Diäten

 

Diäten Low carb Diät
Low Carb Diät

Brigitte-Diät



Low Carb Diät Low Carb Und wieder schwappte eine neuer Diät Lifestyle aus Amerika nach Deutschland: Die Low Carb Diät! Fett mach Fett hieß es gestern, Heute wird zum Kampf der Kohlenhydrate aufgerufen, den ” Low Carb ” heißt übersetzt nichts anderes als ” wenig Kohlenhydrate ” ! 1972 entwickelte der Kardiologen Robert Atkins diese Trend Diät , seine Methode: Soviel Eier, Fleisch und Fette wie man mag, dafür aber die Kohlenhydrathe drastisch einsparen, bzw. ganz weg lassen. Ironischerweise wog der Kardiologen Robert Atkins vor seinem ableben satte 117 Kilo bei einer Größe von 1,80 cm, doch dieses minderte nicht weniger die Fazination der Atkins Diät! Später modifizierte der Kardiologe Arthur Agatson die Atkins-Diät, er unterschied zwischen guten und schlechten Fetten und somit war die Low Carb Diät geboren. Die Hauptdarsteller waren hier nun die pflanzlichen Öle , wie Olivenöl , während auf tierische Fett verzichtet werden soll, Ausnahme hierbei sind die Fisch Fette. Noch ein Unterschied der Atkins und Low Carb Diät bestand darin das es auch bei den Kohlenhydraten eine Unterscheidung gibt , Kohlenhydratige Lebensmittel wie Weißmehl reiche Lebensmittel ( Brot, Nudeln ) , Kartoffeln oder zuckerhaltige Lebensmittel sind hier Tabu, hingegen Obst, Gemüse, Hülsenfrüchte und Vollkornprodukte erlaubt. In Amerika ist die South Beach Diät in aller Munde. Die Low Carb Diät bietet leider keinerlei Abwechslung, Vitamine und Mineralien erhalten nicht die nötige Annerkennung. Die Diät ist nicht auf langer Hinsicht zu empfehlen, da es bei dieser Einseitigen Diät zu Mangelerscheinungen kommen kann. Kohlenhydrate sind genauso wichtig wie eine entsprechende Eiweiß Zufuhr. Erstellt wurde der Artikel on Donnerstag, Mai 26th, 2005 at 23:22 in der Kategorie Low Carb Diät. RSS 2.0 feed. oder auf ihrer eigenen Seite, or trackback einbinden. One Response to “Low Carb” 1. Tanja Says: Oktober 5th, 2005 at 12:19 Ich mache auch die South Beach Diät und verstehe nicht, warum es immer heißt, sie ist nicht zu empfehlen, weil sie keinerlei Abwechslung biete und weil Vitamine und Mineralien nicht die nötige Anerkennung erhalten. Ich darf bis auf sehr wenige Einschränkungen aller Sorten Obst und Gemüse essen. Außerdem Vollkornprodukte. Enthält das denn keine Vitamine und Mineralien? Ich glaube, es ist gesünder, als Beilage wenig Vollkornprodukte und viel Gemüse, als ständig weiße Nudeln und Kartoffeln und nur wenig bis gar kein Gemüse als Beilage zu essen. Und wo ist bitte die fehlende Abwechslung? Und Mangelerscheinungen sind bei mir bisher noch nicht aufgetreten, eher im Gegenteil. Dadurch, dass ich mehr Gemüse, mageres Fleisch und Fisch esse, geht es mir besser denn je. Ich hatte beispielsweise alle 4 Wochen sehr starke Menstruationsbeschwerden, die sind seit ich SB mache bis auf ein leichtes Ziehen verschwunden. Außerdem fühl ich mich wesentlich fitter als früher, körperlich als auch geistig. Mir fällt es inzwischen viel leichter mich zu konzentrieren. Zudem bin ich tagsüber nicht mehr ständig müde. Ich muss wirklich nochmal fragen, was fehlt mir, wenn ich mich von Fleisch, Fisch, Eiern, Gemüse, Obst, Nüssen und Vollkornprodukten ernähre? Meiner Meinung nach ist es die Beste Möglichkeit, um sich wirklich gesund zu ernähren. Achja, hab damit die letzten 6 Monate trotz gelegentlicher Sünden etwas über 20 kg abgenommen….
_________________
Low carb Diät





 
Copyright (c) 2003-2004 by Naschkatzen.com.

Brigitte Diät Blutgruppen Diät Glyx Diät Suppen Diät Trennkost Diät
Diäten




Info
Sitemap
Home