Seite 57 von 57 ErsteErste ... 7374748495051525354555657
Ergebnis 337 bis 342 von 342
  1. #337
    Registriert seit
    21.11.2013
    Ort
    nahe der Löwenstadt
    Beiträge
    2.657
    Zitat Zitat von Nymphi Beitrag anzeigen
    wir hatten am Freitag ein sehr unschönes Erlebnis, als mein Mann sie ma?Ÿregeln musste. Er wurde beleidigt, bespuckt, bedroht und gefilmt. Wir warten nur drauf, dass das Video auf Facebook auftaucht
    Was hat dein Mann denn mit dem Hund gemacht?


    K?rperliche Strafen gibt es bei uns so gut wie gar nicht, wirklich nur im ?u?ersten Notfall (bisher noch nicht n?tig).... Das w?rde unser Hund aber auch gar nicht verkraften.

    Sie hatte mal im Garten als wir noch im Haus gewohnt haben einen toten Vogel gefunden und wollte den fressen. Ich war allein und wusste mir nicht anders zu helfen, als ihr mit dem Gartenschlauch Wasser auf den R?cken zu spritzen. Die Folge war, dass sie den Rasen nicht mehr betreten hat und Panik bekommen hat, wenn man sie dort hinlocken wollte. Nach zwei Wochen Gr?nfl?che sch?n futtern war es dann wieder ok... Mit sowas m?ssen wir rechnen, darum k?men wir NIEMALS auf die Idee den Hund k?rperlich zu strafen, im schlimmsten Fall hat sie dann n?mlich nachhaltig Angst vor uns. Auch verbal m?ssen wir vorsichtig sein. Laut und streng ist ok, sofern die K?rperhaltung dazu passt. Auf sie zugehen und schimpfen -> Panik!

  2. #338
    Registriert seit
    17.05.2018
    Beiträge
    185
    Er hat das gemacht, was einem in einer verantwortungsbewussten Hundeschule beigebracht werden sollte.

    Hast du schonmal eine Hundeschule besucht? Hast du schonmal Hunden beim Spielen zugesehen? Hast du dir von Fachleuten schonmal was über Hundeerziehung erzählen lassen bzw. hast du selbst Fachliteratur gelesen? (Und damit meine ich nicht irgendwelche Blogs aus dem Internet oder Foren, in denen Hinz und Kunz seinen Senf dazugeben kann)

    Dein Kommentar hört sich mit Verlaub nämlich so an, als ob du das nicht hättest.


  3. #339
    Registriert seit
    21.11.2013
    Ort
    nahe der Löwenstadt
    Beiträge
    2.657
    Eigentlich wollte ich nur wissen, was Menschen dazu bringt so ?bertrieben zu reagieren, da ich nicht davon ausgehe, dass ihr euren Hund brutal verpr?gelt. Aber wenn dich das dazu veranlasst mir jegliches Wissen ?ber Hundeerziehung abzusprechen bitte sch?n. Ich hoffe n?mlich nicht, dass dir diese Schlussfolgerung nach meinen Erz?hlungen ?ber den Umgang mit unserer H?ndin kam, dann kann ich diese Fragen n?mlich nur zur?ck geben.

    Aber um deine Fragen zu beantworten: ja habe ich. Falls du mehr als eine Hundeschule/Fachmann kontaktiert hast, solltest du auch wissen, dass es etliche Wege zur Erziehung gibt und nicht nur einen.

    Ich habe meinen Weg in der "trainieren statt dominieren" Ecke gefunden, f?r uns ist das das Richtige, ihr w?hlt einen anderen Weg und der ist f?r euch der richtige. Wo liegt jetzt das Problem?

  4. #340
    Registriert seit
    17.05.2018
    Beiträge
    185
    Ich hatte doch in meinem vorletzten Post genau beschrieben, wie wir maßregeln.
    Und es ist nunmal so, dass man angegangen wird, sobald nicht nur mit Leckerli arbeitet.

    Dein letzter Post hat sich halt so angehört, als ob dir nicht klar wäre, dass Hunde untereinander auch körperlich maßregeln, und das mit viel mehr Wucht als wir Menschen es jemals hinbekommen würden. Es gibt auch einen Unterschied zwischen Panik (schonmal erlebt, wie ein Hund auf Silvesterböller reagieren kann? Das meine ich hier mit Panik) und Zurückschrecken, weil Hund genau weiß, upps, wenn ich jetzt weitermache, gibt's ne Maßregelung.

    Und deine Aussage, dass du dir nicht anders zu helfen wusstest als mit dem Gartenschlauch deinen Hund anzuspritzen als er ein totes Tier gefressen hat, haben mich dazu veranlasst einfach mal nachzufragen.
    Vielleicht hat dein " " -Smiley auf die Frage, was denn mit meinem Hund machen würde, noch das Übrige dazugetan.


  5. #341
    Registriert seit
    21.11.2013
    Ort
    nahe der Löwenstadt
    Beiträge
    2.657
    Mein Smiley war eher auf die Menschen bezogen, sorry das war doof ausgedr?ckt.

    Zum Rest mag ich mich gerade gar nicht weiter ?u?ern. Und ja, ich wei? wie Panik beim Hund aussieht, daf?r sind bei uns keine B?ller n?tig, anfangs hat ein entgegenkommender Mensch oder ein vorbeifahrendes Auto schon gen?gt... Wir arbeiten mit unserer H?ndin nicht zum Spa? so vorsichtig wie wir es tun.

  6. #342
    Registriert seit
    21.03.2011
    Beiträge
    676
    Ich hatte viele Hunde (die meisten vorher zur Pflege).

    Unser letzter war 15 Jahre lang unser Begleiter und er musste erlöst werden.
    Seiher will ich keinen Hund mehr.

    Einige Leute fragen mich, warum ich mir keinen neuen Hund hole.
    Dann frage ich sie, ob die nicht mehr ganz dicht sind (ok, frage ich nicht jeden direkt, aber denke es mir)

    1. hat mir mein Hund zu viel bedeutet, als dass ich ihn einfach austauschen könnte
    2. will ich erstmal keine Haustiere mehr haben, weil sie zu viel Kummer und Sorgen verbreiten

    Und dabei liebe ich Tiere.

    Zum Maßregeln:

    Ich habe meine Hunde auch immer körperlich gezüchtigt, wenn sie Mist gebaut haben, oder überheblich wurden.
    Einfach mal am Nacken gepackt und unterworfen. Ohne weh zu tun.

    Oder bei "Ungehorsam" mal ignoriert und letzte Stelle gestellt.

    Das ist nicht verkehrt.

Ähnliche Themen

  1. Hallo sind hier keine Naschies aus Giessen und Umgebung hier
    Von SunnyT im Forum Naschkatzen Treffen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.08.2014, 21:52
  2. Neu hier
    Von Sandra72 im Forum Ich bin Neu!
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.11.2010, 15:03
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.11.2010, 18:49
  4. Neu hier
    Von kkate im Forum Ich bin Neu!
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.03.2010, 09:44
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.10.2009, 22:54

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige