Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert seit
    19.04.2016
    Beiträge
    1

    Ein bisschen abnehmen und Motivation finden :3

    Hi Leute ^^
    Ich bin 15 Jahre alt, 1.70 groß und wiege 62kg. Vor etwa einem Jahr war ich noch 12kg leichter - und habe mich in dieser Zeit wohl ein bisschen gehen lassen D: Ich war nie besonders schlank und schon als Kindergartenkind habe ich Sport über alles verabscheut. Ich habe immer ein bisschen mehr gewogen als andere - Höchstgewicht war dann in der 7 Klasse 59kg. Bis ich plötzlich 9kg abgenommen habe, ohne überhaupt etwas zu tun o_O Will sagen - ich habe mich wohl etwas zu sehr über die Abnahme gefreut und mir gedacht, dass ich mir jetzt ja mehr Essen leisten ķönnte... schlechte Idee °^° Da ich weiß, dass die nächste Abnahme wohl nicht wieder aus heiterem Himmel kommen wird, will ich etwas ändern. 65kg sind meine absolute Schmerzensgrenze, und im nächsten Jahr will ich nicht schon wieder 10kg mehr wiegen. Also muss sich was ändern! Mit 5kg wäre ich schon zufrieden, aber auch die muss man sich verdienen. Also: Wie soll ich anfangen? Sind 30min am Tag Ergometer und auf Süßigkeitenzufuhr und Kalorien achten ein akzeptabler Start? Und wie motiviert ihr euch zum Sport? Dann noch eine etwas andere Frage: Wart/Seid ihr auch so unsportlich wie ich und wie fandet/findet ihr Sportunterricht? Wie habt ihr ihn überlebt oder wie überlebt ihr ihn? Sport ist mein absolutes Hassfach und es würde mir sehr helfen zu wissen, wie andere Unsportliche mit ihm umgingen/umgehen :3
    Vielen Dank im Voraus und eine schöne Woche euch allen!

  2. #2
    Registriert seit
    28.09.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    688
    Zitat Zitat von Narumitsu Beitrag anzeigen
    Und wie motiviert ihr euch zum Sport? Dann noch eine etwas andere Frage: Wart/Seid ihr auch so unsportlich wie ich und wie fandet/findet ihr Sportunterricht? Wie habt ihr ihn überlebt oder wie überlebt ihr ihn? Sport ist mein absolutes Hassfach und es würde mir sehr helfen zu wissen, wie andere Unsportliche mit ihm umgingen/umgehen :3
    Ich habe mich selbst lange für unsportlich gehalten. In der Schule sowieso, die Vereinssportlerinnen waren ja immer um Längen besser ... und Leichtathletik lag mir überhaupt nicht, und Mannschaftssport schon mal gar nicht (Volleyball ging ja noch, Basketball schon eher nicht, und Handball, Fußball und Hockey habe ich gehaßt). Meine Schwimmfähigkeit reichte, um nicht binnen Minuten zu ertrinken.
    Also: Ja, für mich bitte lieber eine Doppelstunde Mathe oder Physik als eine Stunde Sport ...

    Heute bin ich sportbegeistert, und ich brauche meinen Sport, ohne geht's mir nicht gut. Meine erste Entdeckung war das Laufen (ausgerechnet!) - ich stellte fest, daß ich für lange Strecken gemacht bin, nicht für Sprints. Aber wann läuft man in der Schule schon mal Langstrecke ... Der Anlaß war übrigens, daß ich als Studentin einmal nachts von einer Geburtstagsparty kam und der Nachtbus einfach an der Haltestelle vorbeigefahren ist. Irgendwie mußte ich ja nach Hause kommen ...

    Richtig sportlich wurde ich, als ich vor drei Jahren die Videos von Fitness Blender entdeckte (hier haben wir einen Thread dazu: Fitness Blender - kostenlose Workout-Videos. Die zwei haben mir beigebracht, daß es "Ich bin unsportlich" nicht gibt, weil jeder auf seinem Level anfangen kann zu trainieren und sich von da aus steigern kann. Und daß das Spaß macht.

    Kann ich Dir sehr empfehlen, die haben eine Menge "Cardio and Total Body"-Workouts von etwa einer halben Stunde, mit denen die Zeit sicher viel schneller vergeht als auf dem Ergometer, und zudem kann man da in kurzer Zeit (wirklich binnen Wochen!) sehen, wie der Körper sich verändert, weil alle Muskeln angesprochen werden. Wie schlank man aussieht und sich fühlt, hängt ja nicht nur vom Gewicht ab, dünn und schlaff ist auch nicht so erstrebenswert.
    Solche Videos waren mein Einstieg. Inzwischen mache ich ein sehr gemischtes Programm aus Krafttraining, HIIT, Kettlebell, ein bißchen Pilates, mehrmals die Woche Laufen, manchmal auch Schwimmen (!) ...
    Motivieren muß ich mich eigentlich nicht mehr, weil der Sport mir soviel bringt, daß ich gar nicht drauf verzichten will. Wenn es ausnahmsweise doch mal schwerfällt, habe ich einen Trick: ein ganz leichtes Video mit 10 Minuten "Cardio and Total Body", so zum Warmwerden und alles einmal durchbewegen (ne alte Schachtel wie ich ist morgens schon mal etwas steif ). Ich schließe dann einen Deal mit mir selbst: Ich "muß" nur diese 10 Minuten machen, und wenn ich dann nicht mehr mag, war das genug Sport für den Tag. Meist endet es damit, daß ich anschließend noch wenigstens eine Stunde "richtig" trainiere, weil ich auf den Geschmack gekommen bin.

    Wenn Du es mit Fitness Blender versuchen willst, komm doch in den verlinkten Thread, da können wir uns gern weiter darüber austauschen. Hier ist ja nur der Vorstellungsbereich, da soll man keine langen Diskussionen anfangen.
    Im Gedenken an meinen inneren
    Schweinehund

    Erschlagen von einer Kettlebell im Frühjahr 2013. Die Beisetzung erfolgte in aller Stille. Niemand wird ihn vermissen. Kein Geistlicher hat ihn begleitet.


  3. #3
    Registriert seit
    28.09.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    688
    Nachtrag: Blödsinn, hier sind wir ja gar nicht im Vorstellungsbereich ... Da hatte ich wohl heute früh Tomaten auf den Augen.Jetzt bin ich aber wach, hatte nämlich gerade anderthalb Stunden Waldlauf.

    Also zu Deinem übrigen Vorhaben: Auf Süßigkeiten achten ist schon mal ein guter Ansatz, zwischendurch unkontrolliert naschen kann ganz schön zu Buche schlagen. Das heißt ja nicht, daß gleich alles verboten ist, aber irgendwelche Riegel sollten nicht der Standard-Pausensnack sein. Wenn man so was durch z. B. Obst ersetzt (oder ein paar Möhren zum Knabbern oder was immer Du magst), kann sich das schon lohnen.
    Schau auch mal auf Deine Trinkgewohnheiten, auch da können sich eine Menge leere Kalorien zusammenläppern. Und dann macht das Zuckerzeug nicht mal satt ...
    Im Gedenken an meinen inneren
    Schweinehund

    Erschlagen von einer Kettlebell im Frühjahr 2013. Die Beisetzung erfolgte in aller Stille. Niemand wird ihn vermissen. Kein Geistlicher hat ihn begleitet.


  4. #4
    Registriert seit
    11.10.2016
    Beiträge
    1
    Hey,

    ich finde dein Text liest sich etwas besorgniserregend. Du hast ja ein völlig normales Gewicht mit 1.70m und 62kg. Du bist erst 15 und brauchst noch viel Energie. Außerdem entwickelt sich dein Körper noch. Es spricht sicher nichts dagegen, wenn du dich gesünder ernähren und mit Sport anfangen möchtest. Allerdings sollte man das tun, weil es Spaß macht und nicht, weil man meint abnehmen zu müssen. Du sagst, du wärst nie besonders schlank gewesen. Wie ist denn deine Definition von schlank? Warum genau möchtest du abnehmen? Geht es wirklich darum, dass du dich als zu dick empfindest? Wenn junge Mädchen mit einem völlig normalen Gewicht so denken schrillen bei mir leider immer die Alarmglocken, da ich selbst eine Essstörung hatte / habe. Vielleicht ist das Problem nicht der Körper, sondern der Kopf Nicht im Sinne von bescheuert sein, sondern von falscher Wahrnehmung. Damit wärst du ja nicht alleine.

  5. #5
    Registriert seit
    11.03.2014
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    3.601
    Nichts für ungut, aber der Ursprungsbeitrag ist 9 Monate alt, da wird wohl kaum noch wer antworten. Zumal die TE am 19.04. auch das letzte Mal hier war.
    "I would happily fly with you to the farthest reaches of Never Arbor
    and to the Top of Torth Mountain if you asked."

    Erster Start: 31.07.13 mit 114kg --> erstes Ziel 31.08.15 mit 64kg --> Neustart 01.06.16 mit 67,6kg --> zweites Ziel 20.12.16 mit 52,9kg
    Gewicht passt, also ran an die Eisen!

Ähnliche Themen

  1. Will schnell viel abnehmen aber habe leider kein bisschen geld
    Von schokoladenschweinchen im Forum Abnehmen Archiv
    Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 09.09.2008, 11:31
  2. Blutspende oder noch bisschen abnehmen?
    Von DieMaddy im Forum Abnehmen Archiv
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 30.06.2008, 17:49
  3. Abnehmen mit Spass und Motivation?
    Von Traberstute im Forum Hilfe, mein Kind hat Übergewicht!
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.01.2008, 20:00
  4. Die richtige Motivation zum Sport finden?!
    Von SandraS78 im Forum Sport ist Mord, oder der richtige Weg zum Abnehmen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.10.2006, 15:27
  5. Für alle die ein bisschen Motivation brauchen!
    Von ixma im Forum Abnehmen Archiv
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.09.2005, 11:18

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige