Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Dragonflye Gast

    5:2 Ein neuer Weg

    Hey Leute ich bin der Dragonfly und habe bereits in einem anderen Unterforum, mich vorgestellt und meine Werdegang während meiner Abnahme. Das Thread dazu findet ihr *hier*.

    Zu meiner Person: Ich bin derzeit 22 Jahre alt, studiere Informatik, bin männlich, habe einen BMI von 33, bin 1.68cm groß und habe ein aktuelles Gewicht von 97 Kilo (Vorher waren es 100). Mein Bauchumfang ist ca. 108cm.

    Ich habe seit April mit der Schlank im Schlaf Methode angefangen und habe gelernt zu festen Mahlzeiten zu essen und das Essen bewusster wahrzunehmen. Diese Art der Ernährung viel mir sehr leicht und ich habe es nie als Diät angesehen, ich habe mir gesagt ich stelle meine Ernährung um. Mit der Methode hatte ich auch anfangs Gewicht verloren, von 100 auf 95. Aber mittlerweile pendle ich bei 97 Kilo und das Gewicht bleibt, leider.

    Ich muss auch gestehen, dass ich zum Frühstück ordentlich reinhaue. So 700Kcal ist keine Seltenheit mit 4-5 Brötchen, leicht Rama / Butter drunter. Dann halt Aufstriche mit Marmelade mit je 10gramm (1 Teelöffel), Honig mit 5gramm und Nutella 5gramm. Meistens ist es 2 Brötchen mit Marmelade, 2 mit Honig und optional auch ein Brötchen mit Nutella. Meistens gibt es 250ml Saft dazu in Form von Multivitamin oder Orangensaft.

    Mittags ist es meistens auch etwas üppig in Form von Reis, Hünschenfleisch, Döner, Dönerteller und alles was die orientalische Küche so bietet (hauptsächlich türkisch).

    Abends meistens ein Protein Shake mit 1,5 Milch.

    Dennoch bleibt das Gewicht. Ich habe einen Grundumsatz von 1785 Kcal und einen Gesamtumsatz, wenn man von 30% Pal ausgeht ca. 2300Kcal. Um abzunehmen muss man stets eine negative Energiebillanz hinkriegen, nur habe ich das selten bis nie hinbekommen. Wobei mit dem Sport neuerdings was ich mache ca. jeden Tag Schwimmen bzw. jeden zweiten Tag, müsste ich diese 2300Kcal ohne schlechtes Gewissen essen dürfen.

    Zum Thema Sport sei soviel gesagt:
    • Ich gehe jeden Tag zwischen 6000 – 8000 Schritte, was ca. 250 – 300kcal ensprich, vielleicht sogar mehr.
    • Ich gehe jeden Tag / bzw. 5 mal die Woche zum Schwimmen ca. 40 – 80 Minuten mit ca. 1,5 – 2,5 km (48 – 100 Bahnen, eine Bahn entspricht 25 Meter).
    • Abends 7 Minuten Training: Wandistzen, Situps, Liegestütze etc. (Mache ich leider nicht immer konsequent).


    Was könnte ich hier besser machen oder ist das schon gut?

    Ich habe auch mittlerweile, dass mein Körper eine Insulinresistenz gebildet hat bzw. ich womöglich eine Schilddrüsenunterfunktion habe, da ich das Gefühl habe, dass die Symptome dafürsprechen. Ich bin oft müde, niedergeschlagen in einer schwankenden Depression und oft leichte Kopfschmerzen und bin extrem reizbar und gestresst. Natürlich kann dies nur ein Arzt feststellen.

    Und so langsam Zweifel ich an der SiS Methode, weil ich das Gefühl habe, es passt doch nicht zu mir und meinem Stoffwechsel. Die erfolgreichste Abnahme erzielte ich mal durch Low Carb + einem Cheat Day, nur war das auf Dauer nichts für mich, weshalb die Kilos sehr schnell zurückkamen.

    Nun habe ich mich über das „Fasten“ schlau gemacht. Vorallem die 5:2 Ernährung, dir mir sehr angetan habe. Ich habe damit noch begonnen, aber das Fasten ist für mich nichts neues, da man im Ramadan ja 30 Tage ab Stück fastet und das meistens bis 22 Uhr in die Nacht ohne Wasser und Essen. Es geht aber voll klar, also schwer ist das nicht wie es sich anhört nur an manchen wärmeren Tagen bekommen leicht Durst.

    Die 5:2 Ernährung verspricht ja durch zwei tage in der Woche mit 600Kcal eine mäßige Gewichtsabnahme, sowie Verbesserung der Blutwerte etc. sowie die Bekämpfung und Vorbeugung von Krebs und Diabetes sowie die Regulierung der Insulinresistenz. An den restlichen 5 Tagen darf „normal“ gegessen werden. Mit normal meine ich nicht reinscheißen. (Wobei außnahmen wie ab und zu Chips oder Schokolade auch erlaubt sind).

    Sprich es gibt keine Verbote an 5 Tagen. Alles darf gegessen werden und da denke ich werde ich das mit SiS kombinieren. Da ich bei SiS sehr bewusst esse und die Essenspausen gut tun.

    Die 2 „Diät Tage“ bzw. „fastentage“ werde ich eine Mahlzeit am Mittag / Nachmittag zu mir nehmen, hauptsächlich nur Eiweiß in Form von Hähnchenfleisch ohne fettige Marinade, sondern mit Gewürzen sowie riesen Portion Salat dazu. Das sättigt sehr gut wie die Erfahrung zeigt.

    Die 5:2 Diät soll auch den Appetit zügeln und man solle an „normalen“ Tagen weniger Essen, da der Körper seinen Stoffwechsel anpasst.

    Nachdem man sein Zielgewicht erreicht hat, soll man das Fasten auf einen Tag in der Woche, sprich 6:1, umstellen.

    Ich möchte mal sehen, was es bringt. Habt ihr schon Erfahrung damit gemacht? Was mache ich falsch bei SiS?

    Ich möchte meinen Erfolg hier auch gerne mitteilen und vielleicht andere Inspirieren. =)

    Edit: Wer die 5:2 Diät nicht kennt schaut bitte *hier*.
    Geändert von Dragonflye (30.11.2017 um 18:11 Uhr) Grund: Ergänzungen

  2. #2
    Registriert seit
    25.10.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    363
    Was ich nicht so ganz verstehe, wieso dir scheinbar total bewusst ist, dass du dich ungesund ernährst (Butter, Nutella, Brötchen, Saft, Döner) aber daran nichts änderst oder es scheinbar nicht einmal versuchst. Wieso müssen es zwingend morgens die 4-5 Brötchen sein? Gibt es da keine Alternative? Brot oder Vollkornbrötchen? Haferflocken? Irgendwas was mehr sättigt? Fettarmen Frischkäse statt Butter oder wenigstens Halbfettbutter? Nutella einfach mal vom Speiseplan streichen. Das kann man sich einmal die Woche auf einem Brötchen morgens gönnen. Sollte aber definitiv kein Lebensmittel sein, was man täglich verzehrt. Saft ist auch einfach zuviel. Kannst du den nicht mit Wasser strecken und ne Schorle draus machen? Oder es auf ein kleines Glas beschränken und ansonsten Tee trinken? Du könntest doch alleine beim Frühstück sooo viele Kalorien sparen...
    01.01.2012 ----01.01.2013 ----01.01.2014----01.01.2015----01.01.2016----01.01.2017.........Ziel erreicht am 19.02.2017
    ---120 kg ----------
    88,9 kg----------70,1 kg--------72,0 kg----------67,5 kg----------64,5 kg.........................59,7 kg
    ---BMI 45-----------BMI 33-----------BMI 26--------BMI 27-----------
    BMI 25-----------BMI 24.........................BMI 22

    Für alle Interessierten - mein Tagebuch =)

  3. #3
    Registriert seit
    28.09.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    850
    Ich denke auch, die vielen leeren Kohlenhydrate zum Frühstück sind ein entscheidender Punkt, warum es nicht klappt. Das haut zum einen kalorientechnisch ganz schön rein, und zum anderen kann es auch durchaus zur Folge haben, daß Du durch starke Schwankungen im Blutzuckerspiegel später desto mehr Hunger bekommst. (Und wenn Du wirklich was in Richtung Insulinresistenz vermutest, solltest Du das mal ganz dringend abklären und Deine Ernährung entsprechend anpassen, also Dich mit der Thematik GI/GL auseinandersetzen. Dein Frühstück sieht ja eher so aus, als würdest Du es auf eine Insulinresistenz anlegen ...)

    Du hattest ja in Deinem anderen Thread aufgrund der anfänglich schnellen Abnahme die These vertreten, mit SiS könne man auch ohne Kaloriendefizit prima abnehmen - ich habe das damals schon in Frage gestellt, weil ich nicht glaube, daß Kalorien sich auf wundersame Weise verflüchtigen, nur weil man bestimmte Lebensmittel zu einer bestimmten Tageszeit ißt oder nicht ißt. Mir scheint, diese Frage ist jetzt geklärt: Sie verflüchtigen sich tatsächlich nicht. Du ißt viel, und darum nimmst Du nicht ab, ganz einfach.

    Wenn Du meinst, 5:2 fällt Dir leichter, kannst Du das natürlich probieren, aber auch das beruht darauf, daß man an den Eß-Tagen nicht sinnlos alles reinschaufelt, sondern sich einigermaßen vernünftig und kontrolliert ernährt. Denn am Ende zählen wiederum die eingesparten Kalorien, nur findet das Einsparen eben nur an zwei Wochentagen statt, dafür mit entsprechend höherem Defizit.

    Einen regen Austausch zu Intervallfasten gibt es übrigens im Mitgliederbereich: Intervallfasten 10in2 und andere.
    Geändert von Fenja74 (01.12.2017 um 10:47 Uhr)
    Im Gedenken an meinen inneren
    Schweinehund

    Erschlagen von einer Kettlebell im Frühjahr 2013. Die Beisetzung erfolgte in aller Stille. Niemand wird ihn vermissen. Kein Geistlicher hat ihn begleitet.


  4. #4
    Dragonflye Gast
    Genau da hast du absolut recht. Ohne ein Defizit geht nichts. Das Fasten wird mir sicher nicht schwer fallen, da man im Ramadan 30 Tage meistens mehr als 16 Stunden fastet, also nichts neues. An den "normalen" Tagen werde ich natürlich meine SiS Strategie mit Pausen zwischen Mahlzeiten einhalten, dass nehme ich sicherlich mit, aber der Rest wie morgens kein Eiweiss, erscheint mir recht absurd mittlerweile, gerade weil das für mich keinen Sinn macht. Warum sollte man kein Frühstücksei essen, ich meine das sättigt. Klar sollte man morgens mehr auf KH setzen, da dies einen Warm-up liefert, aber wieso sollte Eiweiss da verboten sein.

    Ab und zu werde ich mir sicherlich auch mal ne Tüte Chips gönnen. Aber nach 5:2 soll sich der Apetit irgendwann wieder gerade richten.

  5. #5
    Registriert seit
    28.09.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    850
    Zitat Zitat von Dragonflye Beitrag anzeigen
    Genau da hast du absolut recht. Ohne ein Defizit geht nichts.
    Na, wenn Du das inzwischen erkannt hast, dann ist ja schon mal ein großes Hindernis beseitigt. Für welche Methode auch immer Du Dich entscheidest, letztendlich muß Dir klar sein, daß es keine Wunderformel und kein Patentrezept gibt - all die unterschiedlichen Ernährungskonzepte zielen auf die eine oder andere Weise darauf ab, daß man unterm Strich weniger Kalorien aufnimmt.

    morgens kein Eiweiss, erscheint mir recht absurd mittlerweile, gerade weil das für mich keinen Sinn macht. Warum sollte man kein Frühstücksei essen, ich meine das sättigt. Klar sollte man morgens mehr auf KH setzen, da dies einen Warm-up liefert, aber wieso sollte Eiweiss da verboten sein.
    Das ist gewissermaßen historisch begründet - vor über hundert Jahren hat sich mal jemand in den Kopf gesetzt, der Mensch könne Kohlenhydrate und Proteine nicht gleichzeitig verdauen. Das daraus entwickelte Ernährungsprinzip nennt sich Trennkost - die Behauptung ist längst widerlegt, ein Nutzen dieser Trennkost nicht nachweisbar, wenn's Dich interessiert, lies einfach mal den Wikipedia-Artikel "Trennkost".

    Die Menschen wollen eben Wunderformeln und Ernährungskonzepte mit der Illusion, man könne im Prinzip alles und beliebig viel essen und trotzdem abnehmen. Dir hat die Vorstellung doch anfangs auch ganz gut gefallen, daß Du ungestraft Nutellabrötchen und Döner futtern und dabei ganz toll abnehmen könntest. Aber natürlich wäre in Wirklichkeit ein Rührei auf Vollkornbrot sinnvoller als ein weißes Brötchen mit Nutella.
    Geändert von Fenja74 (01.12.2017 um 21:51 Uhr)
    Im Gedenken an meinen inneren
    Schweinehund

    Erschlagen von einer Kettlebell im Frühjahr 2013. Die Beisetzung erfolgte in aller Stille. Niemand wird ihn vermissen. Kein Geistlicher hat ihn begleitet.


  6. #6
    Dragonflye Gast
    Klar natürlich. Aber dennoch werde ich sicher nicht auf mein Nutella Brötchen verzichten, aber halt nicht mehr so viel. :P Was ich mitnehmen werde sind die Essenspausen von 4-5 Stunden und mich auf 2-3 Mahlzeiten beschränken. Ich bin Jemand der Mittags gerne deftig isst, dafür Abends gerne verzichten kann. Die 5:2 erlaubt mir ja quasi bisschen das Schlemmen in gewissen Rahmen. An zwei Tagen soll man nur 600 Kcal essen (z.b. Montags und Donnerstags). Und an den restlichen Tagen "normal".

    Unter "normal" werde ich das Prinzip mit den Essenspausen sowie 2-3 Mahlzeiten mitnehmen. Am Wochenende wo ich bei meinen Eltern bin etwas deftiger mit Sucuk zum Frühstück etc. =D.

Ähnliche Themen

  1. neuer Sommer - neuer Mensch
    Von applekiss im Forum Ich bin Neu!
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.04.2013, 12:19
  2. Neuer Wohnort - Neuer Start!
    Von Wombi im Forum Ich bin Neu!
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.06.2012, 20:15
  3. Und nun mal ein NeueR!!!
    Von shakarri im Forum Ich bin Neu!
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 02.07.2010, 01:47
  4. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 29.01.2008, 23:21
  5. Mit neuer Motivation und neuer Disziplin
    Von eifelkrimi im Forum D
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.08.2006, 07:49

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige