Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 6 von 11
  1. #1
    Registriert seit
    29.06.2014
    Beiträge
    1

    Ausrufezeichen Hilfe, mein Kind wird immer dicker und keiner nimmt uns ernst :(

    Hallo an alle,

    wie die Überschrift ja schon sagt, wird mein Kind immer dicker und ich verstehe einfach nicht warum

    Meine jüngste ist jetzt 6,5 Jahre, hat eine Größe von 132cm und wiegt 39KG!!!!

    Zu ihrem Ess- und Bewegungsverhalten:

    Morgens zu hause:
    - trinkt sie nur eine Tasse Kaba

    Morgens im Kindergarten:
    - Eine Scheibe Brot mit Belag (Wurst oder Käse) dazu etwas Obstiges je nach Saison oder Apettit mal, einen Apfel, Aprikosen, Trauben, Salatgurke, Cherrytomaten usw.

    Mittagessen zu hause:
    - "normales Mittagessen in entspr. Kinderprtion" als Bsp. mal einen Auszug der vergangenen Woche:
    - Vegetarisches Chili mit Couscous dazu ein Vollkornbaguett und etwas Obst
    - Spinatlasagne dazu einen Salat
    - Gebackenes Gemüse (Zucchini, Chamignons, Tomaten) mit Mozarella Baguett (Vollkorn) dazu einen Salat

    Nachmittags:
    - etwas Obst mit oder ohne Naturjoguhrt
    - ab und an auch mal einen fertigen Fruchtjoguhrt
    - etwas kleines süßes

    Abends:
    - gemischten Salat mit Vollkornbrot + etwas Obst
    - gegrillte Gemüsespieße
    - Tomate/Mozarella
    - ab und an ein Wurst oder Käsebrot (wenns mal schnell gehen muß)

    Trinken tut sie überwiegend Wasser und verdünnte Säfte.

    So, das mal al kleiner Beispielauszug.
    Ich lege sehr viel Wert auf ausgewogenes und vorallem frisches Essen. Natürlich gibtb es bei uns auch mal ne Fertigpizza oder etwas von Mc Doof aber das ist die ausnahme, da ich davon absolut kein Fan bin.
    Meine kleine ist zudem ein richtig kleiner Wildfang. Still sitzen ist für sie die Höchststrafe, was alle anderen um sie herum teilweise zum wahnsinn treibt
    Das man innerhalb der Wohnung eigentlich normal laufen sollte, interessiert sie nicht. Sie rennt... ???!!!
    Auch sonst ist sehr aktiv, so geht sie jede Woche mit ihren Geschwistern zum Turnen im Verein (1,5 Std), dazu einmal wöchentlich zum schwimmen und ebenfalls einmal die Woche mit der Kinderabteilung der Kirche. Da werden ebenfalls sehr viele Aktivsachen gemacht. Laufen, Klettern, Trampolinspringen usw.
    An ihren "freien Mittagen" ist sie eigentlich bei Wind & Wetter draußen und spielt mit den Nachbarskindern, Fahrrad fahren, Roller fahren, verstecken spielen, fangen usw. was Kinder eben so machen.
    Jeder der sie kennt, sagt mir imme rwieder, dases ein wahnsinn ist, wieviel Energie dieses Kind besitzt...
    Und trotz allem nimmt sie immer mehr zu. Ich könnte heulen weil ich so verzweifelt bin.

    Ich war schon mehrmals mit Ihr bei unserem Kinderarzt, aber i-wie habe ich das Gefühl das er damit überfordert ist.
    Als ich diese Woche wieder dort war, kam als einzige Aussage: "Dann muß das Kind noch mehr Sport machen, weniger essen und vor dem essen 2!!!!! Gläser Wasser trinken"
    Halloooooo????? Soll ich das Kind etwa auf Nulldiät setzen? Und wie soll sie sich denn noch mehr bewegen? I-wann sollte das Kind ja auch mal schlafen....

    Ich hab schon bei unserer Krankenkasse angerufen um in Erfahrung zu bringen ob und wo es einen Kinderarzt gibt, der adipöse Kinder speziallisiert ist. Aber angeblich würde es das nicht geben
    Ich hab jetzt aber in Internet einen ausfindig gemacht, der seine Praxis in 30km entfernung hat. Dort werde ich gleich morgen früh anrufen.
    Denn unser Kinderarzt hat nur nach dem ich nicht locker gelassen hab, einem Bluttest zugestimmt. Weil das seiner Meinung nach seeeeehr unwahrscheinlich ist, das dass Übergewicht körperliche Ursachen hat... :/
    Und bei der Krankenkasse hat man uns nur zu einer Ernährungsberatung geraten...

    Ich verstehe das einfach nicht Wir haben noch zwei ältere Kinder, 9 & 13 Jahre, die essen genau das selbe (eigentlich noch viel ungesünder, da sie mehr Süßigkeiten essen und die Große 3x die Woche in der Schule isst oder sich was am Imbissstand holt), beide sind sogar eher bewegungsfaul und sind trotzallem gertenschlank!!!!!! :O
    Auch mein Mann und ich haben Normalgewicht....

    Ich hab einfach das Gefühl mich nimmt niemand ernst, dabei mache ich mir riesige Sorgen um meine Motte. Ich mein wo soll das denn noch hinführen?
    Wir reden hier ja nicht nur von 2-3 Kg zuviel sondern mind. 10-14Kg!!!!
    Und alles was unser Kinderarzt dazu sagt ist: Sie soll weniger essen, mehr trinken, noch mehr bewegen und das Gewicht halten damit sich das Gewicht verwächst...

    Ich bin echt ratlos und verzweifelt....
    Hat hier noch jemand eine Idee oder kann mir einen wirklichen Spezialisten empfehlen? Mir ist sch...egal wo der/die Ärzte sind und wenn ich bis Timbuktu reisen muss, hauptsache jemand nimmt mich ernst und hilft meinem Kind.

    Sorry, für den Roman, aber das mußte jetzt einfach alles mal raus...

    Lg

  2. #2
    Registriert seit
    10.06.2009
    Ort
    Essen
    Beiträge
    9.741
    Gibt's nicht in einer Kinderklinik 'ne Ambulanz oder so? Vielleicht können die zumindest Adressen nennen?

  3. #3
    Registriert seit
    09.02.2012
    Beiträge
    13.012
    Du Arme, tust mir wirklich leid. Ich hoffe, dass Du hier Hilfe bekommst. Mir fällt nur ein, dass Du mal bei der Klinik in Berchtesgaden nachfragen könntest, die schon öfter im Fernsehen war und die auf adipöse Kinder und Jugendliche spezialisiert ist. Also ich meine, bei der nachzufragen, ob sie eine Adresse in Deiner Nähe für Dich wissen, damit es eben nicht zu Adipositas kommt. Andererseits sind 30 km Entfernung ja nicht die Welt und ich hoffe, dass Dir dort geholfen werden kann.

  4. #4
    Registriert seit
    20.02.2014
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.260
    Wenn sie nicht von Freunden etc. noch heimlich Süßkram zugesteckt bekommt wird da wohl wirklich mehr dahinter stecken. Bestehe auf jedenfall darauf dass die Schilddrüsenwerte getestet werden

  5. #5
    Registriert seit
    26.03.2010
    Beiträge
    1.525
    In Hannover gibt es die Kinderklinik an der Bult, die sich u.a. auf übergewichtige Kinder spezialisiert hat. Vielleicht kann man Euch da helfen:
    http://aerzteinformationen.auf-der-b...k_15_10_V5.pdf

    Oder man kann Euch dort weitere Ärzte in Eurer Nähe empfehlen.

    Ich wünsche Euch alles Gute!

    Das beste Mittel, jeden Tag gut zu beginnen, ist: Beim Erwachen daran zu denken, ob man nicht wenigstens einem Menschen an diesem Tag eine Freude machen könne. (Friedrich Nietzsche)

    ...und manchmal ist man selbst dieser Mensch!

  6. #6
    Registriert seit
    09.02.2014
    Ort
    Kekshausen
    Beiträge
    128
    Blog-Einträge
    19
    Ich frag mich grade wie du auf 10-14Kilo Übergewicht kommst. Erklärung bitte, damit ich das verstehen kann.

    Ansonsten, mehrere Meinungen einholen. Und Kinderärzte machen bei Blutabnahmen und Wunsch der Eltern nur das nötigste, damit Eltern quasi beruhigt sind. Zur Not einen anderem Kinderarzt vorstellen oder eben eine Kinderklinik aufsuchen. Ich weiß jetzt nicht in wie weit das SPZ in sowas eingebunden ist, aber einfach überall erkundigen.

    Und nicht aufhören zu kämpfen. Ich weiß es ist schwer, aber ich musste wegen meiner Kleinen lange kämpfen (war aber nicht wegen Gewicht sondern Entwicklung und Sprache) und kämpfe heute noch teilweise.

    Ich schick dir ganz viel Kraft und Nerven wie Drahtseile und nicht aufgeben!

Ähnliche Themen

  1. HILFE!! bauch wird immer dicker
    Von JemmyMaus im Forum Ich bin genervt ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.02.2011, 00:14
  2. Mein Kind wird immer dicker und wir sind machtlos!
    Von cks im Forum Hilfe, mein Kind hat Übergewicht!
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 17.01.2011, 08:35
  3. Die Unterschicht wird immer Dicker
    Von Wichtel im Forum ww
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 13.01.2009, 05:54
  4. weil mein bauch immer dicker wird
    Von johanna im Forum Ich bin genervt ...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.05.2006, 18:31

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige