Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 6 von 15
  1. #1
    Registriert seit
    27.04.2010
    Beiträge
    1.786
    Blog-Einträge
    1

    Eher wissenschaftliche Frage- Grundumsatz

    Hallo,

    Habe mal eine Frage: Manche Menschen essen wann sie Hunger haben und hören auf wenn sie satt sind ohne jemals Kalorien gezählt zu haben und sind dennoch schlank, oder sogar dünn.

    Diese Menschen essen an manchen Tagen vielleicht 800kcal und an anderen Tagen 3000kcal. So gleicht sich das wohl wieder von selber aus, der Körper reguliert es.

    Da wird auch nicht drauf geachtet jeden Tag mindestens den Grundumsatz ( z.B 1450kcal ) zu essen, damit der Körper den Stoffwechsel nicht herunterfährt.

    Meine Frage: Kann es also sein, dass wenn man nach Hunger isst der Stoffi nicht einschläft auch wenn man an manchen Tagen unterm Grundumsatz ist? (Dauerhaft wird der Körper ja niemals freiwillig signalisieren so wenig zu essen, ich spreche also nicht von absichtlichem wenig essen)

    Mein Freund isst z.B an manchen Tagen nur vielleicht ca. 1000kcal ( also deutlich unter seinem grundumsatz, er hat dann einfach keinen hunger..), an anderen sicher 3000kcal...

    Die Frage ist jetzt eher wisenschaflich gemeint.
    Warte auf kompetente Antworten

    Liebe Grüße
    70 69 68 67 66 65 64 63 62 61 60
    Ich werde natürlich Schlank=)
    Mein neues TB

    I've come too far to take orders from a cookie...

  2. #2
    Registriert seit
    02.02.2009
    Ort
    Xxx
    Beiträge
    60.549
    Blog-Einträge
    4
    Manche Menschen leben tatsächlich, ohne jemals darauf geschaut zu haben, welche Mengen sie wann und wie und in welcher Zusammensetzung essen.

    Wer ein natürliches Hunger/Satt-Gefühl hat und sich dieses nicht durch Diäten zerschossen hat, der kann sich eigentlich auch darauf verlassen. Das ist der optimale Zustand.

    Da fährt auch kein Stoffwechsel an die Wand oder ähnliches. So soll es sein.

    Ich denke, daß die Natur das gut eingerichtet hat und alles wunderbar funktioniert, wenn man nicht anfängt dazwischenzufunken.

    Dies jedoch haben die meisten, die hier sind, getan. Sie haben irgendwann angefangen, irgendwelche Diäten zu machen und sind in diesen Kreislauf geraten. Oft über viele Jahre.

    Und das führt dann dazu, daß kein naturgegebenes Hunger/Satt-Gefühl mehr da ist.

    Das Essen nicht mehr dem Genuß und/oder der schlichten Nahrungsaufnahme dient, sondern nur noch im Zusammenhang mit zu wenig/ zu viel, zu fettig etc betrachtet wird.

    Das macht jede normale Wahrnehmung auf Dauer kaputt.

    Dazu kommen bei einem übergewichtigen Menschen noch die von außen herangetragenen Informationen. Sprich die vielen 1000 kalo Diäten und Wundermittel.

    Ein Mensch, der schlank ist, hat diesbezüglich gar nicht die Wahrnehmung.

    Hier wieder ein natürliches Verhaötem herzustellen, ist ein langer Prozeß.

    Ob sich alle schlanken Menschen auch gesund ernähren, steht aber auf einem anderen Blatt. Das hat ja auch nicht unbedingt mit Kalorienzählen zu tun.

    Aber der Körper verträgt selbstverständlich, daß jemand mal mehr oder weniger ißt. Zumal wenn er gesund und nicht geschädigt ist.


    LG

    Sabine
    Wer an sich glaubt, wird mit jedem Tag stärker.



    Ein Mensch erlebt den krassen Fall -es menschelt deutlich überall
    - und trotzdem merkt man weit und breit oft nicht die Spur von Menschlichkeit (Eugen Roth)

  3. #3
    Registriert seit
    27.04.2010
    Beiträge
    1.786
    Blog-Einträge
    1
    Hallo,

    Danke für deine Antwort

    Beschäftige mich seit einiger Zeit mit diesem Phänomen der Natürlich Schlanken Menschen (leider gibts da nur wenige in meinem Umfeld..die meisten essen kaum etwas und sind ständig auf Diät..oder machen ohne Ende Sport..oder oder oder...) und habe auch ein paar gefunden.
    Mein Freund z.B. Allerdings isst er nicht gerade gesund, was aber auch wieder ein anderen Thema wäre. Man kann ja auch durchaus Wert auf gesunde Ernährung legen und ein ,,natürlicher" Esser sein.

    Frage mich nun ob es möglich ist, dass so zu praktzieren ohne seinen Stoffwechsel zu ruinieren.
    Habe hier ja mal eine Frage gestellt, (ob man einfach auf seine Gesamtkalorienzahl gehen kann, wenn man fertig ist mit abnehmen) und dann auf sein Hunger/sattgefühl hören.
    Allerdings habe ich festgestellt, dass ich Tage mit nur 1000kcal dabei habe, und welche mit z.B 2800kcal, wenn ich auf mein Gefühl höre.
    Also runiert einem dass nicht den Stoffwechsel, sondern der Körper kann damit umgehen?

    Habe an diesen Tagen nämlich dann doch immer wieder angefangen Kalorien zu zählen und bis zu meinem grundumsatz aufzufüllen. Dabei gleicht es sich ziemlich gut von selber aus, wie ich bemerke, wenn ich die kalorien abends überschlage und am Ende der Woche schaue wie die Bilanz ist.
    Möchte eigentlich nicht immer Kalorien zählen und diesen Zwang haben.
    Und meinem Stoffwechsel scheint es ganz ok zu gehen, denn mit meinem Gesamtumsatz halte ich (habe das ausprobiert). Und Hunger/sattgefühl habe ich auch schon ganz gut drauf


    Liebe Grüße
    Geändert von Pony88 (19.07.2010 um 17:12 Uhr)
    70 69 68 67 66 65 64 63 62 61 60
    Ich werde natürlich Schlank=)
    Mein neues TB

    I've come too far to take orders from a cookie...

  4. #4
    Registriert seit
    02.02.2009
    Ort
    Xxx
    Beiträge
    60.549
    Blog-Einträge
    4
    wenn du ansonsten immer ein normales Eßverhalten hattest, denke ich, kann man das durchaus so machen. Zumal wenn du jetzt halten willst.


    und dieser Begriff "stoffwechsel ruinieren" wird oft überstrapaziert.

    Letztendlich bedeutet es ja, wie der Körper die zugeführte Nahrung verwertet.

    Wenn du gesund bist, nicht abnehmen willst und ausreichend und gesund ißt, dann sind Schwankungen in der Nahrungsaufnahme auch normal.

    Dieses Vertrauen in das eigene Eßverhalten wieder zu bekommen, ist meiner Meinung nach das oberste Ziel einer Abnahme und der damit einhergehenden Ernährungsumstellung.

    LG

    Sabine
    Wer an sich glaubt, wird mit jedem Tag stärker.



    Ein Mensch erlebt den krassen Fall -es menschelt deutlich überall
    - und trotzdem merkt man weit und breit oft nicht die Spur von Menschlichkeit (Eugen Roth)

  5. #5
    Registriert seit
    27.04.2010
    Beiträge
    1.786
    Blog-Einträge
    1
    Also 2-3kg weniger hätte ich schon gerne- aber nur, wenn mein Körper das auch so sieht.

    Ich esse einfach zu oft aus Lust oder Langeweile, wenn ich nur noch bei Hunger essen, und nicht weil gerade etwas zu essen da steht.

    War früher immer sehr schlank, da war ich wohl ,,natürlich", habe allerdings auch viel Zeit draußen verbracht und beim Sport (hatte lange eine eigenes Pferd).

    Zugenommen hab ich durch die Pille und ständigen Heißhunger mit 16 Jahren. Dann mit WW langsam 25kg abgenommen und lange Jahre gehalten, aber eben mit Kalorienzählen und Sport..zwischendurch eben mal das sehr wenige essen wegen Krankheit..das hat meinen Stoffi wohl geschädigt. Und nun hab ich eben von 57 kg auf ca. 66kg zugenommen gehabt, weil ich lange keinen Sport machen durfte und mich kaum bewegen. Seitdem ich seit ca. 6 Monaten alles normal wieder machen kann habe ich wieder auf 63kg abgenommen..mit Kalorienzählen.

    (Nochmal kurz zum Verständnis, falls du meine Story nicht mehr kennst).

    Fühle mich so ganz wohl, allerdings wären 60kg noch optimaler. Vielleicht geht durch das natürliche essen noch etwas runter..wenn nicht, wäre es auch ok.
    70 69 68 67 66 65 64 63 62 61 60
    Ich werde natürlich Schlank=)
    Mein neues TB

    I've come too far to take orders from a cookie...

  6. #6
    Registriert seit
    10.06.2010
    Ort
    nähe Berlin
    Beiträge
    687
    also was du bei deinem freund beobachtest, sieht man bei meiner tabelle des ersten monats des kcal zählens auch.
    (ich esse nach hunger und relativ ungesund)
    nur letzter beitrag

    wissenschaftlich erklärung brauch man dazu ja eigentlich nicht.
    ich glaube es ist ganznormal nicht jedentag genau eine bestimmte zahl der kcals zu sich zu nehmen und der körper steuert dann eben mit dem hungergefühl nach.
    (bei gesunden menschen)
    2800kcal
    Fett Eiweiß Kohlenhydrate
    90,3 126,1 363,9 Gramm
    Mein Essen schlimmer gehts nimmer °.°

Ähnliche Themen

  1. Frage Grundumsatz
    Von Ashena im Forum schlank im schlaf
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.07.2009, 10:08
  2. Frage zum Grundumsatz
    Von DaMoardl im Forum Nährwerte und Sonstiges
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.05.2008, 10:23
  3. Wissenschaftliche Quellen zum Thema Grundumsatz gesucht
    Von holsterhausen im Forum Nährwerte und Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.04.2008, 18:48
  4. Frage zum Grundumsatz
    Von Rene im Forum Trinken während der Ernährungsumstellung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.01.2008, 18:27
  5. Frage zum Grundumsatz!
    Von Kazunori im Forum ww
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.08.2005, 16:16

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige