Seite 17 von 17 ErsteErste ... 7891011121314151617
Ergebnis 97 bis 101 von 101
  1. #97
    Registriert seit
    29.03.2011
    Beiträge
    2.846
    Für die Uhrzeit hast du aber einiges aus dir heraus holen können, find ich Und danke dafür! Es ist toll zu lesen, wie viel Wissen du dir angeeignet hast und weitergeben kannst. Die Literaturtipps werde ich, sobald ich etwas mehr Zeit habe, genauer unter die Lupe nehmen.

    Warum ich mir durch meine überzogenen Erwartungen und Maßstäbe das Leben so schwer mache, kann ich gar nicht genau sagen. Manchmal glaube ich, ohne die ständige Beschäftigung mit meinem Scheitern könnte ich vielleicht einfach mal nur glücklich und zufrieden sein. Komischerweise erlaube ich mir das aber nicht. Als hätte ich das nicht verdient, weil ich noch nichts geleistet habe in meinem Leben. Ich definiere mich momentan zu stark über meine Leistungen. Ich will gar nicht daran denken, was passiert, wenn ich nach meinem Abschluss nicht auf Anhieb einen Job bekomme - als wär ich dann ein schlechterer Mensch, so kommt´s mir vor. Absurderweise nimmt diese Grübelei über alles mögliche, was passieren könnte und was schon passiert ist (natürlich nur das negative) auch eine Menge Zeit in Anspruch, so dass sie mir fast schon wie eine Art Alltags- oder sogar Lebensstruktur vorkommt. Mir ist es fast unangenehm, mich das jetzt selbst mal zu fragen, aber: Was mache ich denn zukünftig mit der Zeit, die ich sonst mit Grübeln, Sorgenmachen und Mich-klein-machen verbracht habe?
    Einfach weitermachen!

    "Jeder ist ein Genie! Aber wenn Du einen Fisch danach beurteilst, ob er auf einen Baum klettern kann, dann lebt er sein ganzes Leben in dem Glauben, er wäre dumm" (Albert Einstein)

  2. #98
    Registriert seit
    07.08.2012
    Beiträge
    267
    Schön von dir zu hören! Ich glaube fest daran, dass du dein soziologisches Wissen und die dazugehörigen Kompetenzen ebenso benutzen kannst, sofern du es willst.

    Zu deiner Problematik (die mir wirklich nicht fremd ist!) fällt mir als spontane ad hoc Hypothese (kognitive) 'Langeweile' ein – lass mich etwas ausholen: die Zeit und Gesellschaft in der wir leben ist komplex, das ist ja offensichtlich; Individuen lernen im Laufe ihrer Sozialisation mehr oder weniger die Dinge, die sie brauchen: das Gehirn entwickelt logische Operatoren, der Körper lernt Radfahren und wir lernen unsere Triebe zu beherrschen (d.h. m.E. v.a. Sublimation). (dazu Elias und Webers protestantische Ethik auch)
    Du bist aufgewachsen mit der Idee der Leistung und hast gelernt dich dahingehend zu prüfen ob du deinen oder den allgemeinen Maßstäben genügst. Wahrscheinlich, so wie ich dich hier gelesen habe ist deine Leistung adäquat. Selbstreflexion, Selbstthematisierung etc. sind bisher der einzige Nutzen deiner (Primär) Sozialisation. Mit dem erweiterten soziologischen Werkzeugkasten (Sekundärsozialisation in der Uni) im Gepäck ist es nun für dich zunächst schwieriger geworden; du bist wiedermal auf dich selbst zurückgeworfen; kannst aber nun tiefere Fragen stellen und bekommst vllt. ebenso tiefe oder auch unverstehbare Antworten zurück. Dein Handwerk der Reflexion macht dir keinen Spaß mehr: Du willst auch mal aufhören können, dich ständig zu kritisieren. Soweit meine Analyse.
    Ich sagt ja dann lass es einfach...aber habe vergessen zu schreiben, dass du dir natürlich für deinen Intellekt eine andere, ebenso interessante Aufgabe suchen musst (eben das Webersche 'dicke Brett'). Ich habe hierzu für mich den Vergleich mit dem Sport immer hilfreich gefunden: Bin ich (Hoch-)(Leistungs-)Sportler bin ich entsprechend trainiert und muss mein Level auch halten bzw. verlangt mein Körper einfach nach mehr Bewegung, anders als bei Untrainierten. Ich habs bei mir nicht nur an der ständigen Selbstbespiegelung (und hier sagte mir ein bekannter Soziologe mal, das wäre nicht 'opportun'), sondern auch an meiner Wahnsinns-Ausdauer beim Kommunizieren, Disputieren, Streiten, Reden etc. gemerkt. Andere sind immer ganz fertig (und wollen nicht mehr) wenn ich gerade erst warm bin. Die Sekundärsozialisation hat diesbezüglich meiner dahingehend schon ausreichenden Primärsozialisierung (in meiner Familie wird viel geredet und viel pathologisiert) nochmal eine Steigerung meiner Fähigkeiten gebracht. Ein so trainierter Muskel (=Metapher fürs Gehirn) langweilt (und hier komme ich zum Schluss meiner Überlegungen) sich einfach, wenn er nur das bisschen Alltags-Denken, -Reden, -Fragen, -Philosophieren tbc. hat.

    Deshalb schreibe ich hier und tausche mich aus. Mir reicht das sonst nicht; mein Kopf ist immer auf dem Sprung in ein neues Abenteuer...und das macht mich dann auch glücklich, wenn ich das ausleben, ausagieren, ausdrücken kann!

    Ich bin mir sicher, du findest (d)einen Weg; das braucht Zeit. Ich hab bisher immer meine "Sommer mit meinem Gehirn verbracht" (Bart Simpson) und so geschätzte 17 Jahre gebraucht (wenn ich annehme, mit 13 damit angefangen zu sein) um dahinter (=mich, andere) zu steigen! Auch nicht gerade fix, also nur Mut!
    No matter how far I drift deep waters won't scare me tonight [Portishead]
    -----------------------------
    Recovery: Abnehmen auf unbestimmte Zeit ausgesetzt! Momentan Versuch tägl. konsequent GesU + X und kein Sport!

  3. #99
    Registriert seit
    07.08.2012
    Beiträge
    267
    Ich weiß nicht mehr von welchem Autor der Ausspruch kommt (das war glaube ich auch der mit der 'sociological imagination'), aber den finde ich nach wie vor sehr eindrücklich für die Denkbewegung:

    "from private troubles to public issues"

    LG
    No matter how far I drift deep waters won't scare me tonight [Portishead]
    -----------------------------
    Recovery: Abnehmen auf unbestimmte Zeit ausgesetzt! Momentan Versuch tägl. konsequent GesU + X und kein Sport!

  4. #100
    Registriert seit
    29.03.2011
    Beiträge
    2.846
    Ich kann total gut nachvollziehen, was du meinst und es klingt für mich sehr einleuchtend. Ich muss da jetzt erstmal noch ein bisschen drüber nachdenken Vor allem finde ich es mal wieder bewundernswert, wie selbstverständlich und selbstbewusst du mit diesem Wissen um dich selbst umgehen kannst. Vielen lieben Dank für deine Beiträge hier!

    Welche Medien oder Kanäle nutzt du denn für deinen Austausch? Schreibst du einen Blog oder ähnliches? Oder bist du noch in anderen Foren unterwegs?
    Einfach weitermachen!

    "Jeder ist ein Genie! Aber wenn Du einen Fisch danach beurteilst, ob er auf einen Baum klettern kann, dann lebt er sein ganzes Leben in dem Glauben, er wäre dumm" (Albert Einstein)

  5. #101
    Registriert seit
    07.08.2012
    Beiträge
    267
    Danke! Das kam aber auch nicht einfach so von selbst; da musste ich mich durchaus überwinden und zu entscheiden!

    ne, schreibe keinen blog; nutze manchesmal die Kommentarfunktionen und bin außer hier nur noch im Soziologen-Forum angemeldet. Ansonsten lese ich sehr viel! Ich arbeite auch noch für 19 STd. als SHK, da bleibt nicht mehr viel Zeit, aber ich fühl mich gut ausgefüllt damit!

    Dann geh mal in dich! Probier einfach eine andere Denkweise aus (wir haben ja vllt. immer das Gefühl unser Denken wäre unser Sein und wollten es deshalb nicht aufgeben; hierzu auch nochmal die Literatur über Identität) bis du eine hast, die dir gefällt, die zu deinem Leben passt...bei Fragen kannste mich gerne anschreiben
    No matter how far I drift deep waters won't scare me tonight [Portishead]
    -----------------------------
    Recovery: Abnehmen auf unbestimmte Zeit ausgesetzt! Momentan Versuch tägl. konsequent GesU + X und kein Sport!

Ähnliche Themen

  1. Wie werde ich Selbstzweifel los im Bezug auf Jungs?
    Von Schneeeule im Forum Gequassel
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.06.2012, 20:15
  2. ... so nah am Wasser gebaut / Selbstzweifel
    Von happycherrie im Forum Ich bin genervt ...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.03.2011, 18:04
  3. puh auf einmal solche selbstzweifel
    Von kiyu im Forum Ich bin genervt ...
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 07.08.2009, 11:53

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige