Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 6 von 17
  1. #1
    Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    87
    Blog-Einträge
    3

    Und wieder in der Jojo-Falle

    Was soll ich sagen... Ich bin mal wieder hier gelandet. Mein letzter Eintrag in diesem Forum ist knapp fünf Monate her: Da hatte ich grade Jillians Bodyshred hinter mir, wog gesunde 61 kg bei einer Körpergrösse von 1,68m, hatte ein ziemlich vernünftiges Verhältnis zu meinem Körper, zum Essen und zum Sport und war guter Hoffnung, dass es mir diesmal gelingen würde, mein Gewicht stressfrei und zwanglos zu halten. Eine Zeit lang ging das auch gut, aber mittlerweile, zwei Schicksalsschläge und eine mehrmonatige Sportpause später, bin ich wieder bei meinem Ausgangsgewicht (und kurzzeitig drüber) angelangt und bin auf dem besten Weg, wieder in die NullDiätzone (+/- 1000 cal/Tag) zu schlittern.

    Ich gehöre zu jenen hoffnungslosen Fällen, die sämtliche Zahlen und Werte aus dem FF herunterbeten können (BMI, Grundumsatz, Gesamtumsatz, Kalorientabellen etc.), die schon tausendmal über dem Mantra "lieber weiblich und gesund als auf DauerDiät und krank" meditiert haben, die alles darüber wissen, wie man sich am effektivsten den Stoffwechsel schrottet - und die trotzdem immer wieder in die gleiche Falle tappen. Und täglich grüsst das Murmeltier! KANN MICH BITTE JEMAND IN DEN A*** TRETEN??? Ich bin echt mit meinem Latein am Ende.

  2. #2
    Registriert seit
    23.09.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    155
    Blog-Einträge
    2
    Heisst das, Du bist inzwischen wieder bei 67+ Kilo angelangt?

    Wenn Du so viele Dinge schon weisst, bereits durchgemacht hast, dann solltest Du doch eigentlich wissen, wie Du es am besten nicht tun solltest.
    Kann es vielleicht sein, dass es ein reines Motivationsding bei Dir ist?
    Hier kann Dir niemand helfen, da kannst nur Du alleine Dir in den ***** treten

    Das Schicksalsschläge einem aus die Bahn werfen können, davon kann ich ein Lied singen, da habe 101% Verständnis für Dich.
    ...aber Du hast die Lage erkannt, hast Dich hier wieder zu Wort gemeldet, und Du möchtest wieder etwas tun!
    Der Anfang ist also gemacht
    Du befindest Dich wieder auf dem richtigen Weg, ziehe ihn durch
    !! Der Anfang kommt nach dem Ende !!



  3. #3
    Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    87
    Blog-Einträge
    3
    Ja, das heisst das leider.
    Und ja, ich sollte es eigentlich wirklich wissen. Mein Kopf zumindest weiss es. Irgend ein anderer, rätselhafter Teil meiner selbst scheint aber jeweils seine eigenen Pläne zu verfolgen.

    Der Anfang ist gemacht - mal wieder. Ich hoffe nur, dass es nicht einfach einer von weiteren zehn Anfängen ist. Deshalb an alle, denen das Prinzip Jojo vertraut ist: Wann hat es bei euch klick gemacht? Und wie?

  4. #4
    Registriert seit
    23.09.2015
    Beiträge
    83
    Moin

    Also etwas theoretisch zu wissen, bedeutet ja noch nicht Erfolg in der Praxis.

    Hast Du mal versucht aufzuschreiben was in den letzten 5 Monaten wirklich anders war?

    Was ich so rauslese, hast Du Deinen Kalorienverbrauch gesenkt da Du mit Sport aufgehört hast. Hast Du parallel aber auch die Kalorienzufuhr angepasst?
    Von solchen Sportprogrammen die Du gemacht hast, halte ich in der Regel nicht viel. Wenn man die Anfangsmotivation lange aufrecht erhält, klappt es ganz gut mit diesen Programmen aber viele fallen danach in ein Sportloch und machen erstmal nichts. Beim Sport sehe ich es genauso wie beim essen, da muss man eine realistische Planung hinbekommen. Sich für 6-8 Wochen mal Zeit rauszuschinden, schafft ja fast jeder aber wie passt so ein Programm in meinen normalen Tagesablauf. Also versuch da nicht den gleichen Fehler erneut zu machen.

    Alleine schon der Wegfall von Sport kann zu einer kontinuierlichen Zunahme führen.

    LG

  5. #5
    Registriert seit
    09.01.2013
    Beiträge
    465
    Ich sehe es so wie Heuschrecke!
    Es liest sich nämlich gar nicht so wie der Jo-Jo-Effekt (Zur Abgrenzung: Der tritt doch genau dann ein, wenn eine Mangelernährung durch zu wenige kcal betrieben wurde, und dann auf "normal" umgestellt wird).
    Du hast in deiner Sportpause wahrscheinlich so gegessen, als hättest du weiterhin einen erhöhten Gesamtbedarf. Hattest du ja aber nicht.
    In Folge dessen ist es kein Jo-Jo, und auch keine Stoffwechselruinierung, sondern eine "ganz normale" Zunahme.
    Wird dadurch zwar nicht schöner, aber das zeigt dir doch dann direkt, wo du wieder ansetzen musst: Bewegung erhöhen, Kalorienzufuhr dem anpassen.

    Viel Erfolg!!! =)
    Start 84 - 83 - 82 - 81 - 80 - 79- 78 - 77 - 76 - 75- 74 - 73 - 72 - 71 - 70 - 69 - 68 Ziel

  6. #6
    Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    87
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Heuschrecke Beitrag anzeigen
    Hast Du mal versucht aufzuschreiben was in den letzten 5 Monaten wirklich anders war?
    Ich bin dabei, das aufzuarbeiten, aber eigentlich ist es eine einfache Rechnung und geht in die von euch vermutete Richtung: Sport weggelassen bei anfangs gleich hoher und dann sogar erhöhter Kalorienzufuhr. Das vermute ich jedenfalls, denn ich habe irgendwann aufgehört, Kalorien zu zählen und bin nach dem Pi mal Daumen-System vorgegangen.
    Wobei ich zwar nach wie vor darauf geachtet habe, mich gesund zu ernähren, aber - hier kommt der Jojo-Effekt ins Spiel - bei mir braucht's wirklich nicht viel, bis ich wieder zulege. Einerseits war ich schon immer eine gute Verwerterin, und andererseits habe ich mir in den vergangenen Jahren tatsächlich den Stoffwechsel geschrottet, mit dem bekannten Karussell aus konzentrierten CrashDiätphasen, kombiniert mit Leistungssport, und darauffolgenden "Jetzt kannst du die Zügel ja mal wieder etwas lockerer lassen"-Phasen, wo die Kilos dann kontinuierlich wieder auf die Hüften zurückgewandert sind.

    Beim letzten Anlauf ist es mir zum ersten Mal über einen Zeitraum von mehreren Monaten gelungen, aus diesem Karussell auszubrechen und mein Gewicht zu halten, einfach mit ausgewogener Ernährung und viel, aber in meinen Augen nicht übertrieben viel Bewegung. Sportlich aktiv war ich schon immer, und ich habe Jillians Sportprogramm für mich zeitlich modifiziert, sodass es im Alltag praktikabel war und ich mir eben nicht Zeit rausschinden musste. Ich bin nicht mehr ständig auf die Waage geklettert, habe nicht mehr über jede Kalorie Buch geführt. Es hat funktioniert, ganz zwanglos. Mein Stoffwechsel hat sich erholt.

    Ja, und dann kam der von mir erwähnte Schicksalsschlag, das Sportprogramm wurde auf Null runtergefahren, der Rest ist bekannt. Der Gang auf die Waage war niederschmetternd, und der erste Reflex war: Weg damit, so schnell wie möglich! Genau das möchte ich aber verhindern: Dass alles wieder von vorne losgeht. Wieder CrashDiät, wieder Hochleistungssport - für ein Erfolgserlebnis von ein, zwei Wochen, bevor die Kilos dann wieder draufwandern. Ich stecke aber bereits mit einem Bein wieder drin in der Mühle. Mein Körper und meine Psyche haben das schon so oft durchexerziert, die schalten quasi auf Autopilot. Ich will das aber so nicht mehr, ich will nicht schon wieder in die alten Zwänge verfallen. Wie es geht resp. nicht geht, weiss ich, aber ich glaube, ich brauche Leute, die mir sagen: "Hallo, so nicht!" Insofern: Danke, dass ihr euch die Zeit nehmt!
    Geändert von enfantfou (30.10.2015 um 08:11 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. wegen JoJo bin ich wieder hier
    Von gnom im Forum Ich bin Neu!
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.06.2015, 08:40
  2. weil ich wieder in alte verhaltensmuster falle..
    Von schnuuzaaL im Forum Ich bin genervt ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.12.2012, 09:36
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.03.2007, 14:45
  4. ..., weil ich jedesmal wieder in den alten Trott falle...
    Von laydee83 im Forum Ich bin genervt ...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.01.2006, 12:24
  5. Wieder in die Falle getreten
    Von TinaAlina im Forum Erfahrungen mit den WeightWatchers
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.10.2005, 19:33

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige