Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 6 von 7
  1. #1
    Registriert seit
    13.07.2012
    Ort
    höxter
    Beiträge
    40

    Kein Zielgewicht, aber Wohlfühlgewicht

    Hallo,
    ich weiß nicht genau, in welche Kategorie mein Beitrag reinpasst.
    Ich bin nur 1,60m groß und brachte 113 kg auf die Waage zu meiner Höchstzeit im letzten Frühjahr. Eindeutig zu viel!
    Nun habe ich bereits 30 kg abgenommen, bin von Kleidergröße 50/52 auf 42/44 kg und fühle mich schon ziemlich wohl.
    Ich muss dazu schreiben, dass ich ein Lipödem an den Beinen und Armen, wo ich ja auch niemals richtig schlank werde.
    Ich bekomme viele Komplimente und an vielen Tagen fühle ich mich richtig wohl, an anderen Tagen sehe ich sehr kritisch meine Fettpölsterchen, die natürlich noch vorhanden sind.
    Wenn ich mein Gewicht halten könnte ( was ich hoffe) bin ich schon zufrieden; mein Traum wären noch 5-10kg abzunehmen. Aber selbst dann wäre ich ja noch nicht im gesunden Bereich.
    Gibt es noch jemand, der viel abgenommen hat, aber eigentlich noch nicht schlank ist und zufrieden mit sich ist?
    Liebe Grüße Karlchen
    Ich bin ich!!!

  2. #2
    Registriert seit
    02.01.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    299
    Blog-Einträge
    9
    Hallo, aktuell bin ich noch weit entfernt vom Wohlfühlgewicht.
    Ich bin 1,56 m groß und war mal auf 69 KG runter. Da hab ich mich schon wohl gefühlt. Jetzt Visiere ich zunächst 75 KG an. Als Etappenziel. Gesund wäre das Gewicht dann auch noch nicht. Aber bei so viel Gewichtsabnahme profitiert man schon vom neuen Körpergefühl.




    Start am 2.1.2016 mit 107.7 KG

    UHU am 13.2.16
    BMI <40 am 7.3.16
    U90 KG am 9.6.16

    Taskforce -2 KG August 18/31 -2,2 KG (Start 90,7 KG)

  3. #3
    Registriert seit
    27.05.2016
    Ort
    Köln
    Beiträge
    13
    Hallo Karlchen,

    erst einmal herzlichen Glückwunsch dafür, dass du schon so viel geschafft hast!

    Deine Frage nicht schlank und zufrieden finde ich nicht einfach zu beantworten, denn das sieht jeder anders. Ich selbst habe einen Bekannten, bei dem es so ist und bei dem ich unterschreiben würde, dass er sich wirklich wohl fühlt und es nicht nur behauptet. Das verdankt er wahrscheinlich seiner Ausstrahlung.

    Trotzdem ist es natürlich schwer, gegen die Norm anzutreten, dass man schlank sein muss, um als schön zu gelten. Das war vor 100 Jahren noch anders. Da war Übergewicht ein Zeichen für Reichtum (siehe auch hier: http://www.welt.de/wissenschaft/arti...luecklich.html).

    Manchmal gibt es so Tage, an denen man dazu neigt, sich selbst schlimmer zu kritisieren, als man es bei anderen täte. Diese Tage gehen aber auch wieder vorbei und solange du dich selbst gut behandelst und auf deinem Weg bleibst, ist alles gut.

    Abgesehen davon ist es immer gut regelmäßig Sport zu treiben und eine gesunde Ernährung anzustreben. Ganz unabhängig davon, ob du noch weiter abnehmen willst oder nicht. Das verbessert dein Körpergefühl und du fühlst dich automatisch besser und bist zufriedener mit dir selbst.

    Lg

  4. #4
    Registriert seit
    26.06.2016
    Ort
    mitten in Deutschland
    Beiträge
    1.159
    Das Thema finde ich gut.

    Mir geht es ähnlich wie dir, auch wenn ich erst 17 Kilo runter habe. Hab gestern mal ein Bild von mir bei WhatsApp ins Profil gestellt und bin sage und schreibe von 7 verschiedenen Personen angeschrieben worden, wie toll ich aussehe und ob ich abgenommen habe! Das ging natürlich runter wie Öl...

    Diesmal schaffe ich es auch wirklich sehr gut mit der Abnehmerei, was mir auch mein Mann bestätigt. (Seine Worte: So unspektakulär hast du noch nie abgenommen! )

    Warum das so ist, sehe ich persönlich in meiner persönlichen Betrachtungsweise. 50 Kilo abzunehmen.... das ist ein langer Weg. Ein Weg voll empfundenen Verzichts...

    Wenn man sein Augenmerk da nicht auf was anderes lenkt ist es total schwer durchzuhalten. Doch diesmal konzentriere ich mich nicht so sehr aufs Gewicht und das Essen und das ach so ferne Ziel. Ich habe nur ein paar Grundregeln, an die ich mich konsequent halte (Sport und gesunde Ernährung mit einem Chaostag pro Woche) und ansonsten konzentriere ich mich auf die Steigerung der Lebensqualität, die ich ganz bewusst genieße!

    Sich wohlfühlen ist meines Erachtens um Längen wichtiger als in irgendeine Norm zu passen, die mit gesund und hübsch gleichgesetzt wird. Verschiedene Ärzte haben mir auch schon betätigt, dass es kein Gewicht gibt, das Gesundheit garantiert. Der Prozentsatz der Gefahr z.B. einer Herzkrankheit oder einer Diabetes mag mit dem Gewicht zwar steigen, aber im Endeffekt treffen Krankheiten Dick und Schlank gleichermaßen!

    Und wenn ich mich WIRKLICH gut fühle, trotz des Etiketts "übergewichtig" oder "Adipositas", dann ist das so. Da können dann auch Äußerungen anderer nichts dran ändern... es sei denn, ich will "Everybodys Darling" sein... aber dann bin ich eh dazu verdammt, auf ewig ein unglückliches Leben zu führen!

    (Die persönliche Ehrlichkeit muss dazu nur unterscheiden können zwischen "Wohlfühlgewicht" und "Bequemlichkeitsgewicht"... gar nicht so leicht!)

    "Beauty is how you feel inside, and it reflects in your eyes. It is not something physical."
    Mein allerdings nicht alltägliches Tagebuch...
    Don't limit your challenges... challenge your limits!

    Höchstgewicht 135 kg
    Mai 2016 Start der Lebensumstellung bei 120 kg
    Raus aus der Adipositas!: Start bei 96 kg am 09.04.2018
    Aktuelles Gewicht: 96 kg

  5. #5
    Registriert seit
    02.01.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    299
    Blog-Einträge
    9
    Zitat Zitat von Walburgadelheid Beitrag anzeigen

    (Die persönliche Ehrlichkeit muss dazu nur unterscheiden können zwischen "Wohlfühlgewicht" und "Bequemlichkeitsgewicht"... gar nicht so leicht!)
    "
    Das sehe ich ganz genauso. Das "Bequemlichkeitsgewicht" hindert einen daran tätig zu werden. Ja, ja... "Ich fühl mich wohl". Nur weil man selbstbewusst mit seinem Gewicht umzugehen weiß, fühlt man sich noch lange nicht wohl!




    Start am 2.1.2016 mit 107.7 KG

    UHU am 13.2.16
    BMI <40 am 7.3.16
    U90 KG am 9.6.16

    Taskforce -2 KG August 18/31 -2,2 KG (Start 90,7 KG)

  6. #6
    Registriert seit
    01.07.2016
    Beiträge
    28
    Zitat Zitat von karlchen54 Beitrag anzeigen
    Wenn ich mein Gewicht halten könnte ( was ich hoffe) bin ich schon zufrieden; mein Traum wären noch 5-10kg abzunehmen. Aber selbst dann wäre ich ja noch nicht im gesunden Bereich.
    Bitte hab niemals so eine Ansicht, je mehr du schaffst desto besser für deinen Körper, und wenn du sagst dass du ein Wohlfühlgewicht hast (was du dir nicht nur einredest) ist das auch gut! Gesunde Ernährung und viel Bewegung dazu auch wenn man seine Kilos zuviel hat und das ist schon besser als "schlank" zu sein und sich nicht zu bewegen/nur noch Müll zu futtern.
    Kleines Mädel, großer Ehrgeiz.
    -Im Herzen spiele ich noch Fußball...♥

Ähnliche Themen

  1. Zielgewicht erreicht - aber wie forme ich den Körper?
    Von lonelydoctors im Forum ZIELGEWICHT erreicht, ich habe es geschafft!
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.04.2013, 10:23
  2. Zielgewicht erreicht aber immer noch unzufrieden!
    Von perleee im Forum Ich bin genervt ...
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.12.2009, 07:31
  3. Noch nicht Zielgewicht, aber -40 kg
    Von palatschinken im Forum Heut ist ein schöner Tag! Freue dich mit mir, weil ...
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 30.01.2008, 18:19
  4. Zielgewicht erreicht aber kein Unterschied als Vorher!
    Von Pentium im Forum körperliche Veränderung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.10.2007, 19:25
  5. 15kg noch nicht erreicht, aber das wohlfühlgewicht :)
    Von Chaosweib im Forum ZIELGEWICHT erreicht, ich habe es geschafft!
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 12.09.2007, 12:44

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige