Diät Abnehmen

 

Kalorien zählen
Home Kalorien zählen

Märchen vom Kalorienzählen



Kalorienzählen
Mühsames Kalorienzählen entpuppt sich als Kunstfehler.Jahrzehntelang ging man davon aus, überschüssige Kalorien wären für die Fettpolster auf Hüfte und Po verantwortlich. Heute weiß die Wissenschaft, dass vor allem Fett im Essen und mangelnde Bewegung die Hauptursachen für Übergewicht sind.
So entstand der Irrtum: Füttert man Schweine mit zusätzlichen Kalorien, nehmen sie zu. Ratten reagieren ebenfalls mit Gewichtszunahme auf Extrakalorien. In Tierversuchen wurde bewiesen, dass Tiere überschüssige Kalorien in Fett umwandeln. Und dabei macht es keinen Unterschied, ob die Tiere die zusätzliche Energie in Form von Kohlenhydraten, Fett oder Eiweiß fressen. Für Tiere ist Kalorie gleich Kalorie. Lange Zeit wurden die Ergebnisse aus den Tierversuchen ohne Prüfung auf den menschlichen Organismus übertragen und das "Kalorienzählen" als einzig möglicher Weg zum Wunschgewicht propagiert.

Mensch ist nicht gleich Tier
Die Forscher nahmen an, dass der Mensch genauso auf Extrakalorien reagiert wie Tiere, nämlich mit Gewichtszunahme. Leider wurde diese These niemals konkret überprüft, denn dann wäre schnell klar geworden, dass der menschliche Körper sehr wohl zwischen den vier Kalorienträgern (Fett, Kohlenhydrate, Eiweiß und Alkohol) unterscheidet.

Endlich kommt die Wahrheit ans Licht
In einer großen Studie wurden amerikanische Studenten über mehrere Wochen mit zusätzlichen Kalorien gefüttert. Zuerst bekamen die Studenten jeden Tag eine Extraportion Fettkalorien auf den Teller und nahmen zu. Im Anschluß daran erhielten die Studenten ihre Extraportion Kalorien in Form von Kohlenhydraten. Das Ergebnis: Die überschüssige Energie wurde vom Körper verbrannt und wanderte nicht in die Fettpolster. Mittlerweile wurden die Ergebnisse durch viele weitere Studien belegt.
Fazit: Überschüssige Fettkalorien wandern in die Fettpolster, überschüssige Kalorien aus Kohlenhydraten werden verbrannt und führen nicht zur Gewichtszunahme. Kalorien pauschal einzuschränken ist ungesund.
Wer seine Ernährung so weit herunterschraubt, dass er nur noch 1000 oder 1200 Kalorien zu sich nimmt, riskiert zwangsläufig eine Mangelversorgung an wichtigen Nährstoffen. Mit normalen Lebensmitteln kann die ausreichende Versorgung mit lebenswichtigen Nährstoffen bei so geringer Kalorienzahl nicht geschafft werden. Funktionieren kann die optimale Versorgung des Körpers mit Vitaminen, Mineralstoffen und Eiweiß nur mit speziellen diätetischen Gerichten, die vom Gesetzgeber zum Abnehmen zugelassen sind. Solche Mahlzeiten bietet zum Beispiel Slimnet.de im Rahmen seines modernen Gewichtstrainings im Internet an.
________________________
Kalorienzählen





 
Copyright (c) 2003-2004 by Naschkatzen.com.

Brigitte Diät Blutgruppen Diät Glyx Diät Suppen Diät Trennkost Diät
Diäten




Info
Sitemap
Home