Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 13 bis 18 von 35
  1. #13
    Registriert seit
    26.05.2012
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    813
    Soleina, finde ich ok.
    Du hast dich halt unwohl gefühlt auf eine Größe bringen lassen, die noch natürlich ist.

    Muss man denn als Implantatträgerin irgendwas beachten? Wird das regelmäßig mal durchgecheckt oder muss sogar eines Tages erneuert werden? Wie ist das bei Stürzen, Ops, etc?




    Ein neues Leben kann man nicht anfangen
    Aber täglich einen neuen Tag

    Wenn das Feenkostüm kneift ...

    Erstes Ziel: 100Kg - Geschafft am:



  2. #14
    Registriert seit
    25.06.2014
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    92
    Blog-Einträge
    5
    so gerade mittagspause, mal gucken wie das am Handy klappt was zu schreiben^^

    Also erstmal generell muss man nichts beachten. Ich habe in der Geldbörse so einen kleinen Ausweis drin, in dem halt drin steht, dass ich Implantatträgerin bin, wieviel ml in den Kissen sind, welche Art von Kissen mit Firma und in welcher klinik ich operiert worden bin. quasi als notfall info für Krankenhäuser. bei operationen muss man das natürlich angeben, wie man ja auch jede andere OP angeben muss.
    zu der kontrolle: Am Anfang hat man natürlich oft Kontrollen, also kurz nach der OP. dann gibt es 3, 6 und 12 monate danach noch mal kontrollen vom chirurgen. danach nur noch vom Frauenarzt. der tastet dann die gewebsstruktur vor allen an den Rändern der implantate ab. man hat mir damals aber auch gesagt, dass ich jederzeit in der klinik vorsprechen kann, wenn mir irgendwas komisch vorkommt. Hatte bisher aber noch keine Probleme. Die implantate können ein Leben lang im Körper bleiben. (zumindest die neuen, die ich habe, ältere modelle müssen meistens nach 20 jahren ausgetauscht werden. die werden in Deutschland aber gar nicht mehr eingesetzt so weit ich wei&#223. Zum reißen/platzen: klar ist das die Horror vorstellung schlecht hin. hab ich auch mit dem Arzt drüber gesprochen. zum einen braucht es wirklich enormen druck damit die dinger kaputt gehen (bei mir ja noch mehr weil noch der muskel drüber liegt), das passiert eigentlich nur bei zb nem schweren autounfall. so hinfallen macht da nichts, außer wie jedem anderen auch: weh tun xD zum anderen wenn das mal passieren sollte, wird das material im kissen vom Körper gefahrlos abgebaut. natürlich muss das implantat dann rausgeholt und ersetzt werden.

  3. #15
    Registriert seit
    04.05.2014
    Ort
    niedersachsen
    Beiträge
    40
    Blog-Einträge
    36
    Schön mal so einen Erfahrungsbericht zu lesen. Darf ich fragen wie du operiert wurdest? Also, wo die Narbe ist? Unter der Brust, unter der Achsel, am brustwarzenhof?

    Finde auch total Klasse das deine Eltern so hinter dir stehen.

    Liebe grüße....

  4. #16
    Registriert seit
    25.06.2014
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    92
    Blog-Einträge
    5
    Hey, klar darfst du fragen denke wenn man mit dem gedanken spielt sowas zu machen, braucht man viele infos. Ich habe damals auch massenweise nach erfahrungsberichten gegoogelt^^

    Die narben habe ich am brustwarzenhof unten. also nicht einmal komplett rum, sondern nur ca. 1/3. Habe gerade noch mal geschaut ob ich noch die Narben unter den Achseln von den Drainagen hab, aber die finde ich nicht mal mehr^^

  5. #17
    Registriert seit
    04.05.2014
    Ort
    niedersachsen
    Beiträge
    40
    Blog-Einträge
    36
    Und die Narben am Brustwarzenhof? Sind die arg sichtbar? Wie lange hast du an der op zu knabbern gehabt? Also bis du den Alltag inkl. Arbeiten und Haushalt wieder normal bewältigen konntest. Viele viele fragen...

  6. #18
    Registriert seit
    25.06.2014
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    92
    Blog-Einträge
    5
    Die Narben sind sehr gut verheilt und auch verblasst. Jetzt muss man wirklich genau hinsehen, damit man erkennt dass da Narben sind.

    Da die OP ja schon 4 Jahre her ist, muss ich mal überlegen wie das mit der Dauer war^^. Ich hatte einen Klinikaufenthalt von 3 Tagen: Also OP am 1. Tag vormittags, 3 Übernachtungen und dann wieder morgens heim. Der Chirurg befragt einen bei der Entlassung normalerweise nochmal nach dem Alltag (das hat er auch im 1. Beratungsgespräch damals schon gemacht, damit man sich auch Urlaub nehmen kann für die Zeit die man ausfällt je nach Beruf). Da sagt er dir dann auch ganz genau, was du von deinem normalen Alltag machen darfst und was nicht. Die ersten 3 Wochen lag ich nur auf der Couch oder im Bett. Alles wofür man die Arme gebrauchen musste, fiel mir sehr schwer und war unglaublich anstrengend. Zum Beispiel auch das Essen (Gabel/Löffel zum Mund führen ), duschen, anziehen. Apropos anziehen, man sollte sich auf jeden Fall mit weiter Kleidung ausstatten und keine Pullover oder TShirts sondern am besten Blusen oder Trainingsjacken die man dann vorne zu macht! Erleichtert einem das Leben ungemein^^
    Wird aber alles auch von Tag zu Tag einfacher. Ich meine mich erinnern zu können, dass man die ersten 3 Monate auf "anstrengeden" und belastenden Sport verzichten sollte. Also kein Joggen, kein Fitnessstudio, nichts wo die Arme und Brustmuskeln viel beansprucht werden (würde man aber auch nicht freiwillig machen wollen, in der Situation^^) Schwer heben, sollte man auch so weit wie möglich vermeiden. Spazieren gehen oder auch Schwimmen (sobald die Fäden raus sind und es abgeheilt ist) sind erlaubt.
    Je nachdem was man arbeitet kann man sicherlich nach ca. 1 Monat wieder zurück in den Alltag. Zumindest bei mir als Studentin war das kein Problem. Jetzt zum Beispiel wo ich in nem Kindergarten Praktikum mache, würde ich mich das nicht trauen! Das muss aber auch jeder für sich selbst entscheiden und mit dem behandelnden Arzt absprechen. Ich weiß auch nicht ob es da Unterschiede in der Erholungsphase gibt je nachdem wie das Implantat eingesetzt wird und welche Größe.

    Immer her mit den Fragen

Ähnliche Themen

  1. Brustvergrößerung
    Von Katzebinchen26 im Forum Abnehmen Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.12.2008, 08:25
  2. Brustvergrößerung
    Von Cuddel im Forum körperliche Veränderung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.11.2007, 14:51
  3. Brustvergrößerung
    Von Ans im Forum Diät C
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.08.2007, 02:24
  4. Brustvergrößerung
    Von PummelHummel im Forum Beauty - rund ums Ich
    Antworten: 107
    Letzter Beitrag: 07.10.2006, 20:00
  5. Brustvergrößerung
    Von Tubby im Forum Beauty - rund ums Ich
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 16.02.2006, 08:00

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige