Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 7 bis 12 von 30
  1. #7
    FrauvonFitz Gast
    Was war das bitte für eine Ärztin, die eine 11-Jährige zu den Weight Watchers schicken will?!?! Ich glaube ja, es hackt!

  2. #8
    Gelbe Blume Gast
    DAS ist recht peinlich und sollte ihr nahe gelegt werden. Man braucht sich noch nicht mal so richtig mit WeightWatchers beschäftigt haben um zu wissen... Ach egal.

    Wie ernährt sich deine Tochter denn so?

  3. #9
    Registriert seit
    01.10.2014
    Beiträge
    10
    Ob ein Kind dick ist oder nicht, das SIEHT man. Man hat doch einen gesunden Blick für sowas.

  4. #10
    Registriert seit
    10.01.2013
    Ort
    Einsiedeln
    Beiträge
    2.108
    Hat das Kind körperliche Beschwerden?
    Kann es sich gut bewegen, hat es Freude am Toben, sportlicher Beschäftigung (und das kann auch "Bäume klettern" sein)?
    Steht vornehmliches gesundes auf dem Speiseplan oder nur McDonalds und co?
    Wird bewusst gegessen oder einfach "reingeschaufelt"?
    Fühlt sich das Kind wohl?

    DAS sind meiner Meinung nach die wichtigen Fragen, nicht ob ein Kind nach einer Tabelle 3kg zu viel hat oder nicht.

    Ich rede hier nicht von denjenigen Kindern, die mit 1.20m um die 70kg wiegen - dass das deutlich zu viel ist, dürfte hier wohl jedem bewusst sein.

    Aber einem absolut normalgewichtigen(!) Kind, welches sich im Wachstum(!) befindet, einzureden, dass es zu dick sei und gar zu den Weight Watchers solle - das grenzt meiner Meinung nach schon an seelische Grausamkeit.

    Und ja, das sage ich so deutlich - denn so macht man GANZ schnell das Essverhalten eines Kindes kaputt. Mit 10 Jahren sollte man doch Spiel, Spass, Schule, Freunde und Hobbies im Kopf haben - und nicht Punktesysteme und die Angst vor'm nächsten Wiegetag.

  5. #11
    Registriert seit
    20.07.2013
    Ort
    Nimmerland
    Beiträge
    56
    Ich finde es unmöglich sowas am Telefon schon zu sagen.
    Ich denke nicht das deine Tochter zu dick ist.Mein kleine ist auch 7 und wiegt 27 bis jetzt hat noch kein Kinderarzt was gesagt.
    Sie wächst ja noch, und dadurch das ich mehr auf meine Ernährung achte, wird hier auch viel mehr Obst und Gemüse gegessen und mehr "Sport" gemacht.
    Vielleicht solltest du einfach ein bisschen mehr drauf achten.

  6. #12
    Passepartout Gast
    Ich finde auch, dass man sieht, ob ein Kind übergewichtig ist oder nicht. Ob die Ärztin, die am Telefon zu WeightWatchers geraten hat, das zurecht oder unrecht getan hat, können wir alle doch nicht richtig beurteilen, weil wir den wörtlichen Inhalt des Telefonats nicht kennen. Vielleicht waren die Aussagen ja so eindeutig, dass die Ärztin zurecht zu der Empfehlung gekommen ist, vielleicht war die Empfehlung voreilig, am Ende wissen das nur die beiden, die miteinander telefoniert haben. Außerdem macht es nochmal einen Unterschied, ob das zentrale Aussage war oder nur als Nebensatz gefallen ist. Ein Urteil zu fällen, wenn man nur die anklagende Perspektive kennt, ist leichtfertig.

    Ich bin sehr dafür, die Ernährung und das Gewicht bei Kindern genauestens im Auge zu behalten. Die hoffnungsvolle Prämisse "Das wächst noch raus" ist ja eher freiwillig auferlegte Passivität seitens der Eltern oder Verwandten, mit der munteres "Zufüttern" eher gerechtfertigt als eingeschränkt wird und man selbst nicht aktiv werden muss - mehr Bewegung für Kinder heißt ja auf auch, dass die Eltern in der Gegenwart aktiver werden müssen. Stattdessem hofft man dann, dass sich das Problem in der Zukunft ganz ohne Zutun erledigt - leider tun sie das nur selten.

    Übergewicht im Kindesalter kann halt schnell zum lebenslangen Fatum werden (gesellschaftliche Benachteiligung und gesundheitliche Schäden eingeschlossen) und wenn man da nicht gegensteuert, schleifen sich da schon früh Gewohnheiten ein, die das Kind später nur schwer oder gar nicht wieder los wird. Und Diabetes im Kindeslalter ist inzwischen leider auch keine Seltenheit mehr.

    Wenn Kinder übergewichtig werden, läuft ja ernährungsmäßig möglicherweise im Elternhaus auch was schief, Übergewicht kommt ja nicht aus dem Nichts. Insofern sind die Weightwatchers ja auch was für die Eltern, die mit ihrem Kind da hin gehen und das mittragen müssen und spielerisch eine gesunde Ernährung lernen. Ich kann an diesem Vorschlag vom Prinzip daher nichts Schlimmes finden. Schlimm finde ich eher, dass dieser Vorschlag offensichtlich gleich als Beleidigung aufgefasst wird.

Ähnliche Themen

  1. Denken macht dick...
    Von Lorian im Forum Abnehmen Archiv
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 09.09.2008, 20:19
  2. Hilfe! Mein Kind ist zu dick
    Von w-tina im Forum Hilfe, mein Kind hat Übergewicht!
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 25.03.2008, 12:46
  3. Man sagt, mein Kind sei zu dick
    Von Alexa78 im Forum Hilfe, mein Kind hat Übergewicht!
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 30.07.2007, 22:17
  4. kann ein gestilltes Kind zu dick sein?
    Von Gast1000 im Forum Hilfe, mein Kind hat Übergewicht!
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 27.05.2007, 12:11

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige