Zitat Zitat von Elefantenkuh Beitrag anzeigen
ich bin mir sicher, dass ich kh-arm essen soll da ich zusammen mit dem Arzt und der Ernährungsberatung auch langkettige KH probiert habe mit dem Ergebnis, dass ich nach ca. 1 Stunde unterzuckere und dann wieder essen muss. Meist dann TZ oder Apfelsaft, damit der BZ schnell wieder hochgeht. Das ist leider kontraproduktiv.

Bei der jetzigen Ernährungsweise brauche ich bis zu 3 Std. nichts zu essen, weil der BZ konstant bleibt.

Frühstück:
Entweder 1 Becher Hüttenkäse mit Beerenobst oder 1 Becher Quark 20%, oder Rühreier mit Speck oder Schinken und Käse
Zwischendurch: ein paar Nüsse oder 1 Joghurt
Mittags: Fleisch mit Gemüse zum Nachtisch 1 Joghurt 1,5%
Nachmittags: 1 Becher Hüttenkäse oder 1 Becher Quark, hilfsweise auch Käse
Abends: Eiweißbrot mit Käse oder Wurst. Oder auch Rührei oder restliches Fleisch mit Gemüse.
Spätmahlzeit: Nüsse oder 1-2 Stücke Schoki 85%.

Ich nehme noch ein Multivitaminpräparat ein.

Eigentlich immer das gleiche.
Wow, ich lese da über den Daumen gepeilt 1 kg tierische Produkte täglich und Obst und Gemüse in homöopatischen Dosen. Wenn Du über Monate Vitamine, Spurenelemente und Mineralien aus Deiner Ernährung weitgehend tilgst, musst Du Dich auch nicht wundern, wenn Du körperlich so abbaust. Da hilft dann auch ein Vitaminpräparat nix, denn Milchprodukte, die Du ja in Unmengen vertilgst, verringern nicht selten die Resorption von Vitaminen und Mineralien.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt übrigens 650 g Gemüse und Obst am Tag und 300-600 g Fleisch, Wurst, Eier pro Woche(!).

Sorry, aber es bestätigen sich mal wieder alle Vorurteile, die ich gegen Lowcarbler habe. Oder vielmehr bestätigt sich leider, dass das alle gar keine Vorurteile sind.