Aktuelle Blog-Einträge

  1. a thousand memories

    von am Gestern um 22:47 (it's better to burn out than to fade away)
    Letzten Samstag hat der Radiomann in lauten Tönen den ersten Schneefall des Jahres über Nacht angekündigt - stattdessen regnete es weiter. Dieses Wochenende tönt er schon wieder von einer weißen Decke.

    Ich habe die Weihnachtsplaylist ausgepackt, die ersten Weihnachtsgeschenke besorgt und freue mich auf den Startschuss der Christkindlmarkttouren. Die letzten beiden Wochen habe ich geackert wie blöd, ganz stoisch habe ich einfach alles immer gleich abgearbeitet, um mir Luft zu verschaffen für den Dezember.

    Und dummerweise glaube ich dem Radiomann schon wieder, will ihm glauben. Denn dieses Jahr brauche ich Weihnachten noch viel mehr als im Jahr davor. Ich freue mich auf jeglichen Kitsch und einen kleinen Rausch bereits ab Mittag.

    Das ist die beste Zeit des Jahres und ich bin quasi der Grinch in weiß-rot. Also die Weihnachtsfrau. Oder zumindest ein Weihnachtself. ...
    Kategorien
    Kategorielos
  2. Mein langer Weg!

    Mein langer Weg begann bereits vor mehr als 6 Jahren, dabei bin ich selbst erst 21!
    Ich hatte ein Startgewicht von 120 KILO!!! und heute bin ich bei 87 kilo angekommen!

    Es dauerte also "lange" um knapp 40 kilo an Gewicht zu verlieren...
    Wenn man sich überlegt, welches Ausmaß diese 40 Kilo haben... 80 Päckchen BUTTER! PURES FETT


    Heute geht es mir mit meinem neuen Gewicht sehr gut und ich bin zufrieden, obwohl ich noch weiterhin abnehmen möchte.

    Ich hatte über all die Zeit meine Motivation halten können, denn ich konnte meine Erfolge wöchentlich ohne Probleme und auf einfache weise kontrollieren und dokumentieren. Heute möchte ich das auch an euch weitergeben!

    Dank verschiedener Körperfettwaagen, war es mir möglich zu sehen wie sich mein Körper entwickelt.
    Das reine Gewicht des Körpers ist häufig sehr ...

    Aktualisiert: Gestern um 22:23 von AlexNu

    Kategorien
    Kategorielos
  3. Am "herumdümpeln"

    von am Gestern um 15:05 (happy life - happy wife)
    Hallo ihr Lieben,

    nach ewigen Zeiten komme ich mal wieder zum Schreiben. Die letzten Wochen waren unglaublich stressig - arbeiten, Uni, arbeiten, Praktikum, arbeiten, arbeiten.. Gerne hätte ich mich schon viel früher gemeldet, aber das war mir einfach nicht möglich. Nun denn.

    Gewichtstechnisch stagniere ich, was meiner Meinung nach eindeutig auf den Stress zurückzuführen ist. Ich habe durch meine sehr unterschiedlichen Tagesabläufe keine festen Essenzeiten, komme kaum noch zum Sport und das zeigt sich Ruckzuck auf der Waage durch ständige Gewichtsschwankungen. Es geht weder vor noch zurück.
    Ich hoffe, dass sich dieser Umstand nach dem kommenden Wochenende ändert.

    Am Mittwoch war ich bei 87,7kg, was im Vergleich zu meinem letzten Blogeintrag ein eindeutiges Plus auf der Waage darstellt, aber ich sehe es nicht so kritisch. Würde ich ...
    Kategorien
    Kategorielos
  4. Zwei Wochen später

    Servus!

    Mir geht es soweit gut. Das schöne ist, ich bin viel unterwegs, lerne viele Leute und Sachen kennen. Das ist wohl eines der schönsten Dinge im Studentenleben. Auch die Unabhängigkeit genieße ich sehr. Bei der Ernährung bedeutet diese Freiheit von meinen Eltern allerdings das genaue Gegenteil - nämlich absolute Kontrolle. Da ich mir selber meinen Essensplan zusammenstelle (das würde ich übrigens auch machen, wenn ich meine Ernährung nicht versuchen würde umzustellen, es ist einfach viel praktischer nur einmal in der Woche einkaufen zu gehen und es ist alles auch vom Geld her vorhersehbarer) und selber einkaufen gehe, ist später auch wirklich nur das in meinem Kühlschrank, was von meinem "Plan" abgesegnet wurde. Da kann ich abends noch so einen großen Heißhunger auf Brot und Süßigkeiten bekommen - wenn nichts da ist, ist nichts da ... und kein Supermarkt ...
  5. Freude kommt auf

    Gewicht heute morgen: 73,7kg also -2,2kg

    Ich kann das gar nicht glauben, weil ich diese Woche nicht mal Sport gemacht habe. :mrgreen
    Ganze Woche eigentlich nur relativ wenig gegessen und das wars.

    Heute hab ich mal alte Hosen anprobiert... Gr 42 passt wieder! Bin sooooooooo froh!!! Im September hatte ich immer 44 eher sogar 46!!!!!
    Diese Hose in 42 hat mir das letzte mal irgendwann letztes Jahr gepasst (so um die 70-75kg, also so wie jetzt)

    Es ist doch erstaunlich dass es so schnell geht, das man (vorallem sichtbare) Erfolge sieht
Anzeige