was die Vitaminversorgung mit einschließt erstellen läßt.
    Liebe Grüße Hovifan



  6. #6
    Passepartout Gast
    Zitat Zitat von Hovifan Beitrag anzeigen
    Eine Abnahme beeinträchtig nur das Immunsystem,wenn die Nahrungszufuhr sehr einseitig war. Auch der Verzicht von gesunden Kohlenhydraten kann mitverantwortlich sein,gerade,wenn man mit Ausdauersport die Abnahme unterstützen will.
    Unterversorgung mit Vitaminen und Mineralien wäre auch meine Vermutung. Moderater(!) Ausdauersport an frischer Luft sollte sich positiv auf das Immunsysten auswirken, aber wenn man sich mit Vitaminen und Mineralien unterversorgt, ist das natürlich nutzlos.

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige