Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 6 von 15
  1. #1
    Gast283 Gast

    Was ist Ketose?

    Da die Zusammenfassung von Locke sonst vielleicht verloren geht, hier die Zusammenfassung

    So muss man nicht mehr danach suchen, sondern sieht es gleich als erstes...

    @locke: ich hoffe, es war okay, dass ich deine Beiträge dann gelöscht habe, anders gings irgendwie grad nich... die anderen Beiträge mit Lob habe ich im Ursprungsthread gelassen. ist zwar etwas wirr dann, aber naja...

  2. #2
    Gast283 Gast
    Locke schreibt:

    Was ist Ketose?

    Normalerweise verwendet der Körper für die Energiebereitstellung Kohlenhydrate. Nimmt man nun mit der täglichen Ernährung zu viele Kohlenhydrate auf passiert folgendes. Die überschüssigen Kohlenhydrate werden zu Fett umgewandelt und in die Speicher des Körpers eingelagert. Und das selbst wenn man nur geringe Mengen zu viel davon isst.

    Dabei entsteht sogenannte "Insulin-Hunger-Spirale".

    Der Körper schüttet für den Transport der Kohlenhydrate ein Hormon der Bauchspeicheldrüse aus: Insulin.
    Das ausgeschüttete Insulin verhindert sofort die Verbrennung von Fetten für den Energiestoffwechsel. Weiterhin sorgt es dafür das die aufgenommenen Kohlenhydrate zu Fett umgewandelt und abgespeichert werden.
    Das Problem ist, dass immer etwas mehr Insulin ausgeschüttet wird als überhaupt Verwendung im Körper findet. So werden sofort alle Kohlenhydrate verarbeitet und es bleibt noch etwas Insulin über.
    Der Körper "Unterzuckert" und das übrige Insulin sucht nach weiteren Kohlenhydraten um seine Aufgabe zu erfüllen.
    Aufgrund dieser Abläufe versucht der Körper noch mehr Kohlenhydrate zu bekommen und erzeugt ein Hungergefühl. Trotzdem also vor kurzem das zuviel an Kohlenhydraten als Fett eingelagert wurde, es aber durch das übrige Insulins im Körper nicht verbrannt werden kann entsteht die "Insulin-Hunger-Spirale".

    Jetzt kommt die Ketose ins Spiel.
    Durch den drastischen Verzicht auf Kohlenhydraten aller Art (Zucker, Mehl, Reis, Nudeln, Kartoffeln, uvm.) wird diese Spirale unterbrochen.

    Werden keine Kohlenhydrate mehr zugeführt, muss der Körper sich eine andere Energiequelle suchen: Die Fette !!!
    Für die Muskeln eine sehr gute Energiequelle für das Gehirn leider nicht.
    Das Gehirn ist das einzige Organ des Körpers das keine Fette verwerten kann. Da es nun keine Kohlenhydrate mehr gibt wandelt der Körper Fette in Ketonkörper um.
    Das nennt man Ketose.
    Mit dieser Alternative kann das Gehirn, so wird vermutet, sogar besser arbeiten als mit Zucker.

    Weiter geht´s mit dem Zusamenhang von Insulin und Glucagon.
    _________________
    Liebe Grüße
    Armin

  3. #3
    Gast283 Gast
    und weiter von Locke:


    Insulin <> Glucagon

    Aufgenommenen Kohlenhydrate werde vom Körper in Glucose umgewandelt.
    Glucose ist die Abbaustufe der Kohlenhydrate die im Körper zur Energiegewinnung herangezogen werden kann.
    Die Glucose die momentan im Körper nicht zur Energiegewinnung benutzt werden kann, wird in Glycogen umgewandelt. Hierbei werden zwei Molekühle Glucose zu einem Molekühl Glycogen. Und in die Glycogenspeicher ( Muskeln und Leber ) des Körpers eingelagert. Der Gesamtspeicher des Körpers für Glycogen ist ca. 500 Gramm. Alles was zusätzlich an Glycogen im Körper vorhanden ist wir durch das ausgeschüttete Insulin die die Fettzellen eingelagert.
    Gleichzeitig verhindert Insulin das der Körper Fette zur Verbrennung heranzieht,
    da ja die Speicherform der Kohlenhydrate ( Glycogen ) zur Verfügung steht.

    Jedes Hormon hat einen Gegenspieler.
    Beim Insulin ist es Glucagon.
    Dieses Hormon ist dafür verantwortlich Fette aus ihren Speichern zu transportieren und dem Körper zur Energiegewinnung zur Verfügung zu stellen.

    Insulin = Glycogen wird in den Fettzellen gespeichert

    Glucagon = Fette werden in Glycogen umgewandelt und dem Körper zur Energiebereitstellung zugeführt.

    Beide Hormone sind als „Gegenspieler“ zu sehen.
    Werden Kohlenhydrate aufgenommen und Insulin ausgeschüttet, wird Glucygon reduziert und so die Fettverbrennung abgeschaltet.
    Werden keine Kohlenhydrate aufgenommen kann das im Körper vorhandene Glucagon dafür sorgen das Fette zum Energiestoffwechsel verwendet werden können.

    Bei einer kohlenhydratreichen Ernährung ist das Glucagon kaum vorhanden,
    da bei jeder Nahrungsaufnahme durch die Kohlenhydrate Insulin ausgeschüttet wird.
    Dadurch wird die Freisetzung von Körperfett zur Energiebereitstellung unterdrückt.
    Nur in Zeiten kohlenhydratarmer Ernährung kommt es aufgrund des Anstieges von Glucaogn zu einer erhöhten Körperfettverbrennung.
    _________________
    Liebe Grüße
    Armin

  4. #4
    Gast283 Gast
    Locke:

    Positive Aspekte der Ketogenen Diät

    Du hast weniger Hunger!
    Ketonkörper haben eine hungerstillende Wirkung.
    Anfangs hast du sicher noch Appetit auf Kohlehydrate, was sich allerdings schon nach kurzer Zeit einstellt.

    Du hast bessere Cholesterinwerte!
    Ja es ist wahr das "schlechte" Cholesterin LDL sinkt und das "gute" Cholesterin HDL kommt auf einen optimalen Wert.

    Du bekomst bessere Blutzuckerwerte!
    Da du keine Kohlenhydrate isst die den Insulinspiegen ungünstig beeinflussen. Die Ketonkörper halten den Blutzuckerspiegel konstant im optimalen Bereich.

    Du hast eine positive Auswirkung auf deine Hormonelle Lage!
    Dein Insulin sinkt und dein Glucagon-Spiegel steigt.
    Weiterhin wirkt sich die Diät positiv auf deine Wachstomshormone STH und Testosteron aus.

    Diese Liste ist sicherlich noch unvollständig
    _________________
    Liebe Grüße
    Armin

  5. #5
    Toddy Gast
    Copyright Hinweis

    Dieser Text stammt im Orginal von

    KetoForum.de

    und darf in diesem Forum solange genutzt werden wie dieser Hinweis vorhanden ist.

    Der Link zum entsprechenden Beitag http://www.ketoforum.de/phpBB2/ftopic,3.html

    Viele Grüße
    Diäten Toddy

  6. #6
    Locke Gast
    Wurde aber teilweise geändert

Ähnliche Themen

  1. Ketose FAQ
    Von Locke im Forum Atkins
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.09.2007, 19:00
  2. Eure Erfahrungen mit der Ketose
    Von Schnecke im Forum Atkins
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.01.2007, 10:19
  3. Ketose, wo gibts die Stix ?
    Von pettipur im Forum Atkins
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.04.2005, 12:01
  4. Ketose Rezept lecker
    Von im Forum Atkins
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.04.2005, 12:37
  5. Ketose?
    Von isha im Forum Abnehmen Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.08.2004, 15:45

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige