Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    29.07.2014
    Beiträge
    1

    Frage Ich nehme einfach nicht ab

    Hallo,

    ich war hier schon länger nicht mehr aktiv. Ich hatte damals mein Wunschgewicht erreicht, aber dann war ich für ein Jahr verreist und der Jojo-Effekt schlug zu. Nun versuche ich es zum zweiten Mal und ich bin sehr frustriert. Ich überlege auch zum Arzt zu gehen, weil ich einfach nicht verstehe, wieso ich kein Gewicht verliere, sondern eher zunehme und mich vor allem auch nicht leichter fühle.
    Ich esse ca. 1200-1300 kcal am Tag und das bei 76,5 Kilo auf einer Größe von 178 cm. Theoretisch müsste ich da abnehmen und vor allem abends habe ich Hunger, da ich immer sehr lange wach bin. Ich mache zusätzlich jeden Tag 30-60 Minuten Sport, am Wochenende 90 Minuten. Das mache ich schon seit Jahren, ich habe also auch relativ viele Muskeln, die einiges verbrennen müssten.
    Seit drei Wochen mache ich jetzt die Diät. Ich bin nur einmal die Woche auf die Waage gegangen. Ich habe jedoch nicht abgenommen. Da ich das jetzt doch mal genauer kontrollieren wollte, bin ich die letzten Tage jeden Tag auf die Waage gegangen. Und ich nehme sogar zu. Insgesamt fühle ich mich auch nicht leichter.
    Woran könnte das denn liegen? Ich bin sehr frustriert, könnte einfach nur heulen, weil ich wenig esse und es mir auch schwer fällt, der Erfolg jedoch ausbleibt.

    Danke für eure Hilfe!

    Liebe Grüße
    Geändert von a5k (15.11.2016 um 12:45 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    25.10.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    298
    So richtig gesund erscheint mir deine Abnehmstrategie nicht. Für den exzessiven Sport den du betreibst, solltest du auf jeden Fall mehr essen, sonst tust du dir da auf Dauer nicht wirklich einen Gefallen. Außerdem finde ich 3 Wochen auch etwas früh um hier ein vernünftiges Urteil zu treffen.

    Hast du denn schon vor 3 Wochen soviel Sport getrieben? Wenn nicht, könnte es auch einfach sein, dass du gerade Fett durch Muskeln ersetzt, die ja bekanntlich mehr wiegen. Wobei das bei der geringen Nahrungsmenge, die du zu dir nimmst, wahrscheinlich auch unwahrscheinlich ist. Ich merke außerdem immer, dass ich, wenn ich extrem Sport mache auch erstmal zunehme. Ich habe gelesen, dass sich dann Wasser im Körper sammelt und die Muskeln wegen der Belastung anschwellen. Wenn du vorher schon so viel Sport gemacht hast, könnte es sein, dass du aufgrund der drastischen Kalorienreduzierung nicht mehr im Stande bist die gleiche Leistung zu bringen wie vor 3 Wochen und deswegen weniger Kalorien verbrennst.

    Mein Rat wäre:
    Ess mehr. Am besten um die 1500-1600 Kalorien.
    Achte auf einen Eiweißanteil von 1,2 x deinem Körpergewicht.
    Leg dir 1-2 Ruhetage die Woche vom Sport ein.
    Warte noch 4 Wochen ab.
    Versuch mal irgendwo deinen Körperfett-Muskelanteil zu messen und schau ob sich statt dem Gewicht eventuell die Werte verändern.

    P.S.: Ich habe gerade mal in deinem Profil gestöbert und dein Wunschgewicht von 60kg bei 1,78m ist schon sehr grenzwertig zum Untergewicht. Je nachdem wie alt du bist ist es sogar schon Untergewicht. Da du bei soviel Sport pro Woche auch einiges an Muskeln aufbauen wirst, solltest du dich eventuell mit einem "höheren" Gewicht (wobei das dann sicher kein Fett sondern eher Muskeln sind) abfinden und dir ein realistischeres Ziel setzen. Das wird auch die Motivation fördern
    Geändert von Tamyrina (15.11.2016 um 13:05 Uhr)
    01.01.2012 ----01.01.2013 ----01.01.2014----01.01.2015----01.01.2016----01.01.2017.........Ziel erreicht am 19.02.2017
    ---120 kg ----------
    88,9 kg----------70,1 kg--------72,0 kg----------67,5 kg----------64,5 kg.........................59,7 kg
    ---BMI 42-----------BMI 33-----------BMI 26--------BMI 27-----------
    BMI 25-----------BMI 24.........................BMI 22

    Für alle Interessierten - mein Tagebuch =)

  3. #3
    Registriert seit
    05.11.2005
    Beiträge
    542
    Hallo a5k,

    also mir erscheint es auch bei so viel Sport zu wenig Essen. Abgesehen davon, sollte man zwischen jedem Tag Sport auch einen Tag Pause einlegen, damit sich der Körper wieder "erholen" kann.

    Im Prinzip bin ich der gleichen Meinung wie Tamyrina. Versuche es mal so und schaue, ob du damit mehr Erfolg hast.

    Sollte auch das keinen Erfolg bringen, kannst du immer noch einen Arzt aufsuchen. Allerdings würde ich erstmal nicht davon ausgehen, dass du nicht abnehmen kannst.

    Das wird schon! Hauptsache du verlierst nicht die Motivation. Eventuell hast du auch einfach noch nicht den richtigen Weg für dich gefunden.

    Ich bin jetzt seit gut 11 Jahren immer mal wieder unregelmäßig hier in diesem Forum und habe in diesen Jahren noch nicht den absolut richtigen Weg für mich gefunden, geschweige denn irgendwann mal mein Wunschgewicht erreicht. Trotzdem gebe ich nicht auf und ich habe wesentlich mehr Gewicht zu verlieren als du

  4. #4
    Registriert seit
    17.02.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    7.492
    Blog-Einträge
    1
    Hi,

    hast du schon gesundheitliche Probleme ausgeschlossen? Wie Schilddrüse? Stoffwechsel? Mängel?

    Mir fällt das Abnehmen schwer, da ich einen sehr niedrigen Kalorienbeadrf habe und dazu noch eine Schilddrüsenunterfunktion, die medikamentöse behandelt wird.

    Du könntest zu dem deinen Stoffwechsel bei einem Mediziner messen lassen, um deinen Kalorienbedarf zu wissen. Es gibt dort verschiedene Methoden und es ist in den meisten Fällen nicht kosten los.
    Weil ich an einem Punkt war, wo ich echt verzweifelt war, hab ich es messen lassen wobei raus gekommen ist, dass ich viele Muskeln habe aber mein Grundumsatz nur bei 1350kcal liegt und ich mit meinen geschätzten Gesamtbedarf von 2000kcal dann natürlcih zu viel gegessen habe.

    Trackst du wirklich alles? Jedes Bonbon, jedes Stück Butter, Schokolade?
    Denn der Teufel steckt im Detail! Wenn du mal etwas zu wenig Gemüse notierst, ist das nicht schlimm.
    Notierst du aber ein Toffifee weniger, fehlen schon 43kcal und es ist schneller weg als man gucken kann.

    Wie viel Sport machst du genau? Und was?
    Oft werden die verbrannten Kalorien von Krafttraining überschätzt. Man verbrennt da weniger als man denkt.

    Wie den Vorredner kann ich nur sagen, dass du deinem Körper auch mal eine Pause gönnen solltest. Muskeln wachsen durch genügend Eiweiß und Regeneratiosnzeiten.
    Außerdem gibt es auch noch unterschiedlich Körpertypen, die steuern mit welcher Ernährung man am besten abnimmt. Die einen können besser Kohlenhydrate verbrennen und die anderen eben besser Fett.

    Edit:
    Cortisol und Insulin gehören auch noch zu den Sachen, die mit rein funken können, dass du nicht abnimmtst. Wenn du zu viel Cortisol hast, kann es sein das du nicht abnimmst.

    Ob es so was mit dem Hungerstoffwechsel gibt, kann ich nicht sagen, aber solltest du dich zur Sicherheit einfach mit deinem Arzt zusammen setzen und dich durchchecken lassen. BEsprich auch mit ihm was dein Abnehm Ziel ist.
    Geändert von DasSchaf (17.11.2016 um 15:18 Uhr)
    Grüße, das Schaf
    Ziele:
    Lake-Run 7km: 26.08.2017|U70 bis Jahresende|1 x


Ähnliche Themen

  1. Nehme einfach nicht ab
    Von MrDarKii im Forum Ich bin genervt ...
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.02.2012, 15:51
  2. Nehme einfach nicht ab!!!
    Von Lady_Nightmare im Forum Gequassel
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.09.2011, 10:53
  3. Ich nehme einfach nicht ab :-(
    Von Keckie im Forum Erfahrungen mit den WeightWatchers
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.04.2009, 14:29
  4. Ich nehme einfach nicht ab!
    Von mondragon im Forum Sport ist Mord, oder der richtige Weg zum Abnehmen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.04.2007, 23:26

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige