Seite 2 von 21 ErsteErste 123456789101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 7 bis 12 von 123
  1. #7
    Registriert seit
    05.11.2011
    Ort
    In Deutschland, mal mittig und mal sehr nördlich :)
    Beiträge
    146
    Halli Hallo,

    ich bin seit einer guten Woche auch wieder fleißig am Zählen und bewege mich dabei immer so zwischen 1400 und 1800. Vor einem Jahr habe ich damit schonmal 10 Kilo abgenommen, aber bevor es zur Gewohnheit werden konnte, habe ich mir die Hand verletzt und konnte meine Workout-DVDs nicht mehr machen und durch die Masterarbeitsphase bin ich in alte "Fress"-Muster zurückgefallen. Also, alles wieder drauf plus 2 Sahnekilos...

    Nun geht es wieder frisch ans Werk und ich will mich zu meinen Workouts noch mit dem Joggen anfreunden.

    Mein Ziel ist es, endlich wieder in mein tolles rotes Blumenkleid zu passen. Dafür müssen mindestens 20 Kilo runter. Gerade bin ich bei 88 kg bei einer Größe von 1,74 m. Ich würde es gern bis zu meinem 30. Geburtstag schaffen, wofür ich dann relativ genau ein Jahr Zeit hätte.

    Momentan esse ich alles, so lang es in den Rahmen passt. Aber man merkt ja schnell, was die totalen Kracher sind, die einen dann am Abend das Abendbrot kosten.

    Ich würde mich über einen Austausch und Motivation sehr freuen.

    Liebe Grüße
    Inselfiene



  2. #8
    Registriert seit
    16.06.2014
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    166
    Guten abend

    Inselfiene: Schön das sich hier noch jemand meldet...Die meisten Beiträge sind hier schon älter da schreibt kaum noch jemand.. Wünsche dir viel Erfolg 20 kg in einem Jahr sind sehr gut schaffbar...
    Ja alte Muster ich kenne das bin hier auch ein Wiederholungstäter....

    Toffelchen: Ich bin auch nur 1,58 m klein.. Ich denke auch das ich meine Kcal noch runterschraube.. Früher klappten 1500 kcal sehr gut.. Da ich schon täglich 5 km zur arbeit und zurück gelaufen.. Und auf arbeit hatte ich auch sehr viel bewegung... Das fällt jetzt leider weg...Du hast es ja nicht merh weit zur 60 Vllt schaffst du es ja doch noch....

    Für Bewegung+Sport habe ich leider nicht so viel Zeit...... Das Wetter treibt einen im moment eh nicht viel raus...

    Habt ihr einen bestimmten Wiege-Tag?? Ich werde mich in zukunft Samstags wiegen, habe Mittwoch angefangen und heute hat mir die Waage schon eine nette 65 gezeigt



    Problemzone Bauch
    15.11.2017 ---- 93 cm
    29.11.2017 ----89 cm
    13.12.2017 ----87cm
    27.12.2017 ----???

    ------ Ziel u 80

    Das habe ich noch nie vorher versucht,also bin ich völlig sicher ,das ich das schaffe.. Pippi Langstrumpf

  3. #9
    Registriert seit
    05.11.2011
    Ort
    In Deutschland, mal mittig und mal sehr nördlich :)
    Beiträge
    146
    Hallo trollkind und Toffelchen,

    ja, in dieser Kategorie sind nicht mehr so viele aktiv.
    Das Wohlfühlproblem hätte ich auch gern mal wieder. Aber manchmal ist das Pausieren mit dem Abnehmen ja auch gut und eine Haltephase vielleicht ganz sinnvoll, damit sich der Körper an das neue, leichte Ich wieder gewöhnt, um dann irgendwann wieder weiterzumachen.
    Ich würde gern endlich schlanke Beine haben und kniefreie Kleider und Röcke tragen. Und definierte Arme für ärmelfreie Shirts. Das 20 Kilo in einem Jahr machbar sind, glaube ich gut, leider bin ich bisher immer eingeknickt. Ich würde auch gern schlank sein vor einer Schwangerschaft, die hoffentlich nicht allzu lang auf sich warten lässt (also so in den nächsten 2 Jahren ) Aber ich glaube ich würde explodieren, wenn ich das nicht vorher auf die Reihe kriege mit der Ernährung und dem Sport. So, aber ich will ja nicht jammern.

    Heute sind es übrigens 1900 geworden, aber es gab auch leckeren Apfelkuchen. Zum Abendessen gab es dann ein sparsames Rührei.

    Ihr seid ja beide schon recht nah am Ziel, und die letzten 5 sind sicher immer die schwierigsten.
    Ich wiege mich jeden Tag. Lasse mich aber von den Schwankungen nicht beeindrucken. Denn in der Regel geht es, wenn ich dann die Woche betrachte immer runter (Also wenn ich auf meine Ernährung achte und Sport mache). Aber an einem bestimmten Tag könnten wir ja vergleichen, oder so.

    Ich wünsche euch einen schönen Abend.



  4. #10
    Registriert seit
    16.06.2014
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    166
    AAAAAAAhhhhhh jetzt habe ich so einen langen Text geschrieben ,falsche Taste alles weg..

    nochmal Guten morgen

    Inselfien: Wäre das deine 1. schwangerschaft?? Bei mir war es immer dandersrum wenn ich schwanger war hatte ich garkein hunger und alles schmeckt ecklig.. Selbst so sachen wie Nudeln schmeckten seltsam. Und nach einen halben Brötchen hatte ich das gefühl zu platzen.. Auch schon am anfang der Schwangerschaft...Habe in jeder schwangerschaft nur max 5 kg zugenommen.. Dabei wog einer meiner Söhne sogar 4680gramm ...nach den schwangerschaften wog ich dann auch für 2-3 Jahre max 50kg und fing dann erst an wieder zuzunehmen.. Immer schnwanger wäre also mein " Schlankgeheimnis" Also man wird in der schwangerschaft nicht zwangsläufig dick,,,,,

    Meine Arme und Beine sehen für 45 noch super aus, jeder sagt ich habe einen Hintern wie eine 20 JährigeIch wandere viel!!! Und dann kommt mein schrecklicher dicker Bauch und diese schrecklich grosse Oberweite
    so will ich nicht aussehen... Total unförmig schrecklich

    Toffelchen:Hoffe wir können dich etwas motivieren denn wir haben ja zum Jahreswechsel ähnliche Ziele... Ich denke mir dann immer wenn ich das schaffe, brauche ich im neuen Jahr nicht mehr so viel abnehmen.. Und wir können uns Weihnachten ein paar Extras gönnen .. es nervt dann nämlich wenn man eh schon so viel auf der Waage hat.....

    Ich habe gestern noch den ganzen abend geegooglet ,weil ich ja noch nicht richtig weiss wie ich abnehmen möchte.. Ich versuche mal die nächsten 2 Wochen nur zu Frühstücken und mittag zu essen.. Abendbrot fällt aus.. Ich schaffe es sonst von den Kalorien her nicht...Da ich von leichte sachen wie Gemüse und so, nicht wirklich satt werde..Abends nichts zu essen soll sich sogar positiv auf dei Gesundheit auswirken...Zum Frühstück werde ich erstmal Porridge essen da ich noch welches hier habe.. Und das kann ich mir auf arbeit warm machen.. Vor der arbeit schaffe ich kein Früstück...Das hat ca 300kcal .. Dannn plane ich für das Mittagessen so 800- 900 kcal ein .. Dazu kommen bestimmt nochmal 100-150 kcal an Milch den ich im Kaffee habe (das muss) Dann ist mein Kalorienbudget auch schon aufgebraucht..

    Ich versuche noch etwas Low Fat 30 mit einzubauen, Low Carb ist garnicht mein Ding ...

    Was esst ihr so?? Habt ihr extra "Diät-Rezepte"

    Wünsche euch einen erfolgreichen Tag.. nach der arbeit fahre ich noch in die Stadt.. Habe ja kkeine Winterjacke da mir meine leider zu eng ist...



    Problemzone Bauch
    15.11.2017 ---- 93 cm
    29.11.2017 ----89 cm
    13.12.2017 ----87cm
    27.12.2017 ----???

    ------ Ziel u 80

    Das habe ich noch nie vorher versucht,also bin ich völlig sicher ,das ich das schaffe.. Pippi Langstrumpf

  5. #11
    Registriert seit
    05.11.2011
    Ort
    In Deutschland, mal mittig und mal sehr nördlich :)
    Beiträge
    146
    Huhu Trollkind,

    Ja, es wäre die erste. Aus Erfahrungen von Familienmitgliedern sind wir eher die Hefekloßfraktion und da ich zu unkontrolliertem Futtern neige, befürchte ich, dass ein Baby das begünstigen würde . Und ich habe die Idee, dass ein schlanker und vor allem fitter Körper das dan auch schneller wieder verkraftet. Ob das tatsächlich so ist, weiß ich nicht.

    Junge Arme und Beine zu haben ist Klasse. Da bin ich bei anderen immer sehr neidisch drauf, da ich echte Stampfer und Wurstarme habe... Achso, und mein Bauch ist auch nicht schick. Ich habe alles wohl verteilt am ganzen Körper. Ich meine mich zu erinnern, dass ich mich mit 65 Kilo sehr wohl gefühlt habe.

    Euer Ziel sind also so ungefähr 5 Kilo bis Weihnachten? Oder eher eine Zentimeter angabe? Das finde ich total gut in deiner Signatur, denn Kilos sagen manchmal ja weniger aus, als der Umfang.
    Ich habe eher ein praktisches Ziel. Ich will bis zum Jahresende jede Woche mindestens 3 mal Joggen und 3 mal meine Fitnessdvd machen. Außerdem will ich auf jeden Fall täglich meine Kalorien tracken und als Sahnetüpfel im Defizit bleiben. (gestern und heute hat es nicht so gut geklappt, es war zwar ein Defizit, aber ein ziemlich kleines)
    Dabei sollten natürlich ein paar Kilos purzeln.

    Wie das ganze mit dem Essen habe ich auch noch nicht so ganz raus. Low Carb ist für mich auch nichts. Dazu mag ich Kartoffeln und Nudeln viel zu sehr. Momentan esse ich wie gesagt irgendwie alles, aber das ist nicht so das wahre. Gerade eben habe ich mir ein viel zu gehaltvolles Abendessen gemacht, was auch noch total unnötig war. Ein Plan wäre da ganz sinnvoll. Nur 2 Mahlzeiten am Tag wären auch nichts für mich. Aber wenn du damit gut klar kommst, ist es Prima. Die Fastenzeit zwischen Mittag und Frühstück ist auf jeden Fall positiv. Ich habe mal gelesen, dass das Essverhalten unserer Vorfahren immitiert und viel gesünder ist, wenn man nicht immer was zu Essen zur Verfügung hat. Ich könnte eher das Frühstück weglassen und dann später mit dem Essen anfangen.

    Diät-Rezepte habe ich auch nicht wirklich. Wenn es nicht so kalorienhaltig sein soll, esse ich Quark oder Rührei. Beim Backen schaue ich, dass ich jetzt Magarine, statt Butter nutze. Aber ansonsten koche ich wie immer und passe meine Portionen an meinen Kalorienrahmen an. Ein bisschen wie FDH.

    So, ich hoffe der Regen hört hier bald wieder auf und ich hätte gern die längeren Tage zurück... Das dunkle Nass ist etwas deprimierend...

    Einen schönen Tag wünsch ich euch.



  6. #12
    Registriert seit
    27.04.2017
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    701
    Hey ihr, ich bin zwar seit einem Monat fertig, kann euch aber mal sagen, wie ich es gemacht habe. Ich habe in 6 Monaten 22kg verloren. Bin 163cm groß, habe mit 77kg angefangen und bin jetzt bei 55. Habe pro Tag nie mehr als 1000kcal gegessen, meist so um 700-800. Dann gehe ich 3x die Woche laufen und habe Bodyweight Training gemacht um Muskelverlust vorzubeugen. Habe sehr viel auf ausreichende Proteinaufnahme geachtet und in dem Zuge die KH Zufuhr extremst runtergefahren, also Low Carb und auch Low Fat. Ich habe keine Nudeln gegessen, keinen Reis, kein Brot, keine Brötchen, keine Kartoffeln... nichts von diesen typischen Beilagen eigentlich. Keinen Kuchen und kaum Süßes. Pro Tag eventuell mal einen Keks. Oder ein Stück Stück Schokolade, bei Appetit. 5 Chips, wenn ich Lust drauf hatte. oder mal 30g Eis, wenn es in den Rahmen passte. Es hat sich voll gelohnt so diszipliniert zu sein! Ich habe keine Ausnahmen gemacht. Nicht eine. Selbst bei Hochzeiten/Feiern habe ich mein Defizit gehalten. Ich habe nur noch Wasser, Tee und schwarzen Kaffee getrunken (hab ich beibehalten).

    Achja und ich bin überzeugter nicht Frühstücker. Schon immer gewesen. Erste Mahlzeit ist das Mittagessen nach 12.
    We must try not to sink beneath our anguish... but battle on.


Ähnliche Themen

  1. Gibt es hier noch Leute, die Snailmail mögen?
    Von Jedda im Forum Hobby/Freizeit
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 17.03.2013, 17:06
  2. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 21.01.2009, 16:09
  3. Gibt es hier noch mehr BCM Anfängerinnen?
    Von nadi-77 im Forum Diäten_1
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.04.2008, 12:48
  4. Gibt es hier noch andere stillende mamis???
    Von im Forum Abnehmen Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.02.2005, 11:38

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige