Seite 51 von 53 ErsteErste ... 3141424344454647484950515253 LetzteLetzte
Ergebnis 301 bis 306 von 318
  1. #301
    Registriert seit
    18.03.2011
    Beiträge
    115
    In meinem Stammladen gibt es jetzt auch Shirataki mit Gemüse, d.h. "Spinat-Shirataki" und "Karotten-Shirataki". Ehrlich gesagt schmecken tut man das nicht. Aber es hat meiner Meinung nach eine Auswirkung auf die Konsistenz - weniger "gummig" sondern mehr "bissfest".

  2. #302
    Registriert seit
    09.04.2014
    Ort
    in der Mitte Deutschlands
    Beiträge
    508
    So, heute erster Shirataki-Test: und es war nix gummiartig; mein Mann hat es wohl lange genug kochen lassen

    Ich hatte jedoch den Eindruck, dass ich teilweise Fischgeschmack beim Essen hatte, war vielleicht aber auch nur Einbildung (behauptet zumindest meine Familie).

    Fazit: für KH-freie Kost durchaus mal in Ordnung, aber dauerhaft möchte ich die nicht haben.
    Mein Weg
    Start: 05.04.2014
    Uhu: 17.05.2014
    unter 90: 26.07.2014
    unter 80: 23.01.2015
    unter 70: in Arbeit

  3. #303
    Registriert seit
    28.01.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.689
    Zitat Zitat von Murren Beitrag anzeigen
    In meinem Stammladen gibt es jetzt auch Shirataki mit Gemüse, d.h. "Spinat-Shirataki" und "Karotten-Shirataki". Ehrlich gesagt schmecken tut man das nicht. Aber es hat meiner Meinung nach eine Auswirkung auf die Konsistenz - weniger "gummig" sondern mehr "bissfest".
    Mit "Stammladen" meinst du jetzt schon ein Geschäft und kein Restaurant, oder? Sprich: der Spinat bzw. die Karotten sind schon im Shirataki-Teig mit verarbeitet? Wie sehen sie denn in der Verpackung aus? Sind das dann einfach orange/grüne Nudeln in durchsichtiger Flüssigkeit, oder ist gleich die gesamte Flüssigkeit mit eingefärbt?

    Dass man das Gemüse nicht rausschmeckt, fände ich für mich nicht relevant; aber falls die Konsistenz wirklich etwas weniger gummiartig ist, dann wäre das für mich definitiv ein Kaufgrund! Magst du vielleicht verrate, wie dein "Stammladen" heisst, und wo er ist?


    Zitat Zitat von Lieschen11 Beitrag anzeigen
    So, heute erster Shirataki-Test: und es war nix gummiartig; mein Mann hat es wohl lange genug kochen lassen

    Ich hatte jedoch den Eindruck, dass ich teilweise Fischgeschmack beim Essen hatte, war vielleicht aber auch nur Einbildung (behauptet zumindest meine Familie).

    Fazit: für KH-freie Kost durchaus mal in Ordnung, aber dauerhaft möchte ich die nicht haben.
    So langsam glaube ich wirklich, dass es verschiedene Sorten dieser "Nudeln" gibt, bzw. dass sie sich von Hersteller zu Hersteller unterscheiden. Meine hatten nämlich, soweit ich mich erinnern kann, überhaupt keinen Fischgeruch, während die meisten hier ja nicht gerade vom Geruch des Grundprodukts angetan waren. Dafür scheinen die meisten von euch die Teile lediglich etwas härter/zäher/"glibbriger" als normale Nudeln zu finden, aber durchaus ess- bzw. kaubar. Bei mir sind die Dinger aber nach der Kochzeit genauso hart gewesen wie vor dem Kochen. Und zwar unabhängig davon, wie lange sie gekocht haben. Bei meinem letzten Versuch habe ich sie länger kochen lassen als davor, das waren sicherlich 20 Minuten. Zwischendurch immer wieder getestet. Aber es tat sich einfach nichts!

    Nun frage ich mich: kaue ich mein Essen vielleicht mehr, als diejenigen, die sie lediglich ein wenig "zäh" fanden? Oder anders gefragt: schluckt ihr einfach größere Stücke runter als ich? Ich finde sie nämlich wirklich nicht wie Glasnudeln, die bekomme ich sehr gut zerkaut, aber die Shirataki müsste ich tatsächlich mehr oder weniger ganz runterschlucken. Und das finde ich unangenehm. Hat was von Dschungelcamp... Kopf vom Wurm ab, und runter damit.

  4. #304
    Registriert seit
    13.07.2006
    Ort
    Pott
    Beiträge
    3.276
    Blog-Einträge
    2
    Die shirataki, die ich bisher probiert hatte, waren zäher als Glasnudeln, aber ich koche auch Spaghetti eher aldente. Manche mögen die ja auch einfach lieber weich.

    Es kann aber auch sein wie du sagst, dass es verschiedene Härtegrade gibt. Gibt es bei Tofu ja auch. Asiatischer Tofu ist meist weicher als den Bio-Tofu, den man so bei Aldi und Co findet.
    Neustart 2015...
    neues Spiel, neues Glück.... oder so

  5. #305
    Registriert seit
    28.01.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.689
    Zitat Zitat von unkraut666 Beitrag anzeigen
    Die shirataki, die ich bisher probiert hatte, waren zäher als Glasnudeln, aber ich koche auch Spaghetti eher aldente. Manche mögen die ja auch einfach lieber weich.

    Es kann aber auch sein wie du sagst, dass es verschiedene Härtegrade gibt. Gibt es bei Tofu ja auch. Asiatischer Tofu ist meist weicher als den Bio-Tofu, den man so bei Aldi und Co findet.
    Spaghetti bzw. Nudeln allgemein esse ich in der Regel auch "unter al dente" (als Kind habe immer rohe Makkaroni geknabbert ). Ich mag dieses "Kernige". Aber ich hatte noch nie Probleme dabei, sie zu zerkauen, auch bei Glasnudeln nicht.

    AAAABER: Ich habe gerade vorhin ein Päckchen Shirataki aus dem Asia-Laden bei mir um die Ecke mitgenommen. Ich hatte eigentlich Udon gesucht, aber in dem Regal, in dem diese immer lagen, waren sie heute nicht zu finden - dafür aber, ihr ahnt es, Shirataki! Alles voll damit, in unterschiedlicher Sorten bzw. Marken (aber alles zum selben Preis, 1,90 €). Da hat mich dann doch nochmal der Ehrgeiz gepackt und ich habe mir ein Päckchen mitgenommen, in dem die Nudeln zu winzigen Nestern gerollt sind. Die vom letzten Mal schwammen "ungerollt" in der Flüssigkeit rum, wie Udon eben, und ich glaube, dass sie auch etwas dicker waren als diese.

    Übrigens habe ich beim Kauf sogar eine gute Beratung bekommen; ein Mädl, das gerade am Regale einräumen war, hat mich gleich vorgewarnt, dass sie Geschmackssache seien und ein bisschen fester in der Konsistenz. Als ich die Chefin des Ladens (die immer an der Kasse sitzt und Nudelsuppe isst...) fragte, wie lang sie die Nudeln schon haben, behauptete sie: "Schon gaaaaaanz lange." Was Quatsch sein muss, denn in dem Laden bin ich regelmäßig (liegt ja gleich die Straße runter), und bis vor 2 Wochen habe ich sie dort nie gesehen. Aber gut.

    Bin also mal gespannt, ob's dieses Mal besser funktioniert. Und wenn nicht, werden alle anderen Sorten/Marken durchprobiert. Bis auf die eine - bei der waren die Shirataki schon zerkleinert, nämlich in winzige Stückchen, vielleicht 1/2 cm lang... Das sah echt gruselig aus, richtig widerlich. Wie Maden oder so.

  6. #306
    Registriert seit
    28.01.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.689
    Ach so, und weil in diesem Thread schon öfter gefragt wurde, wo man Shirataki in Berlin kaufen kann: das erste Mal habe ich sie in dem Asia-Laden am Alex geholt; dieses Mal war es der Asia-Laden in der Frankfurter Allee.

Ähnliche Themen

  1. Nudeln & Miracoli & Kalorien????????????????
    Von Sherry im Forum Nährwerte und Sonstiges
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 18.05.2007, 19:09
  2. Nudeln - extreme Kalorien?
    Von Gast3254 im Forum ww
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 25.10.2005, 10:40
  3. Kalorien von Nudeln und Reis?
    Von CateMonroe im Forum ww
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.08.2005, 01:21
  4. Nudeln - soviele Kalorien???
    Von perfect1409 im Forum ww
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.06.2005, 12:57
  5. Nudeln - Kalorien
    Von Kasia im Forum ww
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.02.2005, 23:14

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige