Ich möchte jetzt endlich abnehmen undhabe vor durch ein 2-wöchiges Fasten einen Cut zwischen meinen altenund meinen neuen Essensgewohnheiten zu machen. Aber auch, um mal zuerleben wie es ist zu fasten. Außerdem ist eine größereGewichtsabnahme am Anfang sicherlich motivierend.
Zuerst dachte ich, dass man zum Fasteneinfach nur aufhören muss zu essen. Ich hatte es also ausprobiertund bin schon am zweiten Tag gescheitert. Jetzt habe ich michgründlicher übers Fasten informiert.
Kann mir jemand Tips geben, wie man dienormalen Essenszeiten übersteht, ohne, dass es einen überkommt. Mirkommt es nämlich so vor, als kommt mein Kopf einfach nicht gegenmeinen Körper an. Irgendwann schaltet dann auch mein Kopf um unddenkt sich:“Ach, das bisschen, dass wird doch schon nichts machen.“Danach war es dann natürlich gelaufen mit dem Fasten.
Kennt das jemand? Die ersten 3 Tagesollen ja die Schlimmsten sein..wäre schön, wenn mir jemand helfenkönnte, diese zu überstehen. Ein Problem ist auch, dass ich nochbei meinen Eltern wohne und deshalb natürlich Essen im Haus ist...