Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 6 von 16
  1. #1
    Registriert seit
    30.11.2017
    Beiträge
    7

    Unerklärliche Gewichtszunahme

    Hallo Ihr Lieben

    Kurz ein paar Informationen zu mir:

    Ich bin 25 Jahre alt, bin ca. 1,74 groß und wiege derzeit 64-65 Kilo. Letzte Woche waren es 65 Kilo am Morgen, ohne Klamotten und auf nüchternen Magen. Vorgestern waren es ebenfalls 65 Kilo am Abend mit Klamotten und gerade erst gegessen also denke ich, dass man schon 1 Kilo abziehen könnte

    Bevor ihr jetzt was sagt ich weiß, dass mein Gewicht optimal ist und ich genau in der Mitte des Normalgewichts bin laut BMI trotzdem fühle ich mich aber nicht wohl.

    Was mein Problem ist:

    Obenrum trage ich alles zwischen Größe XS und M und bei Hosen muss ich mittlerweile auf Größe 40 zurückgreifen.. Finde ich halt teilweise komisch weil ich durchaus Freundinnen habe, die 7 Kilo mehr als ich auf die Waage bringen aber Hosengröße 38 haben

    Ich komme mir also irgendwie "unförmig" vor. Meine Oberschenkel sind jetzt nicht total dick aber ich finde sie passen einfach nicht zum Rest von meinem Körper.

    Hier mal ein Bild, wie es ungefähr bei mir aussieht:

    kknightly11.jpg

    Nur, dass ich am Bauch und den Hüften schon ein wenig mehr drauf habe. Aber ihr versteht denke ich was ich meine. Die Oberschenkel passen irgendwie nicht so richtig.

    Worauf ich jetzt genau hinaus will:

    Ich habe bis jetzt immer mein Gewicht von 58-59 Kilo gehalten und konnte essen was ich wollte. 2015 war noch alles in Ordnung, mein genaues Gewicht da weiß ich leider nicht aber auf jeden Fall haben mir meine Hosen noch gepasst. Anfang 2016 ging's los, dass ich vor dem Spiegel stand und dachte "Irgendwas ist anders". Da war ich dann ca. bei 61-62 Kilo und jetzt 2017 noch mal auf 65 Kilo hoch.

    Habe dann die schon plötzliche Gewichtszunahme auf die Pille geschoben und gewechselt, das brachte aber leider keinen Erfolg.

    Mein Essverhalten hat sich eigentlich genau seit Anfang 2016 so geändert, dass ich nur noch Abends esse (ich weiß nicht gut) aber müsste ich da nicht eigentlich abnehmen wenn ich weniger esse? Sport hab ich nie gemacht, habe aber jetzt damit angefangen, dass ich 3 mal die Woche ein bissl Sport mache.

    Was auch komisch ist wenn ich die Hosen von 2015 anziehen möchte passen sie eigentlich an den Oberschenkeln fast genau wie früher vielleicht minimal enger. Das Problem habe ich beim Po, den muss ich richtig mit Gewalt reinquetschen.. Dadurch, dass der Po dann natürlich mehr Platz in der Hose wegnimmt wird sie enger und quetscht meinen Bauch ein was dann auch unschön beim hinsetzen aussieht

    Witzig ist aber halt, dass mir persönlich auffällt dass die Oberschenkel dicker geworden sind aber mein Po sieht für mich noch genau so auf wie früher. Die Hosen sagen aber genau das Gegenteil..

    Mal alles zusammen gefasst:

    Immer gegessen wann, was und wieviel ich wollte und kein Sport -> Gewicht gehalten

    Anfang 2016 auf nur noch Abends essen umgestiegen und kein Sport -> 7 Kilo zugenommen

    Seit Anfang letzter Woche mache ich jetzt folgendes:

    3 Mal die Woche minimal Sport, trinke Entwässerungstee und verzichte unter der Woche komplett auf Süßigkeiten und Chips.. Mal schauen was passiert.

    Ich hoffe Ihr könnt mir vielleicht ein paar Tips oder Anhaltspunkte geben was genau ich falsch gemacht habe oder was die 7 Kilo mehr erklären..

    Eventuell kann mir jemand noch erklären ob und wie man den Unterschied zwischen Fett und Wassereinlagerungen erkennt :/ Ich weiß, dass ich Wasser in den Beinen habe aber überwiegend in den Unterschenkeln, die sind dann immer richtig auf gequollen und fest. Die Oberschenkel sind irgendwie auch komisch... Wenn ich jetzt meinen Oberschenkel zwischen beide Hände nehme und ihn einfach mal nach Links drehe und los lasse schwingt der richtig rum ein paar mal Es ist also nicht richtig "schwabbelig" sondern wie eine komplett etwas festere Masse um das Bein an sich rum. Oh Gott keine Ahnung wie ich das erklären soll, hört sich grad total doof an

    So sorry für den langen Text und ich wünsche euch einen schönen Tag

    Liebe Grüße
    Lisa
    Geändert von smayli (06.12.2017 um 10:56 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    25.10.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    466
    Hey Lisa

    Deine Figur sieht irgendwie genauso aus wie meine, außer dass ich 10 cm kleiner bin Ich kenne das "Problem" also ganz gut.

    Wassereinlagerungen erkennst du eigentlich recht gut daran, wenn du mit dem Finger in die betroffene Zone drückst, da bildet sich dann eine Delle, wenn du wieder loslässt. Hab das manchmal am rechten Fuß. Da erkennt man recht genau was Wasser ist. Sieht echt anders aus als Fett.

    Es ist leider nicht wirklich möglich bei den Angaben die du gemacht hast wirklich gut zu helfen. Erstmal ist es völlig egal, wann du isst und auch wenn du seit neustem Abends isst, ändert das dein Gewicht nicht. Du nimmst lediglich zu, wenn du über die Gesamtbilanz des Tages zuviel gegessen hast. Dabei ist es deinem Körper total egal, ob du 5 kleine Mahlzeiten isst oder um 23 Uhr ne XXL Portion. Es kommt also viel mehr darauf an, was genau du isst. Da fängt dann das Problem an. Das schreibst du nämlich nicht. Es könnte natürlich sein, dass wenn du mit dem Essen bis Abends wartest und den restlichen Tag nichts oder kaum etwas isst, dass du dann Abends viel mehr isst als du normalerweise den ganzen Tag gegessen hättest.

    Übrigens finde ich es selbst auch fast unmöglich zu sehen, wo sich mein Körper verändert hat. Ich nehme dafür Fotos oder das Maßband. Dafür sieht man sich einfach zu häufig.

    Was ist denn "minimal Sport"? Das klingt so wie "ich mache mal 5 Sit-Ups". Das hilft natürlich nicht. Und Entwässerungstee bringt auch nix, wenn es nix zu entwässern gibt. Auf Süßigkeiten und Chips zu verzichten klingt schonmal nach einem guten Ansatz, solange du das nicht mit anderen Dingen kompensierst. Hatte mal ne Freundin, die hat sich statt ner Tafel Schokolade täglich 6-7 Bananen reingepfiffen. Außer Verstopfungen hat ihr das natürlich gar nichts gebracht.

    Ich hätte ein paar Ideen:

    Schreib doch mal dein Essen von 1-2 Tagen auf, damit man ein Gefühl dafür bekommt, wo man ansetzen kann bzw. was du optimieren kannst.

    Wenn du wirklich glaubst du hast Wassereinlagerungen, würde ich das mal mit ein paar Tagen Low Carb testen. Wenn du die Kohlenhydrate runterfährst entwässert das ganz schön. Sieht man auch recht schnell auf der Waage. Ist nur leider auch sofort wieder drauf, wenn man wieder Kohlenhydrate isst, aber zumindest könntest du dann sehen, ob es wirklich das ganze Wasser ist.

    Ich habe mich persönlich damit angefunden, dass ich halt irgendwie kräftige Oberschenkel habe im Vergleich zu meinem Oberkörper. Die schlanken und grazilen Beine anderer Frauen werde ich wohl nie haben. Das Problem ist ja auch, dass wenn wir abnehmen, der Körper sich leider selbst aussucht, wo er abnimmt. Bei meinem letzten großen Gewichtsverlust sind meine Brüste draufgegangen statt mein *****. -.-
    2012......2013......2014.......2015.......2016......2017.......19.02.2017....15.01.2018....23.04.2018
    120 kg....
    88,9 kg....70,1 kg....72,0 kg....67,5 kg....64,5 kg....59,7 kg.............66,2 kg..........60,3 kg
    BMI 45....BMI 33.....BMI 26....BMI 27.....
    BMI 25.....BMI 24.....BMI 22.............BMI 25...........BMI 23

    Mein Tagebuch

  3. #3
    Registriert seit
    30.11.2017
    Beiträge
    7
    Hallo Tamyrina, danke für die Antwort

    Ja stimmt, was ich esse habe ich nicht geschrieben. Jedoch bin ich eigentlich fest davon überzeugt, dass es nicht am Essen liegt.. Ich vergleiche einfach mal das Jahr 2015 und 2016 für dich.

    2015:

    5 Tage die Woche Mittags auf der Arbeit entweder Pizza, Burger oder anderes Fastfood. Abends dann eben was es gab meistens 1 Teller davon. Wenig Schokolade wenig Chips. Kein Sport. -> Gewicht gehalten

    2016:

    Den ganzen Tag über gar nichts außer paar Gläser Wasser und eine Tasse Kaffee. Abends eben auch das was es gibt aber jetzt meistens 2 Teller davon. Mehr Chips mehr Schokolade aber auch nicht in Massen! (Vielleicht 1 Tafel Schokolade und 2 Tüten Chips in der Woche) Kein Sport. -> bis jetzt 7 Kilo mehr.


    Wie gesagt, ich denke daher nicht, dass es am Essen liegt. Habe davor viel mehr gegessen und auch mehr ungesunde Sachen und habe weniger gewogen. Kann mir nicht vorstellen, dass ich mit meinen 2 Tellern Abends über meinen Tagesbedarf an Kalorien komme. Was ich Abends esse kann ich schlecht sagen, da es eben immer wieder was anderes gibt. Spaghetti, Suppe, Bratkartoffeln, Fisch. Was eben gekocht wird :/

    Mit bisschen Sport meine ich die 7 Minuten App die es gibt, vielleicht sagt dir das was

    Folgendes mache ich da:

    Die Übungsreihenfolge

    1. Hampelmann
    2. Wandsitz
    3. Liegestütze
    4. Crunches
    5. Step-up auf Stuhl
    6. Kniebeugen
    7. Trizeps-Dips
    8. Unterarmstütz
    9. Auf der Stelle laufen mit angezogenen Knien
    10. Ausfallschritte
    11. Liegestütze mit Rotation
    12. Seitlicher Unterarmstütz

    Jede Übung dauert jeweils 30 Sekunden und zwischen den Übungen sind jeweils 10 Sekunden Pause.

    Das ganze dauert also insgesamt nur 7 Minuten. Klingt nach wenig aber ich bin danach ziemlich fertig

    Liebe Grüße

  4. #4
    Registriert seit
    25.10.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    466
    Naja also alle anderen Alternativen für eine Gewichtszunahme außer die Ernährung sind wesentlich unerfreulicher. Das sind dann solche Dinge wie Störung der Schilddrüse, Tumore, Ödeme etc. Das solltest du dann nur bei einem Arzt abklären.

    Bevor du da aber panisch hinrennst würde ich sagen, dass du doch mal gucken solltest, ob du dich nicht vielleicht unbewusst anders ernährst.

    Ich war zum Beispiel damals mit 120 kg völlig davon überzeugt total wenig zu essen und konnte mir absolut nicht erklären, wieso ich soviel gewogen habe. Man bescheißt sich da wirklich ganz gern mal selber. Zum Teil natürlich auch aus Unwissenheit. Okay auch wenn deine Übungen da nicht nach "auf der Couch liegen" klingen, sind das nach Abzug der Pausenzeiten ja gerade einmal 5 Minuten Sport. Also 15 Minuten pro Woche. Das ist sicherlich besser als gar nicht bewegen - vor allem für deine Gesundheit, allerdings viel zu wenig um Auswirkungen auf dein Gewicht zu haben. Wenn ich wirklich richtig schnell renne, würde ich in 15 Minuten etwa soviel verbrannt haben wie ein trockenes Weizenbrötchen.

    Ist dein Leben denn seit 2015 gleich geblieben? Gleicher Job? Gleiche Hobbies?
    2012......2013......2014.......2015.......2016......2017.......19.02.2017....15.01.2018....23.04.2018
    120 kg....
    88,9 kg....70,1 kg....72,0 kg....67,5 kg....64,5 kg....59,7 kg.............66,2 kg..........60,3 kg
    BMI 45....BMI 33.....BMI 26....BMI 27.....
    BMI 25.....BMI 24.....BMI 22.............BMI 25...........BMI 23

    Mein Tagebuch

  5. #5
    Registriert seit
    09.07.2017
    Beiträge
    319
    hallo smayli!

    ich bin gerade (sehr grob!!) die zahlen durchgegangen mit folgendem ergebnis:

    um ein kg zuzunehmen, musst du 7000 kcal "zu viel" gegessen haben. du hast in etwa 2 jahren 7 kg zugenommen, also 49000 kcal mehr gegessen als früher. das sind gerade mal 69 kcal am tag.

    deine veränderungen:

    1) statt einer fast food mahlzeit mittags isst du eine doppelte portion abends. stellt sich die frage, wie sich die kalorien deines früheren mittagessens und abendessens unterscheiden. fast food muss nicht unbedingt kalorienreicher sein als selbstgekochtes (gesünder aber natürlich meistens schon).

    2) 2 tüten chips (je 150g) und eine tafel schokolade (100g) haben zusammen ca 2000 kcal. und das ist großzügig gerechnet.
    das sind dann pro tag 286 kcal, die du mehr isst.

    das heißt: selbst wenn die zweite portion am abends 200 kcal weniger hat als dein früheres mittagessen, ist deine zunahme immernoch plausibel (zumindest anhand deiner ausführungen).

    ob und wie du das ändern willst, liegt bei dir. etwas weniger knabbern und/oder mehr bewegung wären naheliegend.

  6. #6
    Registriert seit
    30.11.2017
    Beiträge
    7
    Hey Ihr zwei

    Also Job und Hobbies ist beides gleich geblieben. Das einzige wäre, dass ich seit April 2016 einen Freund habe. Da nimmt man ja gerne mal ein paar Kilo zu, ist mir aber in früheren Beziehungen auch nie passiert...

    Ich verstehe es halt einfach nicht, ich esse wirklich nur das was ich gesagt habe. Also den ganzen Tag wirklich 0 und Abends eben einmal 2 Teller Nudeln oder Suppe, Fisch, Toast etc. Klar kommt auch mal ne Fertigpizza in den Ofen aber das ist nicht die Norm.

    Kann mir doch keiner erzählen, dass ich mit 2 Tellern Spaghetti über 1600 Kalorien am Tag komme (oder was auch immer mein Umsatz ist ) Ich trinke auch das gleiche, ist also auch nicht so, dass ich mir 5 Liter Cola gönne. Meistens Eistee. Hat natürlich auch paar Kalorien aber habe ich ja früher genau so getrunken..

    @Tina1988 Danke für die Antwort. So viele Zahlen

    1) Denke mir aber schon, dass 2 riesige Burger+ Pommes mit Mayo + Cola mehr Kalorien haben als nur 2 Teller Nudeln am kompletten Tag.. Ist irgendwie alles so unverständlich. Habe mich früher richtig Schei*e ernährt und jetzt esse ich nur noch Abends und nehme zu..


    Die Übungen sind teilweise sogar länger als 7 Minuten, die werden ja oft doppelt für beide Seiten gemacht. Immer noch zu wenig weiß ich Nur ich bin danach echt fertig und habe Muskelkater am nächsten Tag. Kann man mal sehen wie untrainiert ich bin

Ähnliche Themen

  1. Unerklärliche Hüftschmerzen
    Von Leeza im Forum Sport ist Mord, oder der richtige Weg zum Abnehmen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 12.07.2014, 08:37
  2. vom Gewichtszunahme
    Von träumerin24 im Forum Ich bin genervt ...
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.08.2011, 14:46
  3. Crosstrainer: Unerklärliche Gewichtsverlagerung
    Von Windpuff im Forum Sport ist Mord, oder der richtige Weg zum Abnehmen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.03.2010, 09:52
  4. Gewichtszunahme
    Von Cat84 im Forum körperliche Veränderung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.02.2007, 08:31
  5. 1 kg Gewichtszunahme...
    Von Lúthien Séregon im Forum D
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.02.2006, 13:18

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige