Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 7 bis 12 von 35
  1. #7
    Registriert seit
    08.04.2013
    Beiträge
    479
    Ich würde zuerst mal die ganze Familie (ohne Bruder) an einen Tisch holen, ihnen klarmachen, dass dein Bruder wirklich zu viel wiegt, es ihm damit schon jetzt nicht gut geht (Hänseleien...) und er seine Gesundheit in Gefahr bringt!
    Als Familie sollten alle sein Bestes wollen und verstehen, dass es so nicht weitergeht. Onkel und Opa müssen da halt einfach mal ihre Spendierhosen ausziehen, ab und zu ist ja in Ordnung, aber nicht andauernd.

    Wie kocht denn deine Mutter? Also abgesehen von den Süßigkeiten und Zuckergetränken... ernährt er sich ok? Isst er ausgewogen, Gemüse und Obst oder eher Fleisch- und Fetthaltig?
    Falls deine Mama sehr "deftig" kocht, könntest du mit ihr darüber sprechen, ob man daran was ändern kann - je nachdem wie sie kocht, könnten ja schon kleinere Veränderungen was bringen, einfach weniger tierische Fette, mehr Salat, Gemüse, leichterer Käse/Wurst.
    Falls deine Mutter zur "Ich mach das schon immer so, ich will mich da nicht umstellen"-Fraktion gehört, könntest du ihr - falls es für dich okay ist - anbieten, dass du zweimal pro Woche für euch kochst.
    Das würde deine Mutter sicher freuen, da entlasten, du könntest Dinge ausprobieren, die du sowieso schon immer mal testen wolltest und dabei darauf achten, dass dein Bruder zweimal pro Woche gesund isst.

    Außerdem würde ich auch mit IHM mal über sein Gewicht sprechen. Bestimmt merkt er ja, dass es zu viel ist und es stört ihn, wenn er gehänselt wird. Such dir doch aus dem Forum hier ein paar Vorher/Nachher Bilder raus und zeig ihm, was möglich ist, wenn man nur ein wenig seine Ernährung umstellt. Also eher motivieren und aufzeigen, dass er da selber die Macht hat, was zu verändern. Sport im Verein ist, denke ich, kein Muss, wenn er sich sowieso so viel bewegt.

    Zu guter Letzt: wurde er mal ärztlich durchgecheckt? Abgesehen vom ungesunden Ess- und Trinkverhalten könnte er ja auch was mit der Schilddrüse haben oder der Stoffwechsel anderweitig negativ beeinflusst sein.

    Alles Gute für euch
    Welcome to my diary.
    . . . . . . . . . . . . . . . . . . .



  2. #8
    Registriert seit
    15.01.2012
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    254
    hab nicht wirklich was gelesen ausser die überschrift, erinnert mich an mich als Kind deswegen mein rat, zeig ihm soviele vorher nachher fotos von leuten bis ers eingesehen hat das es so gesünder und besser wäre. sry falls das hier jetz so hart rüber kommt aber bei sowas mit samthandschuhen ran zu gehen wäre für mich der falsche weg, ich kenne selbst noch das gehänselt werden im schwimmbad von klassenkammeraden usw. deswegen lieber früh anfangen mit sowas.

  3. #9
    Registriert seit
    18.07.2013
    Beiträge
    122
    Vielleicht wäre ein Sportverein wirklich keine schlechte Idee. Aber dabei ist wichtig, dass ihr ihn aussuchen lasst. Ich wurde selber als Kind zu Vereinen gezwungen, auf die ich keine Lust hatte. Hätte man mich damals mal gefragt, wäre ich bestimmt ne Sportskanone

    Die größte Schwierigkeit dürfte vermutlich dabei liegen ihn zu mobilisieren. Angst machen etc. , davon halte ich nichts. Und was "gesund" ist, ist Kindern in dem Alter ja auch eher egal. Deswegen glaube ich kann man über Sport am meisten regeln.
    Wenn er Motivation für einen Sport entwickelt wird er wahrscheinlich selbst begreifen, dass das Fett stört und weg muss.

    Ansonsten würde ich auch die Dinge versuchen, die die anderen bereits genannt haben, also mit der Familie sprechen, sie werden sicher versuchen mitzuhelfen (Allerdings kenne ich auch die Omis, die Angst vor "dünnen Ärmhen" haben und deswegen 3x am Tag ne Tafel Schokolade springen lassen... Da muss man dann konsequent sein)

    Und dass er immer draußen rumrennt ist doch eigentlich auch eine super Vorraussetzung.

  4. #10
    Registriert seit
    15.09.2013
    Beiträge
    2
    Hallo Nikalein,
    Ich bin in der genau gleichen Lage wie dein Bruder,
    Also 13 jahre alt und stark übergewichtig unser bmi ist etwa der selbe nur das ich ein wenig kleiner und leichter bin (165 cm und 78 kg) ich will umbedingt abnehmen mir fehlt nur etwas die Motivation.
    Aber rede doch einfach mal mit ihm und sag ihm das das einfach nicht gesund ist und auch nicht schön aussieht und ob er nicht auch gerne dünner wäre.
    Also wenn er dir da
    nicht recht gibt und sagt das er es cool findet übergewichtig zu sein weiss ich auch net weiter...
    Ich nehme aber ehrlichgesagt an das er das nicht sagen wird.

    Lg

    Jojo

  5. #11
    Registriert seit
    15.09.2013
    Beiträge
    2
    Hasst du mi ihm geredet?
    Was hat er gesagt?

    Jojo13

  6. #12
    Registriert seit
    17.07.2012
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.649
    Hey Jojo,
    danke für deine Antwort.

    Leider habe ich es noch nicht geschafft

    Habe derzeit so viele eigene Sachen.. aber ich habe meine Mutter jetzt jeden Tag daran erinnert, dass sie beim Fußballtrainer anruft.

    Dann wäre schonmal der Grundstein für den Sport gelegt

    Das "Essensproblem" muss dann noch angesprochen werden.
    Ist aber nicht so leicht bei ihm, weil er ganz oft schon genervt ist wegen der Schule..

    LG

Ähnliche Themen

  1. Von 104,2 auf ~82kg, Danke!
    Von Gravis im Forum ZIELGEWICHT erreicht, ich habe es geschafft!
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.01.2011, 18:32
  2. Ihr seid nun um 82kg reicher
    Von Mina86 im Forum Ich bin Neu!
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.11.2009, 14:28
  3. 9 Jahre im ARS..
    Von ENGEL24 im Forum Ich bin genervt ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.05.2007, 11:12
  4. 7 Jahre...
    Von Caro82 im Forum Diät C
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.02.2007, 21:24
  5. 2 Jahre ????!!!!
    Von CoCo_1987 im Forum ww
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.07.2006, 12:49

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige